Zum Inhalt springen

und 2020 wird weitergequasselt


maritta
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Iiebe Andrea, wie war denn nun der Besuch deiner Mama bei deinem Vater ? Weisst du schon etwas ?

Deine Schafe sind der Hit. So schöne Kuscheltiere und vor allem auch verschmust. Deine Hühner leben hoffentlich diesmal lange.

Ich vermisse das Foto von deinen Werken ! Oder habe ich es übersehen?

Ganz liebe Grüsse

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nee, hast Du nicht übersehen, Jutta - ich hab noch kein Foto gemacht... *ähem*

Der Besuch meiner Mutter war eigentlich gut, so wie sie es geschildert hat. Mein Vater hat wohl mehrfach gesagt, dass er sich freut, dass sie da sind, es gab auch keine Szene beim Abschied, mit dem Test hat alles gut geklappt, nur mit Maske die ganze Zeit war etwas doof, aber Hauptsache, ein Besuch war möglich.

Aber meine Mutti war mehr als erschrocken, wie stark mein Vater auch körperlich abgebaut hat. Sie hat ihn  ja nun 6 Wochen nicht gesehen und war wohl ziemlich geschockt. Laut meiner Schwester, die ja schon 2 x da war, sieht er schon länger so dünn aus... Ich glaube, da kam vieles zusammen bei meiner Mutti - das schlechte Gewissen, ihn "abgeschoben zu haben", die Angst vor dem Besuch sowieso, vor allem davor, dass er wieder mit nach Hause möchte usw. - sie ist wohl hinterher ziemlich zusammen gebrochen und hat sehr viel geweint. (Im Heim hat sie sich "natürlich" zusammen gerissen). Ich hatte abends erstmal per Whatts App gefragt, wie es denn war, da wollte/konnte sie nicht schreiben oder sprechen.... am nächsten Tag dann hat sie in einer Mail alles berichtet. Und heute haben wir vormittags mit ihr telefoniert, da klang sie schon wieder ganz gut, konnte auch mal lachen.... ich denke, die ganze Anspannung hat sich gelöst und der ganze Kummer musste mal raus. Ich hoffe, dass es jetzt besser wird und sie sich nun, da sie es gesehen hat, nicht mehr so sehr einen Kopf macht, wie es ihm wohl so geht. Coronabedingt soll weniger besucht werden im Heim, aber sie möchte nun jeden Monat einmal hin, Dank Schnelltest ist das ja möglich.

Alles besch...eiden, auch wenn wir froh sind, dass er einen  Platz im Heim hat. Aber es löst leider nicht alle Probleme...

Ja, unsere Schafe sehen richtig gut aus, dicke Wolle, die sie in einigen Nächten auch schon brauchen konnten, an 18 Grad warmen Sonnentagen ist es schon zu viel des Guten... 😉

Und Hella fängt schon an, mich auch "pflegen" zu wollen. Sie knabbert immermal an meinen Sachen während ich sie kraule... da muss ich aber aufpassen, ich denke, wenn sie mal meine Haut mit erwischt, finde ich das weniger lustig. Jetzt lässt sich auch unser erstes Herdwickschaf, Hedwig, am Kopf kraulen! Wie man sich über so etwas freuen kann... 😍 Nur Hellas Zwillingsschwester Hanni bleibt auf Abstand, sie frisst mal Brot aus der Hand, aber mehr als kurzes Anstupsen duldet sie nicht, dann ist sie wieder weg. Auch gut, hab eh nur zwei Hände und schaffe es so schon nicht, alle 3 Kraulschafe zu verwöhnen...😂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Andrea, Du hast so viel geschrieben, super! Danke für Deine Berichte.

Ja, Deine Eltern - das ist alles nicht schön, ich kann mir das schon vorstellen. Aber was will man machen? Für Dich ist es nicht einfach, das nur aus der Ferne mitzukriegen. Und für Deine Mutter ist es sehr schwer, das alles zu verkraften, die Situation an sich und die Sorgen um Deinen Vater. Dazu dann noch Corona, wo man seine Lieben nur selten besuchen darf. Ach Mensch! - Aber gut, dass Du mit ihr reden kannst und sie bei Dir ihren Kummer los werden kann. Dass sie trotzdem auch mal lacht, ist schön. Ich wünsche Euch und besonders Deinen Eltern alles Gute.

Mit Deinen Kraulschafen - das klingt ja wieder so nett. Eure Tiere haben es gut.

Ich habe auch schon lange nichts mehr gezeigt, aber ich stricke in letzter Zeit nur einfache Socken, mehrere Paare für unsere Tochter, die ja keine mit Muster mag. Dann Weihnachtssocken mit viel Glitzer, auch nur einfach glatt gestrickt - also nichts Besonderes. Im Moment habe ich Weihnachtssocken auf den Nadeln mit dezentem Glitzer, was mir besser gefällt, aber mit ganz viel Jacquard - da muss ich an Bine denken und ihre Kommentare dazu. Ach, Bine!

Am Donnerstag wird eine Tante von mir beerdigt. In der selben Reihe, wo das Grab von Christian ist. Wegen Corona findet die Trauerfeier nur draußen auf dem Friedhof statt und nur im engsten Familienkreis. Aber mit einem Riesenabstand dürfen wir auch dabei sein und wenn die Familie weg ist, auch ans Grab gehen. Das sind Zeiten!

Bleibt alle schön gesund!

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

habe gerade mal alles nachgelesen. Andrea, das ist auch nicht so einfach für dich, so bisschen aus der Ferne zuzusehen. Aber schön dass deine Mutter über alles reden konnte, das tut immer gut. Ist natürlich jetzt schade, dass man nicht so oft zu Besuch kommen kann bei deinem Vater. Aber vielleicht würde es ihm noch schwerer fallen, wenn deine Mutter jeden Tag käme. Ist nicht einfach. Ich wünsche euch alles Gute.

Deine Geschichten von den Schafen sind immer herrlich, da hat man immer was zum schmunzeln.

Rosalie wir gucken auch gerne ganz normale, einfache Socken kann. 🙂

Die Coronazeiten sind nicht einfach, aber wir bleiben vorsichtig und ich werde diese Woche mal meine Weihnachtsdeko sichten. Das soll doch alles so sein wie immer. Unsere Tochter will auch kommen, ich hole sie dann mit dem Auto aus Osnabrück ab.

Ich wünsch euch eine gute Woche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Ihr Lieben! 😘

Wir werden es ähnlich machen wie ihr, Monika - unsere Tochter hat über Weihnachten frei und mein Mann wird sie mit dem Auto aus Köln abholen... so bringt sie nix aus dem Zug mit hierher, zurück ist ihr das dann eher egal... 

Unser Sohn muss leider arbeiten, er hatte letztes Jahr frei und sie überlegen, ob er seine Freundin auf dem Weg zum Dienst zum Vater nach Frankreich bringt - sie hat ihre Familie schon gefühlt ewig nicht gesehen und leidet da schon ein wenig drunter... aber man muss sehen, ob eine Fahrt möglich ist, in Frankreich sind ja auch schon mal strengere Regeln.... hier ist jedenfalls auch immer Platz für sie, da wissen wir auch, dass sie sich gut entspannen kann.

Ja, Rosalie, so eine Beerdigung unter Coronabedingungen ist auch etwas bizarr. 

Und ich kann mich den anderen nur anschließen - auch einfache Socken sehen wir gerne! Und mit Glitzer würde ich auch gern sehen! 🙂

Ich muss aber gestehen, die Socken für meinen Sohn sind nun schon auf dem Postweg... muss auch gleich los, Schwiemu wird am Montag 80 und sie soll auch eine Kleinigkeit bekommen.

Sieht aus, als wäre gerade eine Regenlücke, dann werde ich mal los fahren. 🖐️

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr Lieben, Ihr wartet also auf meine Sockenbilder ....? Ich schaue mal, was ich fotografiert habe, drei Paar sind schon verschenkt.

Weihnachten werden wir wohl allein bleiben und unsere Tochter und ihren Mann leider nicht sehen können. Aber mein Mann möchte einen Tannenbaum und den soll er dann auch haben. Wir werden versuchen, es uns trotzdem ein bisschen schön zu machen.

Die Beerdigung hat mich sehr mitgenommen, hat wieder Vieles aufgewühlt. Und dann - ich hätte so gern meinen Onkel mal in den Arm genommen ...ich habe ihn noch nie so "klapprig" und elend gesehen. Auch wenn es mir weh tat, wir haben doch lieber Abstand gehalten ....aber nicht alle waren so vorsichtig. Wir waren auch mehr Leute als gedacht.

Einen schönen Sonntag, auch wenn es hier grad' sehr November mäßig trübe ist.

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Weihnachten so ganz allein ist auch nicht schön, aber manchmal geht es nicht anders. Dann muss man es sich zu Hause schön machen, etwas leckeres kochen und dann auch mit der Tochter telefonieren.

Ich war heute bisschen sauer auf Schwiegermutter, sie  und ihre Schwestern halten sich kein bisschen an die 2-Haushalte-Regeln. Meine Güte, unsere Kinder treffen seit langem ihre Freunde nicht mehr, hocken immer zu Hause im homeoffice und online-Studium. Thomas geht mal mit einem Freund spazieren und Oma turnt lustig durch die Gegend. Ich habe ihr gesagt, zwei Wochen vor Weihnachten soll sie sich mal ein bisschen auf uns beschränken, damit sie Weihnachten mit uns und Katrin verbringen kann. Sie haben nun mal alle Asthma, gerade allergisches A. wird immer mit Medikamenten behandelt. DAs muss ja wohl mal gehen. Boah, wenn Katrin deswegen nicht kommen möchte.....

Mal sehen, wie es wird. Drückt mir die Daumen, dass sie mal drüber nachdenkt. Regt mich gerade richtig auf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja Monika, manche denken da nur an sich. Wie viele Rennen ohne Maske herum oder halten den Abstand nicht ein. Und wenn ich die Demos sehe, könnte ich mich aufregen. Corona wäre ja nicht schlimmer als ne Grippe usw. Und fühlen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt. Und wegen denen gehen die Zahlen nicht runter und es verlängert sich alles. Aber Wehe sie haben dann Corona und es ist kein Beatmungsgerät mehr frei !!!!° Ich kann da auch so wütend werden.

Ich halte auch alle Regeln ein. Ust das denn so schlimm ?

Gute Woche

Liebe Grüsse

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann es auch nicht verstehen - mir wird schon fast schlecht, wenn ich Berichte über diese Demos sehe und die Menschen höre -glauben die das wirklich, was die da von sich geben?? Unfassbar!

Bei den meisten geht es um ein Stück Stoff, was sie kurzzeitig tragen müssen - das ist doch kein Weltuntergang! Kein Sport, wenig Kontakte, ja, alles doof, aber nicht lebenswichtig!

Wenn jemand sich aufregt, weil seine Existenz durch die Maßnahmen bedroht ist oder gar schon den Bach runter gegangen ist, das kann ich verstehen - aber gerade die haben noch Verständnis!

Es gibt ein Video auf youtube mit einer "Jana aus Kassel", die bei so einer Demo auf die Bühne steigt und anfängt, sich mit Sophie Scholl zu vergleichen, weil sie auch seit Monaten für die Freiheit kämpft .... HALLOOO???? UNGLAUBLICH!!

Superreaktion eines Ordners, der ihr daraufhin seine Weste vor die Füße schmeißt und sich weigert, für so einen Bockmist noch den Ordner zu machen. 

Und Moni, Deinen Ärger über die Schwiegermutti kann ich nachvollziehen! Und ich würde es eigentlich eher so machen, dass ich ihr sage - wenn Du das nicht änderst, dann wirst Du Weihnachten nicht bei uns sein, dann verbringen wir das Fest nur mit Kathrin, da wissen wir, dass sie sich an Regeln hält. Punkt. 

Rosalie, das ist bestimmt sehr traurig, wenn jemand so traurig ist und man ihn nicht so trösten kann, wie man eigentlich möchte. DAS finde ich das Schwierigste an dieser Zeit, das man so zurückhaltend sein muss. Es gibt einige gute Freunde, die wir immer umarmen, wenn wir uns sehen - das fehlt echt. Und jemanden spontan in den Arm nehmen, weil etwas Schlimmes passiert ist, ist für mich eigentlich auch normal - aber das sollte man wirklich nicht machen oder wenn, dann mit Maske. Und noch zusätzlich für diese kurze Zeit die Luft anhalten ..... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Meinungen, da stehe ich mit meiner zum Glück nicht alleine da.

Genau, Luft anhalten haben wir gemacht, als wir Katrin an ihrem Geburtstag gesehen haben und uns mit Maske umarmt. Das tat gut.

Ach man hat doch schon seit März Maske tragen geübt. Ich habe viele, von denen immer welche ihre Runde in der Waschmaschine drehen und die anderen benutze ich. Das geht schon, besser als krank zu werden. Und mittlerweile kennt man auch welche, die Corona haben. Eine ehemalige Arbeitskollegin von meinem Mann, genau so alt wie wir, liegt deswegen im KH, aber nicht auf Intensiv. Sie schrieb eine whatsapp-Nachricht, dass das wirklich schlimm ist und wir uns bitte streng an die Regeln halten sollen. Das machen wir auch.

Puh ich bin seit 4 Uhr wach, so beschäftigt mich das.

Aber heute werden Kekse gebacken, davon gehen dann auch welche in das Päckchen an Katrin. Sie freut sich bestimmt. Sie sagt auch, dass sie zur Zeit viele Karten und Briefe und Päckchen an ihre Freundinnen verschickt. Da haben sie alle ihre Freude damit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Querdenker und Coronaleugner kann ich auch nicht verstehen und machen mich auch total wütend.

Überhaupt ...natürlich ist das Masken tragen lästig und es ist schade, dass man Vieles nicht machen kann, was einem sonst gut tut ....aber begreifen diese Leute denn nicht, dass auch ihretwegen die Zahlen nicht runter gehen ...das regt mich auch maßlos auf.

Traurig finde ich wirklich, dass man sich nicht spontan in den Arm nehmen kann. Das ist schlimm und tut mir weh! Dass unserer Tochter Weihnachten nicht bei uns sein wird, auch! Überhaupt, wenn ich an Weihnachten denke ohne Christian ....

Moni, vielleicht solltest Du wirklich Andreas Rat annehmen, wenn Deine Schwiegermutter so unvernünftig ist. Es wäre doch schrecklich, wenn Katrin wegen ihr nicht kommen würde.

Ach, nee, was ist das alles kompliziert! Man muss sich immer wieder aufraffen, um trotzdem halbwegs positiv zu bleiben. Wir versuchen es ...aber es klappt nicht immer.

Liebe Grüße

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da sind wir 4 uns ja alle einig.

Ich habe eine gute Bekannte, von der ich mich inzwischen distanziert habe  auch so eine Querdenkerin. Sie ist so lieb und nett, aber momentan gibt es nur dieses eine Thema fast, Corina und da prallen Welten gegeneinander. Sie bombardiert mich mit diesen Sachen und ich habe ihr gesagt, sie solle  mich damir in Ruhe lassen. Ich fühle mich nicht in den Grundrechten eingeschränkt sondern behütet.

Na da hatte ich etwas gesagt. 🤪

Also, habe ich mich zurück gezogen  ich will keinen Streit.

Liebe Grüsse

Und Moni wieder gute Nächte. Ich würde es auch so halten wie Andrea schrieb. Entweder sie hält sich an die Regeln oder sue bleibt Weihnachten Daheim.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hätte ich mich auch zurück gezogen, Jutta, Ich glaube, mit solchen Leuten kann man - jedenfalls im Moment - leider nicht reden.

Ja, Moni, ich wünsche Dir auch wieder gute Nächte. Deinen/Euren Konflikt kann ich mir richtig vorstellen. Ich weiß ja nicht - kann oder will - Deine Schwiegermutter nicht einsehen, dass es jetzt wichtig ist, vorsichtig zu sein? Sie ist ja eine richtig alte Frau. Falls sie es nicht verstehen sollte, täte sie mir ja wieder leid. Ich kenne sie ja nicht.

Vielleicht hilft es ja tatsächlich, wenn Du energisch bist und ihr deutlich sagst, Regeln einhalten, oder Du musst Weihnachten zu Hause bleiben. Ich drücke Dir die Daumen, dass sie das doch einsieht!

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Jutta - Deine Entscheidung ist richtig, da helfen leider keine Argumente! So traurig das ist, dann ist kein Kontakt besser. Wir haben auch einen Freund, der da sehr besondere Ansichten hat. Wir haben jetzt schon ewig nicht mehr telefoniert, da er sich auch so seltsam geäussert hat - kein Streit, aber uns fehlten dann auch etwas die Worte. Er betonte, da kann jeder seine Meinung zu haben, aber es ist trotzdem komisch. Er ist auch Risikopatient mit Zucker und Wasser im Körper und auch schon 65 .... jetzt will er sich nicht mal gegen die normale Grippe impfen lassen, was er schon seit Jahren macht, weil er da plötzlich misstrauisch ist!? Da steht man dann da und denkt sich .... Hääää?

Nun ja....

Uns geht es zum Glück gut, auch wenn ich mir am Freitag einen schweren Holzstuhl auf meinen rechten großen Zeh fallen gelassen habe... AUA!!! Schön blau und auch etwas dick. Ich war auch vorsichtshalber beim Arzt gestern, aber nix gebrochen zum Glück. Den Salbenbverband mache ich aber nachher ab - da passen kaum noch die Schuhe... 😉 

Bei den Tieren ist auch alles okay, die Hühner machen im Moment richtig viel Spaß! Die sehen super aus, schönes glattes Gefieder und putzmunter. Die kommen immer sofort angelaufen, wenn wir da ankommen und wuseln um die Beine herum. Ich mach mir immer einen Spaß draus und spiele für sie den Hahn - mein Mann lacht mich dafür ja aus. Aber wir 4 Hühner  😂  haben unsere Freude dran! Wenn ich mich nämlich bücke, dann stellen die Hühner sich geduckt hin und spreizen ein wenig die Flügel ab, ich streichle sie dann 2 bis 3 Mal über den Rücken und zupfe am Schwanz, den sie dann extra hoch recken und anschließend schütteln sie sich. Irgendwann schaffe ich das auch mal mit der Kamera in der Hand... Dann bekommen sie neben einem Baum auf der Schafwiese ein paar Haferflocken und getrocknete Mehlwürmer hin gestreut und picken drauf los. Zur Belohnung gibt es jetzt für uns schon seit letztem Mittwoch täglich 3 Eier - es legen also endlich alle Drei. 💪 🙂

Die Schafe haben auch noch gut zu futtern auf den Wiesen, kriegen aber inzwischen noch Kartoffeln dazu und manchmal gehackte Zuckerrüben. Hella und die anderen Herdwicks ab und zu mal etwas Brot - heute hatte ich EIN Pizzabrötchen mit, dass ich in Scheiben geschnitten und getrocknet hatte. Das war ja nur was für den hohlen Zahn und ruck zuck war es alle und sie leckten mir noch die Finger, in der Hoffnung, noch ein Krümelchen zu finden...

Ob die Böcke schon fleissig waren, können wir nicht sagen - das machen die scheinbar doch lieber ohne Beobachter... 😉 Einmal hab ich Apollo auf eine Mutter springen sehen, ansonsten wurde viel geschnuppert, aber mehr nicht. Naja, wird schon geklappt haben. Und noch bleiben die Böcke ja auch noch dabei.  🙃

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh schön Andrea. Du schreibst das immer so süss. Ich stelle mir das dann richtig bildlich vor.

Auf ARD gibt es gerade wieder bei Fakt die Querdenker.

Kinder seien ja wie im Knast in der Schule. Dauernd Händewaschen, desinfizieren, Maske usw.

Die haben echt einen Knall.

Eigentlich müssten wir eine Demo machen gegen so viele ohne Hirn.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen, da erleben wir ja ähnliche Sachen. Aber mir geht es wieder besser. Ich habe gestern Kekse gebacken und später haben wir zum Tee reichlich davon probiert und mit unserem Sohn zusammen den Weihnachtsfilm vom letzten Jahr geguckt "Christmal Chronicles". Heute kommt auf Netflix der zweite Teil. Das war sehr gemütlich und ich habe gut geschlafen.

Seit unser Sohn nur noch virtuelle Kontakte hat, sitzt er auch gerne mit uns zusammen, das ist schön. Ich habe vorgeschlagen, dass er mal mit Oma redet, dass er viel weniger Kontakte hat als sie und auch gut durch kommt. Wenn man sich versteht, geht vieles.

Heute will ich Adventsgestecke machen, Katrin möchte auch ein kleines. Mal sehen ob es die Reise im Paket übersteht. Ich habe schon viele Kleinigkeiten eingepackt für ihren Adventskalender.

Am besten wir ärgern uns nicht mehr über die anderen, Schwiegermutter ist noch voll fit im Kopf, also diese Ausrede hat sie nicht. 🙂

Rosalie für euch ist das hart, Weihnachten so allein, kann deine Tochter nicht doch für einen Besuch kommen. Ich hab gestern gesehen, bei unserer Nachbarin tragen die Kinder Maske, wenn sie mal vorbeikommen.

Andrea alles Gute für deinen Zeh! Deine Geschichten sind immer herrlich, ich kann mir das wirklich bildlich vorstellen!:) Ja die Tiere und die Natur sind wie immer, das erdet einen und man hat seine Freude daran.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja habe ich es doch Gestern vollkommen vergessen Andreas Zeh alles Gute zu wünschen. Hiermit sei es schnell nach geholt.

Ich hatte nur noch die süssen Tiergeschichten um Kopf.

Genau Moni, die Tiere erden uns.

Meine beiden Enten liebe ich . Sie sind zwar nicht zahm, ich kann sie nicht streicheln wie Andrea ihre Hühner,  aber ich unterhalte mich mir ihnen und wenn sie dabei ihre Köpfe dann immer so schräg halten und mich so lieb anschauen, da geht das Herz auf  .

Wenn ich sie rufe kommen sie mir ihren kleinen Beinchen angerannt, mittags, wenn es Reste von Kartoffeln, Reis oder Nudeln gibt, brauche ich nur kurz an den Topf klopfen, schon kommen sie aus dem Teich und zur Futterstelle und bedanken sich mit einem lauten Geschnatter.

Auch meine Miezen geben mir so viel.

Auch wenn die Mausi mich oft beim Stricken nervt. Es ist so wundervoll mit Tieren.

Die sind ehrlich , wahre Freunde.

So nun will ich aber anfangen mit Weihnachtsdeko.  Dafür aber noch erst die Fenster putzen.

Zeigt mal was ihr so schon gemacht habt .

Liebe Grüsse

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure ausführlichen Tierberichte, Andrea und Jutta.

Ich kann mir vorstellen, dass Ihr sie richtig gern habt und wieviel Spaß sie Euch machen. Andere würden vielleicht nur über die Arbeit, die sie damit haben, stöhnen. Ihr schreibt so nett darüber. Andrea ich kann mir auch bildlich vorstellen, wie Du mit Euren Hühnern spielst ....😀 . Herrlich!

Gute Besserung für Deinen Fuß!

Schön, dass es Dir wieder besser geht, Moni.

Nein, Moni, leider kommen unsere Kinder dieses Jahr nicht zu uns. Wir wollten ja zu ihnen, aber das geht auch nicht. Das liegt leider alles an der Pandemie, aber das ist hier zu viel zu schreiben.

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...