Zum Inhalt springen

2017....... und es wird munter weiter gequasselt


Moni1
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Nun wird es aber Zeit, mich hier auch mal wieder zu melden.

Moni, geht es Dir inzwischen besser?

Bine, ich weiß ja, dass Du gelernt hast, mit Deinen Beschwerden zu leben. Das ist sicher nicht immer einfach. Ich wünsche Dir auch, dass es nie mehr so heftig wird wie vor zwei Jahren.

Mit der Arbeit - ich finde ein gutes Arbeitsklima ist total wichtig. Habe auch schon Mobbing erlebt, das war ganz furchtbar!!!

Die beste Zeit für mich war die im Einzelhandel, wo ich eigentlich nur als Aushilfe gearbeitet habe. Wir hatten oft  Spaß und viel gelacht und uns gegenseitig geholfen. Auch schwer gearbeitet, Kartons geschleppt und Waren eingeräumt usw. Alle zwei Wochen musste neu dekoriert werden. Und wir haben auch selbst geputzt. Das war nicht nur nett bedienen und kassieren. Oft war es total stressig und ich habe so manche Überstunde gemacht. Aber wenn das Arbeitsklima stimmt und der Job an sich Spaß macht, geht man gern zur Arbeit.

Unser Workshop letzte Woche war übrigens gut - und auf der Puppenböse war es für mich traumhaft schön. Ich habe nicht widerstehen können und mir wieder ein neues (altes) Puppenkind gekauft.

Liebe Grüße

Rosalie

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 551
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Gemeinsamkeiten mit meiner Gabriele, Bine?

Ich habe eine andere Puppe, die sieht fast aus wie meine Schwester als Kleinkind.

Gestern habe ich eine geschenkte Puppe kaputt gemacht, die muss jetzt zum Puppendoktor. Ich habe sie eingefettet (soll man ja bei den alten Puppen) und bei der Gelegenheit versucht, ihr ein anderes Kleid anzuziehen. Leider war das zu eng. Und da das Puppenkind eh schon schlappe Arme hatte, sind die Gummibänder ganz gerissen und beide Arme einfach abgefallen.

Liebe Grüße

Rosalie

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...Na Rosalie, zum Glück gibt es ja den Puppendoktor. Und es scheint wie im echten Leben zu sein. Ich habe meiner Andrea,  als sie knapp 3 Jahre alt war, das Schlüsselbein gebrochen. Frag nicht, wie ich da gelitten habe. Mein Kind nur im ersten Moment.Die war Happyend über den spannenden Arztbesuch und noch glücklicher über den Rucksackverband.

Und das Kinderbild meiner Mutti .... Diese Haarlocke an der Stirn ist es, war Parallelität zeigt.

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die war echt unglaublich hart im Nehmem. Zuerst hat sie natürlich geweint. Aber dann im KrankenHaus, das war spannend. Zuerst wurde die Kleidung nicht ausgezogen, sondern abgeschnitten ... Dann wurde geröntgt und zum Schluss das Highlight ... Der Rucksackverband.

Die Kinderkrippe war ca. 3km von unserer Wohnung entfernt. Morgens fuhr da der Bus hin, aber nachmittags gab es um diese Zeit keine Verbindung. Zu Fuß mit Andrea war ich dann gute 50min. untwrwegs. Es war November und die Fußwege mit nassem Laub bedeckt. Ich hatte sie an der Hand und als sie ausrutschte habe ich sie instinktiv an ihrem Arm nach oben gezerrt und dabei ist es passiert

War ein sog. grüner Bruch. Dabei bleibt die elastische Knochenhaut heile. Nach 1 Woche wollte der Doc. Den Verband abmachen ... Da ging das Gebrüll los. Die ließ niemand an sich ran,  aber nicht weil sie Angst hatte, sondern weil sie so stolz auf ihren RUBSAB war und den nicht hergeben wollte. Der Doc meinte nur, ich soll irgendwann versuchen ihr das Ding nachts, während des Schlafes, wegzunehmen. Auch das klappte nicht ... Sie war jedesmal sofort wach und brüllte wie am Spie§e. 

Am Wochenende waren wir bei Freunden eingeladen und sie freute sich auf ihre Freundin Susi. Vorher sind wir alle unter die Dusche und natürlich  mit RUBSAB. Obwohl sie noch klein war verstand sie nachher, dass sie sich entscheiden musste  RUBSAB AB, oder nicht mitfahren zu Susi ... Da war dann doch die Susi wichtiger.  

Mit Speck fängt man eben Mäuse.

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh je - das kann ich mir vorstellen, dass man sich dabei Gedanken macht!   :scream:  Aber ich denke, da hätte jeder so reagiert, wie oft wird das gemacht, ohne dass ein Knochen bricht! Bei Bekannten hat die große Schwester ihrer kleinen Schwester (wenige Monate) die Schulter ausgerenkt beim "Liebhaben"! Damals meinte der Arzt wohl auch, dass das oft vorkommt, weil alles noch nicht so stabil ist. War aber auch schnell wieder vergessen.

Grüner Bruch - hab ich auch noch nicht gehört. Aber gut gelöst, die Sache mit dem Rucksackverband. :grinning:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was für Kinder alles wichtig sein kann ....sogar so ein "Rubsab"!

Unser Sohn hatte auch mal eine "Grünholzfraktur", da war er im Kindergarten auf den Arm gefallen. Anstatt uns zu benachrichtigen, ließ man den armen Kerl stundenlang damit sitzen. Er wurde damals immer mit einem Kleinbus gebracht und abgeholt, denn sein Kindergarten (für behinderte Kinder) war in einem anderen anderen Stadtteil. Jedenfalls drückte mir der Fahrer sein Mitteilungsheft in die Hand, darin stand, er habe sich wohl den Arm verstaucht. Wir mussten dann noch schleunigst zum Unfallarzt ....und ich war so sauer, dass sie nicht direkt angerufen hatten. 

In der Schule für Körperbehindete ist dann mal so etwas Ähnliches passiert, da hatte er sich ein Bein schlimm verstaucht und konnte vor Schmerzen nicht auftreten. Wegen seiner Gleichgewichtsstörungen konnte er ja nicht auf einem Bein humpeln ....da ließen sie ihn doch tatsächlich zum Bus krabbeln. Als ich mich darüber beschwerte, hieß es, die Fußballspieler würden mit so etwas sogar weiterspielen .....unglaublich, oder?!

Ich könnte Romane schreiben.

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja Rosalie ... und die nennen sich dann Erzieher. Offensichtlich haben die den Beruf verfehlt.

Andrea hattecihre ganze Kindheit durch das Pech, dass sie bei der Verteilung von Zahnspangen, Brillen und Schuheinlagen nie im Verteiler war. Ihr könnt Euch ihre Freude nicht vorstellen, als man bei der Läusekontrolle bei ihr Nisse gefunden hatte. Ein Heidentheater, als ich ihr mit diesem Spezialhaarwaschmittel die Haare waschen wollte. Nein, sie wollte ihre Läuse ausbrüten, damit sie endlich mal mIT Sandra und Katrin mithalten konnte, die hatten nämlich schon echte Läuse. Zufällig kam meine Freundin, ihre Patentante, die ist Friseurin. Sie schaute sich das an und fand heraus, dass das Weiß in ihren Haaren, loose Schuppen waren. Also haben wir nicht gewaschen und Andrea wartete darauf, endlich echte Läuse zu haben. Irgendwie hat sie das dann aber vergessen.

Ein halbes Jahr später tauchte ihre Cousine mit einem Gipsarm auf. Sie hatte einen echten Bruch, aber sie sollte am Tag jeweils für eine halbe Stunde die offene Gipsschale abgewickelt bekommen. Angeblich gäbe da ne besseren Heilungeffekt. Wann immer diese halbe Stunde war, saß Steffi weit ab von allen anderen Menschen und keiner durfte auch nur auf 3m an sie ran. Andrea durfte sich dann den Gips ausleihen. Der war für ihren Arm zwar zu groß, aber das war egal....Hauptsache ein Gipsarm.

 

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:joy: Bine, Bine - Deine Andrea war wohl schon sehr speziell! :grinning:

Rosalie - was Du da schreibst ist echt Horror! :scream:

Unser Sohn ist in der 1. Klasse auch mal sehr heftig auf den Kopf gefallen und ihm war entsprechend übel. Anstatt selbst einen Krankenwagen zu rufen, haben die Lehrer umständlich versucht, uns telefonisch zu erreichen, was in Zeiten ohne Handy ja nicht so einfach war.... Das war schon ein doofes Gefühl, den Jungen dann auf der Rücksitzbank selbst zum Arzt zu fahren, er war nicht wirklich bewusstlos, aber auch nicht ganz da und ich hab mir den Mund fusselig geredet, damit ich höre, dass er "noch da" ist...

Die Erklärung für das keinen Notruf wählen hab ich nie so recht verstanden und ich kann nur hoffen, dass das heute anders gehandhabt wird. Aber eine so freche Antwort hab ich auch nicht bekommen. Im Gegenteil, es war gerade Kirmeszeit  und die Klassenkameraden haben Kai dann sogar gebrannte Mandeln und ein Lebkuchenherz gebracht, weil er ihnen so leid tat. :relaxed:

Hier scheint heute die Sonne und es soll wohl auch den ganzen Tag so bleiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh ja ... Da hört man so einige Gruselgeschichten. Die Reaktion der Erzieher ist doch eigentlich dumm. Käme sofort der Notarzt, wären sie selbSt die Verantwortung los. Die Kinder können einem leid tun.

Andrea .... Das war sie wirklich. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh Bine. Deine Andrea ist ja ne Marke.:joy::joy::joy:

Schon einen ordentlichen Dickkopf, wie Tabea auch. Die wollte neulich bei der U 8 dem Doktor nicht sagen was auf den Bildern zu sehen ist.  Draussen hat sie dann der Mama fast alle aufgezählzt. Zahnpastatube, Katze, Biene usw. Auf die Frage hin warum sie nichts gesagt hat kam nur : Ich hatte keine Lust.

Rosalie, solche Sachen kommen immer wieder vor, da muss man echt den Kopf schütteln. Die haben doch eine Ausbildung dafür und dann das !!!!

Man versteht vieles nicht was passiert, wie blöd manche Menschen sind, wie kalt und gefühllos  nur auf sich bezogen. Hilfeleistungen werden immer weniger. Jeder ist mit sich beschäftigt.

Schauen wir lieber auf gute Sachen, sonst wird man noch depressiv bei so viel Schlechtem was man hört und liest.

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Knuffel:

Oh Bine. Deine Andrea ist ja ne Marke.:joy::joy::joy:

Schon einen ordentlichen Dickkopf, wie Tabea auch. Die wollte neulich bei der U 8 dem Doktor nicht sagen was auf den Bildern zu sehen ist.  Draussen hat sie dann der Mama fast alle aufgezählzt. Zahnpastatube, Katze, Biene usw. Auf die Frage hin warum sie nichts gesagt hat kam nur : Ich hatte keine Lust.

 

Och, das hat Andrea auch versucht. Ihre Freundin Sandra, Brillenträgerin, hatte ihr den Tip gegeben: "...wenn du die Buchstaben falsch sagst, dann denkten die, du kannst die nicht erkennen und bekommst ne Brille".

Hat auch zunächst funktioniert und wir bekamen ne Überweisung für den Augenarzt. Ich hatte aber den Braten gerochen und ihr so nebenbei gesteckt, dass es eine Augenärztin merkt, ob das Kind flunkert .... da kam sofort die Frage: "woran denn?" "...na, weil sie dann keine Brille findet, durch die sie auch wirklich sehen kann, oder kannst du durch Sandras Brille was sehen?" ...."doof ist nur, dass wir in dem Fall, weil wir die Ärztin angelogen haben, die Kosten für die Untersuchung bezahlen müssen ....und ob wir dann noch in den Urlaub fahren können?????.  Der Urlaub an der Ostsee war übrigens auch mit ihrer Freundin Susi geplant, die, weswegen sie auch ihren pitschnassen Rubsab geopfert hatte. Mit der Brillengeschichte war sie schon ein paar Jahre älter.... sie gab die kleine Flunkerei zu und die Ärztin war ihr dann auch nicht böse. Wir Erwachsenen haben natürlich geschmunzelt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bine, da habt Ihr ja gut reagiert bei Andreas Flunkerei. Gut, dass die Ärztin auch nicht böse war.

Und Tabea? Hat sie es denn irgendwann doch aufgezählt? Was steht denn jetzt da in der U 8?

Ich erlebe auch immer wieder im Gemeindeladen, dass die Kinder in dem Alter nichts sagen wollen, wenn man sie etwas fragt. Kann ich sogar verstehen. Wenn sie einen nicht kennen? Oder nur ganz selten sehen? Ich kann sie dann gut in Ruhe lassen - aber der Arzt muss das Kind ja nun testen.

Andrea, das war ja auch unmöglich, dass die Lehrer nicht direkt einen Krankenwagen und dann Euch angerufen haben. Manchmal versteht man es nicht.

Bei unserem Sohn waren zum Glück nicht alle Lehrer oder Erzieherinnen so ...da gab es auch sehr nette. Aber manche fand ich wirklich fehl am Platz.

Momentan hat er Glück. In der Werkstatt kommt er gut zurecht, die meisten Betreuer sind nett. Und die Sozialarbeiterin im Haus auch.

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ihr Lieben, so ich habe erstmal alles nachgelesen, war ja lange nicht hier. Meine Güte, wie manche Lehrer oder Erzieher sich verhalten, man versteht es nicht.

Ein Bekannter meiner Schwiegermutter hat letztens den Kindern beim renovieren geholfen und auf einmal über Brustschmerzen und Schmerzen im linken Arm geklagt Die haben ihn doch tatsächlich mit ihrem Auto in die Arztpraxis gefahren. Der hat dann den Krankenwagen gerufen und ihm vorab schonmal was gegeben. Aber das hätte auch schief gehen können.

Ja mit Kindern kann man was erleben, da musste ich doch schmunzeln über deine Andrea, Bine.

Rosalie deine Puppe sieht sehr schön aus! Der Puppendoktor kann die andere Puppe sicher wieder reparieren.

Meine Erkältung ist fast weg, bisschen Husten ist übrig geblieben. Der November ist wie jedes Jahr ein Monat mit vielen Überstunden, so stricke ich nicht viel zur Zeit und bin auch nicht so oft am PC. Ich werde aber versuchen, regelmäßiger am Wochenende hier reinzuschaun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moni, deine Erkältung kommt gerade bei mir an. :mask: Hab heute früh Halsweh gehabt. Das war tagsüber besser, und jetzt ist es wieder da.

 

Irgendwie rast die Zeit im Moment. Kaum ist ein Wochenende vorbei, steht das nächste schon vor der Tür. Das ist schon fast gruselig. Immerhin habe ich heute alle Adventskalender gefüllt. Aber ein Adventsgesteck habe ich noch nicht. Frank hat am 1. Advent Geburtstag. Ich kümmere mich gerade mehr darum als um Advent. Ich habe uns eine Bowlingbahn für 2 Stunden reserviert und Frank davon nichts gesagt. Wir fahren einfach mit ihm los, und irgendwann wird er merken, wo es hingeht. Das wird ihm gefallen. Und abend machen wir Homekino. Ich habe den Film (T)Raumschiff Surprise von und mit Bully Herbig besorgt. Dazu gibt es Chips, Flips und Schokolade. Und dann machen wir uns einen lustigen Abend.

Die Kinder schenken Frank ein T-Shirt mit der Aufschrift "Superhelden ohne Umhang nennt man PAPA". :joy:

 

Nächste Woche will ich dann noch Plätzchen backen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke der Nachfrage, Andrea. Mir geht es soweit ganz gut. Die Arthrose macht mir sehr zu schaffen. Und jetzt hat mich noch eine Erkältung erwischt. Ich habe dolle Halsweh. und wenn die Nase nicht verstopft ist, dann läuft sie. Trotzdem fahre ich morgen mit Freundinnen auf den Weihnachtsmarkt nach Winterthur. Ich werde mich mit Taschentüchern und Bonbons eindecken. Und gut einpacken werde ich mich auch. wir werden es schon nicht zu arg treiben. Die eine Freundin ist nämlich schwanger und kann auch nicht so lange rumlaufen. Wir werden sicher irgendwann in einem Cafe landen und danach wieder gemütlich heimfahren.

Ansonsten geht meine Therapie weiter wie bisher. Täglich eine Tablette, alle drei Wochen eine Infusion und alle drei Monate eine Spritze in den Bauch. Das ist alles erträglich. Nur, je länger es dauert, desto mehr geht manchmal im Kopf herum. Aber das ist sicher normal. Die letzten Untersuchungen, die gemacht wirden sind, haben gezeigt, dass der Tumor in der Brust um ein Drittel kleinergeworden ist. Das macht doch Hoffnung.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön, was und dass  man hier von Dir liest, Judith. ICh dachte schon, Du lässt Dich hier gar nicht mehr sehen und war ein bisschen traurig.

 Deine Sorgen um Deine Gesundheit sind ja nicht von ohne. Aber Du hast ja zumindest ein bisschen Erfolg in Deinem Kampf ... denk weiter positiv und ich drücke die Daumen, dass alles ein gutes Ende findet.

Ich glaube, das Shirt, was !Deine Kinder schenken, bekommt der Richtige. Dein Mann ist echt ein toller Papa!!!

Unbekannterweise alles Gute zum Geburtstag und habt einen schönen Tag!

Ach so, hier noch ein guter Rat ... Andrea hatte auch ganz schlimm mit Arthrose zu kämpfen und starke Schmerzem. Sie hat konsequent ihre Ernährung überdacht und umgestellt ....und ist beschwerdefrei. Keine Schmerzen mehr!

 

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo meine Lieben. Ja Judith da sagst du was. Die Zeit rennt und ich komme kaum mehr hinter her.

Das ist ja mal ne tolle Geburtstagsidee von euch. Das wird ein toller Tag. Und wie wunderbar das der Tumor schrumpft und schrumpft. Trotzdem denke ich dass böse Gedanken sich oft breit machen. Jag die zum Teufel und mache weiter so . Du bist klasse und läßt dich nicht unterkriegen, auch nicht von so einem blöden Tumor.

Bine wie sieht die Diät gegen Arthrose aus `Meine Knieschmerzen bringen mich seit Wochen bald zum Heulen. Ohne schmerzmittel geht gar nichts und die Abstände zwischen der Tabletteneinnahme werden immer kleiner.

Andrea, hier zieht gerde ein Schäfer mit seiner riesigen Schafherde von Feld zu Feld. Er meinte, am 10.12. müte er wieder in den Stallungen sein, denn da beginnen die Geburten . Ich dachte immer die Lämmchen kommen erst im Frühling.

Ich bin fleißig am Weihnachtsgeschenke stricken. Mein Wichtelpaket wäre auch fertig. Wann schicken wir das eigentlich ab ?

Am 6.12. habe ich erst einmal einen Termin für meine Rente. Wann ich wirklich gehen kann usw.

Heute habe ich endlich mit Deko für Advent im Haus angefangen. Mittwoch habe ich draussen alles geschmückt. Den Adventskranz muss ich Morgen noch machen.

Seid ihr schon fertig ?

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb Knuffel:

Bine wie sieht die Diät gegen Arthrose aus `Meine Knieschmerzen bringen mich seit Wochen bald zum Heulen...

Das ist keine Diät .... Sie verzichtet auf Fleisch und Wurst und isst ganz viel Gemüse. Ich müsste aber mal nachfragen, weil ich meine, sie achtet noch auf andere Sachen. Andrea ist da sehr diszipliniert ...und eben wieder schmerzfrei.

Und eben fällt mir noch ein, Uwe hat so eine Strahlentherapie machen lassen. Diese Empfehlung kam von meiner Schwester, die das tagtäglich am Patienten durchgeführt hat. Alle paar Jahre muss man das wiederholen, dadurch kamen die Patienten auch wieder, sie waren alle von dieser Therapie begeistert.  Komischerweise verschreiben das die Ärzte nur selten, ganz viele Ärzte glauben an die Wirkung gar nicht. Bei Uwe waren das 2x 6 Behansaugen mit einem Zwischenraum von 6 Wochen. Danach waren auch bei ihm die schmerzen weg.

Morgen ist ja schon der 1.Advent .... und heute hab ich noch das Weihnachtsschmücken vor mir :grin:

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • maritta gesperrt und abgepinnt dieses Thema
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...