Zum Inhalt springen

2017....... und es wird munter weiter gequasselt


Moni1
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ja, Rosalie!!! :grinning: :grinning: :grinning: ....was den Schal von Karl-Heinz betrifft.

Da Du ja auch beim Aufribbeln die Maschen neu aufnehmen musst, brauchst Du hier nicht die vernähten Fadenenden suchen. Nimm eine kleine Handarbeitsschere und schneide, ca. 10 Maschen vom Rand entfernt, ein einziges Maschenglied auf. Danach löst Du die Maschen in  beide Richtungen auf, indem Du den Faden Maschenglied für Maschenglied so rausziehst. Der Faden, der 10 Maschen vom Rand entfernt ist reicht später zum Vernähen. Der nach der anderen Seite wird mit der Zeit zu lang, den kannst Du während der Auflösung immer wieder mal kürzen, Hauptsache Du lässt dann am Ende ein Stück zum Vernähen übrig. Um die offenen Maschen "sauber" auf der Nadel zu haben, stricke ich immer noch eine Reihe rückwärts, bei 2 Reihen hast Du sogar genügend Garn zum Abketten.

Beim Loop kommt es darauf an, wie er gestrickt ist.

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 551
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

  • maritta gesperrt und abgepinnt dieses Thema
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...