Zum Inhalt springen

2017....... und es wird munter weiter gequasselt


Moni1
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Muss so ein Abszess nichtoperativ behandelt werden? Und so weit ich mich erinnern kann, danach tamponiert werden? So war es jedenfalls bei mir. Die meinten damals, dass es nur so richtig beseitigt wird.

Moni, dann hattest Du ja letzte Woche richtig Glück mit dem Wetter.  Kommende Woche soll es wohl Schmuddelwetter geben.

Wir hatten heute Garteneinsatz auf den Gemeinschaftsflächen. Wie immer waren von 34 Häusern ca. 1/3 vertreten.Da ärgere ich mich jedes Jahr. Dieses Jahr wurden sogar die großen Bäume beschnitten. Die Männer  waren da schon seit Donnerstag zu Gange. Von unserem Reihenhauskomplex (9 Häuser) waren alle dabei, zwar zu unterschiedlichen Zeiten, aber das ist egal. GEGENÜber ist ein Eigentümerpaar, beide schon weit in die 70. Er  hatte schon etliche Schlaganfälle, ist geistig nicht mehr fit und sitzt im Rollstuhl. Sie kann auch nicht mehr so zupacken, dafür hat sie den Grill aufgestellt und für alle Beteiligten Bratwurst gegrillt und Getränke spendirt. Das fand ich klasse. 

Ich war gestern wieder zur faszienbehandlung, heute Morgen tat mir jede einzelne Faser und jeder Knochen weh. Aber nachdem ich mir eine Schmerztablette eingeworfen hatte, konnte ich mich wieder gut bewegen.

Nachmittags kamen dann Andrea und Jens aus dem Urlaub und haben kurz Zwischenstop bei uns gemacht. Nun sind sie wieder weg, ja stimmt Jutta, man freut sich immer, wenn sie da sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 551
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

Bine, das ist immer so eine Sache mit den Gemeinschaftsarbeiten, egal wo, leider ziehen da nie alle mit.

Aber sehr nett, dass das Ehepaar Euch mit Essen und Trinken versorgt hat.

Moni, unser Wasser ist hier nicht so gut wie Eures, das stimmt. Aber meine Schwester mag halt weder Milch noch Sahne im Tee und mein Mann trinkt generell nicht gern Schwarztee. War ja alles nicht schlimm - ich fand es nur ein bisschen schade, weil ich mir das so nett gedacht hatte.

Ja, Andrea, ich vergesse leider immer zu fotografieren, das fällt mir dann erst hinterher ein. Werde mal versuchen, mich zu bessern.

Liebe Grüße

Rosalie

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ihr Lieben, ja ich hatte richtig Glück mit dem Wetter letzte Woche. Ich war sehr viel im Garten und alle schwere Arbeit ist jetzt geschafft. Jetzt sind nur noch ein paar kleinere Sachen zu erledigen. Am Donnerstag hatte ich ein bisschen Hilfe von meinem Mann. Am Freitag hab ich dann mehr "Urlaub" gemacht, es hat geregnet, das passte ja. Da war ich nur einkaufen, habe gekocht und dann gemütlich gesessen und gestrickt.

Heute hatten wir Freunde zum Frühstück eingeladen, das war auch sehr schön. Wir haben lange zusammen gesessen.

Nächste Woche geht es wieder los, ab Dienstag bin ich in unserer Zweigstelle und dort ab Donnerstag alleine. Das ist immer blöd, da hetzt man sich immer ab und es wird auch später, weil die Arbeit für zwei alleine schlecht zu schaffen ist. Die Kollegin hat Urlaub und ich kriege nur für Mittwoch Ersatz. Naja, ich mache so wie ich kann, dann dauert es halt für alle länger.

So, jetzt will ich noch ein bisschen stricken und dann früh ins Bett.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das war ja schön, Moni, dass Du Dir vor Deiner stressigen Woche, die Du jetzt vor Dir hast, etwas "Urlaub" gönnen konntest.

Wir hatten jetzt auch ein paar Tage Regen und Wind, aber es soll ja noch mal besser werden.

Am Donnerstag kommt unsere Tochter für ein paar Tage, ich freue mich schon.

Ich wollte Euch eigentlich meine letzten Socken zeigen, mit einem Muster von Jutta - aber leider hat der dritte Versuch auch nicht geklappt???

Liebe Grüße

Rosalie

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

rosale, darf ch denn deine Socken hier einstellen ? Ich habe ja dein Foto. Die für dich meintest du ?

Ich sitze hier hustend herum. Naja gibt schlimmeres. Füle mich nach jeder kleinen "Tat" total schlapp und matschg. Habe aber kein Fieber.

Bin diese Woche krank geschrieben. Warte gerade auf mein Laborergebnis ob ich Antibiotika nehmen muss oder nicht.

Das Liegen und viele Sitzen tut meinem Rücken nun gar nicht gut, aber meine Strickteile werden schneller fertig und ich stelle das nächste gleich in meinen Thread.

Ja liebe Moni, so ist es für die die arbeiten, die dürfen sich oft teilen anstatt dass och Jemand eingestellt wird. Für mich müssen nun meine Kolleginnen auch einspringen, das tut mir dann immer so leid.

Wollte eigentlich den schönen Herbstwald hier einstellen, aber scheinbar habe ich die Fotos auf dem Handy gelöscht.

Na ja ihr wißt ja wie wundervoll so ein Herbstwals aussieht.

Schön Rosalie dass deine Tochter mal kommt. Ich freue mich auch immer sehr wenn meine kommt. Am Wochenende habe ich wieder Tabea und Leon, bis dahin muss ich wieder fit sein.

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jutta, dann wünsche ich dir gute Besserung! Was testen die denn im Labor, ob du AB nehmen musst oder nicht?

So die Woche ist rum, endlich! Gestern waren es 10 Stunden, unmöglich finde ich das! Hab ich Chef auch gesagt, dass ich nicht mehr bereit bin, alleine in Westerstede zu arbeiten. Dafür ist zuviel zu tun.

Heute habe ich erstmal eingekauft, gleich bis Dienstag, denn am Montag muss ich auch arbeiten. Die Waschmaschine läuft und gleich will ich draußen noch die Blätter von der Einfahrt fegen.

Morgen bin ich mit meiner Klöppelgruppe auf der "Fadenlauf" in Filsum. Wir klöppeln da. Bin sehr gespannt, was es Neues gibt, ich werde bestimmt was Schönes finden.

fadenlauf.thumb.jpg.ff9bc8de1c1811227b61b64ca7e4ce78.jpg

Meine Klöppellehrerin will, dass ich vorne sitze und klöppel, komischerweise steuern viele Besucher auf meinen Platz zu, wobei das egal ist wo ich sitze, ich war schonmal aus Platzmangel ganz in der Ecke, da haben sie mich auch gefunden. Ich erkläre dann immer, wie ich das mache und dass wir so eine nette Gruppe sind und so haben wir in den letzten Jahren schon 3 neue Mitglieder bekommen. Das ist schön.

Ich glaube, ich habe so ein freundliches Allerweltsgesicht, dass sich immer jeder traut mich anzusprechen.

In Westerstede im Krankenhaus können 20 Leute in weißen oder blauen Kitteln oder in Bundeswehruniform durch den langen Flur eilen, wenn einer was sucht, fragt er immer mich. Und ich weiß es dann manchmal nicht und muss mich erst schlau machen, da wir ja unser Labor im Ärztehaus haben. Naja ich mach das immer und ich weiß immer gut Bescheid, was im KH so los ist, weil ich mit den Leuten z.B. im Fahrstuhl rede.

So, Thomas ist gerade vom Sport gekommen, jetzt geh ich erstmal in die Küche, mein Mann muss heute den ganzen Tag arbeiten.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja das kommt dabei heraus liebe Moni wenn man seine Freundlichkeit so schön ausstrahlen kannst wie du es machst. Brummelgesichter traue ich mich auch nicht anzusprechen.

Ich muss ja auch 2 X die Woche mindestens 10 Stunden arbeiten, das ist immer sehr heftig und ich benötige danach immer lange Zeit mich wieder zu erholen

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jutta, wenn Du magst, darfst Du gern meine Socken zeigen. Danke für Dein Angebot! Warum das  bei mir nicht funktioniert hat, keine Ahnung? Ich versuche es nachher noch mal mit anderen Socken.

Stimmt, Moni, Du hast wirklich ein so nettes Gesicht, das fand unser Sohnemann ja auch, als er Dich auf dem Foto sah. Kein Wunder, dass die Leute Dich gern ansprechen.

Und Ihr beide müsst so viele Stunden arbeiten. Habt Ihr Euch ein bisschen erholen können?

Wie war denn das Klöppelwochenende, Moni?

Liebe Grüße

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rosalie ist deine Tochter wieder fort ? Und hattet ihr schöne Tage miteinander ? Ich denke doch ja. Gestern kam Jessica mit Familie wieder unverhofft zu mr. Ich freue mich darüber immer riesig.

Andrea, geniesse deinen Urlaub. Ich geniesse gerade die 2 Feiertage. Heute haben wir ja auch noch einen, aber da hätte ich ja sowieso frei.

Aber man hat leider immer so viel Arbeit die auf einen wartet. Warum macht man sich auch blos so viel ?

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Jutta, unsere Tochter ist wieder zu Hause.

Es war schön mit ihr, ja. Mit dem Essen (Gluten und Laktose frei) hat alles gut geklappt. Wir waren zweimal in der Stadt ....und sie hatte mal Zeit für ihre alte Schulfreundin.

Jetzt bin ich ein bisschen traurig, wir sehen uns ja nicht oft - und überhaupt - man lebt sich doch leider etwas auseinander. Das muss man wohl akzeptieren.

Wir haben hier auch zwei Feiertage.

Liebe Grüße

Rosalie

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Rosalie, Ich bekomme deine Sockenfotos nicht verkleinert. Irgendwie habe ich auf dem PC noch kein gescheites Programm und komme noch nicht mit dem Speichern ganz klar. Schade. Die sind so toll die Socken. Ich versuche es aber noch einmal, muss ja irgendwann mal mit meinem Laptop und den Eigenschaften zurecht kommen.

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke liebe Jutta, aber mach' Dir doch bitte nicht so viel Mühe!!!

In den nächsten Tagen werde ich mich noch mal selbst damit befassen. Es hat doch sonst funktioniert.

Momentan habe ich so einige Termine. Morgen ist ein Work Shop über 6 Stunden zu unserer Arbeit im Gemeindeladen. Ich bin mal gespannt.

Am Sonntag gönne ich mir was Schönes. Ich fahre mit meiner Puppenfreundin zu einer Puppenbörse. Darauf freue ich mich sehr.

Und Geburtstagssocken will ich auch noch fertig stricken.

Liebe Grüße

Rosalie

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche dir auch viel Spaß, Rosalie. Da gibt es bestimmt viel zu sehen.

Ich bin stark erkältet und am Freitag nicht zur Arbeit gegangen, mal sehen, ob es übers Wochenende besser wird.  So  bin ich warm eingemummelt in meiner Sofaecke und gucke fern und ab und zu stricke ich ein bisschen.

Heute schien hier mal die Sonne und mein Mann hat die Blätter vom Rasen geharkt. Da hatte sich schon ganz schön viel angesammelt. Die Woche über hat es fast nur geregnet.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gute Besserung, Moni!

Bei mir war heute Großkampftag .... ich habe im Schlafzimmer alles auf den Kopf gestellt, geputzt, geflimmert und ausgemistet. Menno, was sich da so alles ansammelt.

Für den Nachmittag hatte ich noch bisschen Arbeit mit nach Hause genommen. Das hatte ich im gestern Büro nicht fertig bekommen. Allg. ist ja bekannt, Selbstständige arbeiten selbst und ständig, ist eben selbst gewähltes Elend! Und nun werdet Ihr sagen, weshalb ich das nicht am Montag fertig mache .... die Kundin wil das morgen unterschreiben. Also .... die 7-Tage.Arbeitswoche ist eingeläutet! :grinning::grinning::grinning:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 4.11.2017 um 19:55 schrieb BineOmi:

 die Kundin wil das morgen unterschreiben. Also .... die 7-Tage.Arbeitswoche ist eingeläutet! :grinning::grinning::grinning:

Was?? Am Sonntag hast du eine Kundin? Das würde mir im Traum nicht einfallen, irgendjemanden am Sonntag zu belästigen.

Mir geht es heute schon bisschen besser, gestern habe ich gearbeitet und heute und morgen habe ich frei. War heute bei meinem Hausarzt, weil ich am Samstag so starke Bauchschmerzen hatte, aber nur 10 min. lang. Da hat er ein EKG gemacht, weil er meinte, bei Frauen äußern sich mitunter Herzprobleme mit Bauschmerzen. Aber war alles in Ordnung. Er meint vermutlich Magen wegen zuviel Stress.

Ich lasse es nun ruhig angehen, kleine Mahlzeiten, habe keine Beschwerden. Im Dezember werden wir einen Reha-Antrag stellen. Mal sehen, ob der wieder bewilligt wird. Ich werde wieder bisschen was dazu schreiben, so überall wo Platz ist auf dem Antrag...

Gleich geh ich zum Friseur, hänge noch Wäsche auf und koche. Dann ist Sofazeit, ich habe gestern ein Stirnband angestrickt, es hatte heute Nacht das erste Mal gefroren bei uns.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja ja liebe Moni, der Stress. Mein Magen rebbeliert auch gerade dagegen. Bei mir ist es eher psychischer Stress. Aber schön dass deine Erkältung nach läßt.

 

Rosalies "Familie" wird immer größer und sie muss dann auch fleißig für ihre Kinder stricken.

Was hat meine Mama alles für meine Puppenkinder alles gestrickt !!!! Die hatten bald mehr an zu ziehen wie ich.

 

Bine, also Sonntag würde ich auch nie Jemanden mit solchen Sachen belästigen. Irgend einen Tag braucht man auch zum Erholen !!!! Pass auf dich auf.

 

Am Samstag habe ich bis zum Dunkelwerden im Garten gearbeitet. Ich liebe es, aber mein Rücken nicht.:joy:

Der meinte nach 4 Schubkaren Laub zusammenharken ( gegenüber ist ja der Wald ), wäre mal ne Pause nicht schlecht. Ok, dann habe icheben noch 2 Stunden Äste gehäkselt.

Weihnachten rückt immer näher und immer mehr Ideen kommen was ich eigentlich noch stricken könnte zum Verschenken. Ja, da muss ich nächstes Mal gleich nach Weihnachten anfangen um das zu schaffen für Weihnachten 2018.:sweat_smile:

Ich brauche unbedingt ein gutes kostenloses Fotoprogramm auf meinen Laptop. Hat Jemand einen Tipp ?

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

. ....Ach was .... Damit komme ich klar. Ich habe ja meinen Kundenstamm seit fast 22 Jahren. Da baut man schon so einige besondere Kundenkontakte auf. Außerdem gibt es bei mir nur digitales denken .... arbeiten und Geld verdienen, oder nicht arbeiten und nix verdienen. Bei mir gibt es weder bezahlten Urlaub, noch bezahltes Krank. Ich habe zwar eine Krankentagegeldversicherung, aber die greift erst nach dem 28. Tag uns deckt nur die fixkosten .... Sonst wäre sie zu teuer.Bisher habe ich sie nur geltend gemacht, als ich so lange mit meinem Rücken ausgefallen bin. Ein anderes Wehwehchen, wie Grippe o.ä., dauert ja nicht länger als 1-2 Wochen, ist damit nicht abgedeckt. Meist bleibt man da nur zu Hause, wenn es wegen Fieber wirklich nicht möglich ist, zu arbeiten. Meinen Kollegen geht es da genauso.

Trotzdem Moni ... Ich wünsche dir gute Besserung. So ein Friseurbesuch tut ja der Seele auch gut!

Und Du Jutta bist offensichtlich trotzdem glücklich, wenn der Garten Dir so Schlimmes antut. Damit käme ich nicht zurecht, zumal Du ja nie lange am Erfolg Freude hast. ... Die Natur zerstört sich ja immer wieder selbst. 

Wir haben letzten Monat wieder ein Stück unseres Gartens entsorgt. Unsere linke Grundstücksgrenze war mit einer 2.5m hohen Hecke bewachsen. Die hatten wir mal gepflanzt, als neben uns eine Fam. mit einem kleinen Jungen wohnte. Der konnte beim Spielen natürlich nicht einschätzen,  wo deren Garten endet und unserer anfängt.  Inzwischen wohnt da eine alleinstehende Frau, zu alt um noch mal Kinder zu kriegen. In Reihenhäusern kümmert sich ja eigentlich jeder um seine rechte Grundstückseite. Da aber damals unsere Nachbarn links Mieter waren, blieb das an uns hängen. Dem Uwe wurde aber das Hecke schneiden auch zu viel. Unsere Nachbarin war nicht so vom Wegfall der Hecke begeistert. Sie war für ihren Garten der kpl. Sichtschutz, deshalb wollte sie den Heckenschnitt übernehmen, das wäre für uns okay gewesen .... Nur leider ist da nix passiert. Kurzerhand haben wir nun eine Fa. beauftragt, die kpl. Hecke zu entfernen. Wenn sie möchte, kann sie ja auf ihrer Seite eine Neue pflanzen. Ich finde unseren Garten ohne dieses Monster schöner und pflegeleichter. Am liebsten würde ich ja diesen Steingarten mit Pflanzkübeln haben.... Aber die Vorbereitungen dazu wären für Uwe auch enorm aufwendig ...Das will ich ihm nicht zumuten. Ich habe echt ein süßes, kleines Häuschen .... aber der Garten nervt einfach. Ein Teil der Wurzeln ist noch im Boden. Ich habe mal gehört, dass es da ein Mittel gibt, was die Wurzeln schnell verfaulen lässt. Muss mal meinen Bekannten anrufen, der ist Gärtner.

Wir gestalten nun unseren Garten so, dass er mit minimalen Aufwand schön, und vor allem, ordentlich ist.

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ok Bine.  Du gehst in deiner Arbeit auf. Ist auch als Selbständige etwas anderes.

Ich hae früher auch sehr gerne gearbeitet, das ist inzwischen nicht mehr der Fall, denn es ist egal was man macht, es wird gemeckert.

Mein Garten ist ein schöner Ausgleichssport und nachdem ich in diesem Jahr viel geerntet habe, will ich nächstes Jahr den Nutzgarten vergrößern. Es ist so toll wenn man sich daraus ernähren kann. Frischer und gesünder geht nicht.

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber Jutta ... Ich rede auch hier nicht vom Unkrautjäten im Gemüsebeet, sondern von den sinnlosen, immer wiederkehrenden und schweren Arbeiten in Deinem Grundstück, die Deinem Rücken so gar nicht gut tun, das hast Du schon oft genug berichtet.  

Und dass ich in meiner Arbeit aufgehen, das würde ich nicht grad behaupten. Ich habe mich aber nun mal vor über 20 Jahren entschieden, diesen auszuüben. Damals hat es wirklich Spaß gemacht. Heute mache ich einfach das Beste drauß. Als ich letztens so lange richtig krank war, wurde mir der Unterschied zu meiner früheren Festanstellung bewusst. Damals hatte ich eine größere OP und war 8 Wochen krank. Das habe ich erst im KH, später auf dem Sofa ausgesessen. MEin Konto wurde trotzdem bedient.  Ich hatte beruflich keine Unkosten, die weiter beglichen werden mussten. 

Hatte ich Urlaub, das Gehalt kam trotzdem ... Das war schon schön. Aber nun ist die Situation eine Andere und es ist zu spät, da noch mal was zu ändern, ich denke da positiv und mach eben das Beste drauß. 

Ich hatte  früher tolle Jobs .... super Spaß hat mir die Zeit als Konstruktionstechniker in der Leiterplattenentwicklung gemacht. 

Ich jedenfalls bin froh, dass ich wieder so einigermaßen fit bin ... Vor 2 Jahren um diese Zeit, konnte ich mir nicht vorstellen auch nur 1 Schritt, ohne diese Wahnsinnsnervenschmerzen, wieder laufen zu können. ... laufen, liegen, schlafen, sitzen, alles war die Hölle. ...freiwillig würde ich solche Schmerzen nicht wieder wollen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

liebe Bine, ich wünsche Dir alles Gute und dass so etwas nicht wieder kommt.

Ich habe mich schon öfter mal gefragt ob ich etwas anders machen würde in meinem Leben wenn ich wieder neu anfangen könnte. Ich weiss es nicht.

Man muss aus allem das Beste machen. Zufriedenheit ist der Schlüssel zum Glück.

Jeder macht es sich so wie er es für sich am schönsten findet.

Ich könnte nie in der Großstadt leben, andere die dort leben würden nie aufs Land wollen. Und so ist es mit allem.

In diesem Sinne macht euch ein herrliches Wochenende je nach Geschmack !!!!!

LG

Jutta

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte im Hochhaus im 10.Stock, mitten in der Stadt, leben. Aber wichtig wäre mir ein Balkon, ein Fahrstuhl und einen Einstellplatz in der Tiefgarage...und die Wohnung müsste schön dein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • maritta gesperrt und abgepinnt dieses Thema
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...