Zum Inhalt springen

2016 ....... und es wird munter weitergequasselt


maritta
 Teilen

Empfohlene Beiträge

hallo meine lieben mich gibt es auch noch.

Aber nun schnell zu Judith. Ja es ist nicht einfach solche Worte vom Arzt zu verdauen. Manuel hatten sie es ja auch vor unserem Italienurlaub gesagt dass er evtl. einen Darmtumor hätte oder es könnte auch eine Metastase sein. Der ganze Urlaub war irgendwie dann nur voller Sorgen und Gedanken wie es wohl weiter geht.

Dann bin ich ja mit ihm nach Hamburg gefahren und habe ihn zu den Ärzten begleitet. Heraus kam ; So ein Lipidknoten an der Wirbelsäule, viollkommen harmlos im Grunde wenn der nicht auf Nerven drückt und somit Probleme macht.

 

Ich habe in letzter Zeit viel gewerkelt und viel Besuch gehabt , trotzdem habe ich abends ab und an mal gestrickt und die Ergebnisse zeige ich euch heute imn meinem thread.

 

Ärger gab es beruflich bei mir zur genüge , aber ansonsten ist alles ok.

Jetzt gibt es Essen.

Bis später

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 757
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

so und nun habe ich schnell mal alles nachgelesen, auch dass von Andrea mit der Notfallstation.

So Ähnliches kenne ich ja auch von meiner Arbeit und wenn dann der Sanka Jemanden bei uns abholen muss, dann werden die meisten Patienten plötzlich ganz friedlich und sind froh nicht der jenige zu sein der mit Sanka oder gar Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht wird.

Manchmal haben wir solche Fälle 3 X in der Woche. In letzter Zeit wirklich sehr häufig.

 

So und nun mache ich erst einmal Küche sauber. Wenn Männer kochen .........

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

war mit Manuel grad auf dem Volksfest. Ist nicht so meins und drum sind wir auch schon wieder Daheim.

 

Bine, schön dass es mit deinem Rücken wieder recht gut geht. Mache blos weiter mit deinem Sport, das ist das Beste was man machen kann.

Nur schade dass du kaum noch Zeit für Handarbeiten hast. Würde aber trotzdem gerne deine Mojos weiterhn anschauen. Oder strickst du keine mehr ?

 

Ja es ist hier sehr ruhig geworden. Schade. Bei facebook wird ja einiges gezeigt, aber dort bin auch ziemlich selten.

 

Habe dort Maritas Werke bewundert, super schön,

 

Andrea, es ist so schwer ab zu nehmen wenn der Partner dauernd einen mit Leckereien versorgt. Manchmal kann ich stark bleiben und ablehnen, aber immer schaffe ich es nicht.  Musste mir Gestern schon neue Klamotten kaufen weil ich in nix mehr hinein passe. Hatte meine großen Sachen alle weg gegeben, wollte nie wieder so viel zunehmen und nun ? Nun stehe ich wieder auf Anfang. Habe inzwischen 4 Kleidergrößen im Schrank.

 

 

Schönen Wochenanfang euch allen.

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja mit dem Gewicht ist das so eine Sache, wenn man älter wird, klebt jedes Pfund besonders fest an einem dran.

Ich schreib seit einer Weile alles auf, was ich esse, da hab ich mal einen Überblick. Esse mehr Gemüse und Obst und hab die Süßigkeiten reduziert. Mal sehen, ob sich das auswirkt.

 

Gestern war ich wieder zur Wassergymnastik nach einem langen Arbeitstag und hinterher ziemlich platt. Aber heute konnte ich ja länger schlafen und habe meine Hausarbeit so ein bisschen gemütlich gemacht. Es ist ziemlich schwül geworden, aber noch nicht so heiß wie angekündigt.

 

Vorhin haben wir schön auf der Terrasse Kaffee getrunken.

 

Judith hat sich noch nicht gemeldet, das dauert sicher bisschen, bis sie alle Ergebnisse hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, dass jedes Pfund jetzt besonders gern kleben bleibt, kann ich bestätigen.

Aber ich mag nicht bei jedem Stück Kuchen nachdenken, ob ich das auch essen darf. Ein bisschen aufpassen, ja, aber nicht übertreiben.

 

Hier ist es auch heiß geworden, wie sagte eine Bekannte heute? Wir haben wieder " Rheinisches zu Wetter"- zu heiß, zu kalt, zu nass usw. Wir meckern immer. Ist was Wahres dran.

 

Ich denke auch an Judith ...

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, gestern war ich bei meiner Hausärztin. Der Knoten in der Brust ist tatsächlich bösartig und streut an verschiedenen Stellen. Sie hat mich gefragt, in welches Krankenhaus ich gehen möchte. Sie hat mir dann von einem abgeraten, weil sie meinte, da würden sich junge Ärzte in der Onkologie ausprobieren. Dafür wäre ich ihr aber zu wertvoll. Sie hat mir dann die Hirslandenklinik in Aarau empfohlen. Der Onkologe dort ist wohl sehr gut und auch sehr nett und einfühlsam. Ich werde wohl heute oder morgen einen Anruf bekommen und mich dann dort vorstellen. Und dann beginnt die Maschinerie, wie meine Schwester es gestern nannte.

Den Kindern habe ich gestern mittag alles erzählt, auch dass ich durch die Behandlung manchmal müde sein werde, und dass ich auch die Haare verlieren werde. Da haben sie mich alle drei zusammen gedrückt und gesagt, dass sie mich ganz dolle lieb haben, auch ohne Haare. Das fand ich so lieb.

 

Naja, jetzt warten wir ab, wie es wird. Meine Schwester meinte, sie hätte sich bei den Chemo-Infusionen immer sehr angenehm gefühlt und auch oft dabei geschlafen. Aber meine Schwester kann sowieso immer und überall schlafen. ;-)

 

Wenn ich darf, werde ich Euch weiterhin berichten, was mit mir passiert.

Ich habe auch schon überlegt, welche Mütze ich mir als erstes stricken werde.... Blunk the hat von Martina Behm.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh, Judith, doch so eine schlimme Diagnose!!!

Es tut mir so leid für Dich. Danke, dass Du so offen darüber schreibst.

Ich wünsche Dir die aller - allerbeste Behandlung und dass Du wieder vollkommen gesund wirst.

Ganz viel Kraft und Mut für die nächste, sicherlich harte und schwere, Zeit.

Ich denke an Dich und an Deine Familie!

 

Alles Liebe und Gute - und wenn ich darf, lass Dich mal in Gedanken drücken.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Judith, klar darfst du hier alles erzählen oder dich mal ausheulen. Es ist eine schlimme Diagnose und erstmal ein Schlag ins Kontor sozusagen. Dann muss man gucken, wie die Therapie laufen soll und dann den Kampf aufnehmen. Das sagt sich so leicht, ist aber natürlich nicht so einfach.

Ich denke, deine Schwester ist dir eine große Hilfe, weil sie genau weiß, wovon du redest und das auch alles schon hinter sich hat.

Deine Familie wird dich bestimmt sehr unterstützen und Freunde sicher auch Hilfe anbieten. Das darf man dann auch ruhig annehmen, wenn es einem grad nicht so gut geht.

 

Ich wünsche dir jedenfalls das Allerbeste und drück dich ganz doll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach Judith, das sind keine schönen Nachrichten, die nächste Zeit wird sicher für Euch alle schwierig und eine Herausforderung. Aber die Kampfansage gegen dieses Ungeheuer Krebs ist das einzige was im Moment wichtig ist. Lass Dich nicht unterkriegen und klar jederzeit kannst Du Deine Sorgen und Ängste hier mit uns teilen. Ich wünsche Dir die besten Ärzte und die Erfolgreicheste Therapie und ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen für die kommenden Monate.

 

Apropo die Mütze ist klasse und es wird ja bald Herbst da kannst Du diese sicher gut gebrauchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, dass ich mich bei Euch ausheulen darf. Und in Gedanken darfst du mich gerne drücken, Rosalie. :-)

 

Am Montag muss ich für ein paar Tage ins Spital zu weiteren Untersuchungen. Heute vomittag hat mich der Arzt aus dem Tumor-Zentrum angerufen und mir gesagt, dass meine Hausärztin von dem Tumor an der Wirbelsäule erzählt hat. Den will er genau ansehen, Er meinte, dass solche Tumore auch Knochen brechen können. Deshalb muss er sich den sehr genau ansehen.

 

Marita, die Mütze brauche ich bald.... Bei meiner Schwester fielen nach der zweiten Chemo-Sitzung schon die ersten Haare aus....

Ich habe mir schon einen Zauberball 100 und einen Crazy Zauberball ausgesucht. Ich habe ja eine gute Bekannte mit kleinem Wollladen. Sie hat das gesamte Schoppelsortiment im Repertoire. Hoffentlich hat sie die Farben, die ich haben möchte. Dann besorge ich mir die noch vor dem Wochenende.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

oh Judith, ich wollte Gestern schon hier herein schauen und nachsehen was du zu berichten hast. Und nun lese ich heute so eine .

Ja bitte schreibe uns weiterhin, kotz dich aus, heul dich aus bei uns. Für deine Kinder willst du sicherlich stark sein und sie werden dir ganz dolle dabei helfen alles gut zu überstehen um den Kampf gegen diese "Seuche" zu gewinnen.

 

Ich wünsche dir wie hier schon mehrmals erwähnt, alles Liebe und Gute ,die besten Ärzte ( hört sich ja schon gut an was du berichtest ) und viel Kraft.

 

Lasse dich mal drücken und in die Arme nehmen. Das werden wir hier weiterhin tun und ganz lieb an dich denken.

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Menno Judith, das sind ja wirklich schlimme Nachrichten. Das tut mir soooo leid.

Das ist aber auch eine scheiß Krankheit, die sich überall ausbreitet.

Wie auch die Anderen, wünsche ich Dir ganz viel Kraft für den Dir bevorstehenden Kampf ... den Du gewinnen wirst, da bin ich mir ganz sicher!

Gut, daß Du so eine liebe Familie hast, die Dir den Rücken stärken wird.

Lass Dich ganz dolle drücken.

 

Toll, wenn Dir bei der Wahl der Klinik und der Ärzte so geholfen wird .... da wirst Du Dich dann auch gut behandelt fühlen.

Bearbeitet von BineOmi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mann, da ist man mal zwei dreie Tage nicht im Forum und schon "verpasst" man was - obwohl ich das sehr gerne verpasst hätte - soll heissen

SCHEISSSE!

Sorry!

 

Judith, jederzeit alles hier abladen, was Du loswerden musst und Deinen Kinnings vielleicht nicht aufhalsen willst!Natürlich!

Ich finde es Klasse von Deiner Hausärztin, dass sie Dich so gut berät und halte natürlich auch alle Daumen für alles, was Dir helfen kann und hoffe, Du gewinnst den Kampf!!

Wenn wir da was Konkretes tun können, sag Bescheid.

Einmal feste drücken kommt jetzt von mir! :P <hi>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz lieben Dank, Jutta, Bine und Andrea. Ich fühle mich immer noch wie im falschen Film.

Heute treffe ich mich mit einer guten Bekannten zum Kaffee. Sie hat einen kleinen Wollladen und bringt mir zwei Zauberbälle mit, damit ich mir schon mal Mützen stricken kann.

Es ist eigenartig. Aber am meisten graut mir davor, keine Haare mehr zu haben. Meiner Schwester ging es genauso. Sie hat damals für draussen eine Perücke gehabt. Aber das kann ich mir für mich gar nicht vorstellen.

 

Ihr kennt mich ja inzwischen, klein beigeben ist nicht meine Art. Und mein Humor und meine dämlichen Sprüche muss man irgendwann mal extra totschlagen. Ich lasse mich so leicht nicht kleinkriegen.

 

Gestern ahbe ich die Bilder der Radiologie in die Klinik nach Aarau gebracht. Das war ein komisches Gefühl, da schon mal reinzuschauen.... Vor allem die Worte "Tumor Zentrum" an der Tür.... Das klingt so unwirklich. Naja, es wird schon. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles nachvollziehbar, Judith! Und na klar wird das! Zum Glück sind die heute in den Forschungen gut weiter gekommen und können doch sehr gezielt vorgehen.

Meine Mutti hatte auch am meisten bange vor dem Haare verlieren und hatte einen Deal mit der Firseurin - sobald es los ging, kam die dann zu meinen Eltern und hat alles abrasiert, damit sie nicht vielleicht wochenlang mit extrem dünnen Haaren oder "durchlöcherter" Haarpracht rumlaufen musste. Eine Perücke hatte sie auch, kam aber damit nicht so richtig klar, hat doch am meisten Mützen getragen. Auch im Bett - sie sagte, man glaubt gar nicht, wie kalt es am Kopf ist, wenn da plötzlich keine Haare mehr sind.

Vielleicht solltest Du auch eine Mütze aus leichtem Baumwollgarn machen - es wird ja nicht gleich Winter und eine Wollmütze ist evtl. anfangs zu warm ...

 

Gut, dass Deine Schwester Dir eine Hilfe sein kann, weil sie alles schon selbst mitgemacht hat.

 

Behalte Deinen Humor, den brauchst Du ganz bestimmt! <hi>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Judith ist schon klasse, dass du dich so leicht nicht kleinkriegen lässt, das hilft, sich durch die Therapie zu kämpfen.

Ich glaube mit der Baumwollmütze hat Andrea recht, wenn ich mir gerade die 30 Grad anschaue, die wir hier zur Zeit haben.

 

Viele Frauen tragen auch so bunte Tücher um den Kopf gewickelt, das sieht auch nicht schlecht aus. Sowas kann man auch mit den Angestellten in der Onkologie besprechen, da gibt es auch gute Tipps.

 

Für die nächste Woche wünsche ich dir alles Gute, dann gehts los. Ist vielleicht auch gut, dass man dann das Gefühl hat, man beginnt, dem Tumor den Garaus zu machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin,

 

an Baumwollmützen habe ich auch schon gedacht. Oder Merino mit Seide. Das fühlt sich auch kühl an. Mal schauen...

 

Heute muss ich schon mal zu einer Punktion ins Spital, damit der Befund dann am Montag da ist, wenn ich dort stationär aufgenommen werde.

Gegenüber vom Spital ist das Strickcafe.... vielleicht bekomme ich da ein schönes Baumwoll- oder Seidemischgarn...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, mit Seide kann ich mir auch gut vorstellen ... findest bestimmt was Schönes. :)

 

Hier ist es auch heiß ohne Ende.... nachts kühlt es sich zwar ab, aber wenn es sich  erstmal unterm Dach gestaut hat, kriegt man es nicht so schnell aus der Wohnung... tagsüber war es gestern schön windig - aber da pustet es nur heiß in die Fenster und abends, wenn die Luft schön war - kein Wind mehr ... :) Nun ja, wollen mal nicht meckern, ein bisschen Sommer ist ja auch mal ganz schön .. :P

Tut mir nur leid für die Schulkinder hier in NRW, die Ferien sind seit Mittwoch zu Ende - gerade, als endlich Badewetter kam...

 

Mal sehen, wann ich es mal schaffe, ein paar Urlaubsfotos zu verkleinern zum hier einstellen ...

 

 

 

 

 

 

Für alle, die Spinnen nicht mögen .... AAAACHTUNG! ;)

 

post-8127-0-23645300-1472202905_thumb.jpg

 

Beim Spaziergang über sehr trockene Wiesen im HArz bin ich über dieses Prachtexemplar einer Wespen - oder auch Zebraspinne gestolpert. Zum Glück hab ich sie gesehen und nicht das Netz zerstört... :)

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Judith, ich wünsche Dir auch für alle anstehenden Untersuchungen alles Gute!!! Ich denke an Dich.

 

Anschu, ich mag die Spinne nicht - aber das Foto ist wieder mal klasse! Dafür hast Du wirklich Talent. Und was mir so gefällt, ein Auge für Besonderheiten in der Natur. Ander hätten das gar nicht gesehen.

 

Hier ist es auch heiß - wir wollten doch Sommer? Ich habe den Sport geschwänzt. Direkt nach den langen Ferien und kaum trainiert, nee, das musste nicht sein.

Meine Nachbarinnen sind auch zu Hause geblieben.

 

Anschu, es ist wirklich schade für die Schulkinder ....aber das ist hier in der Region öfter so.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Judith,  Wolle kaufen gegenüber vom Krankenhaus, das ist ideal, da findest du bestimmt was schönes. Seide kann ich mir auch gut vorstellen.

 

Andrea, schönes Bild! Ich hab zwar keine Angst vor Spinnen, befördere sie aber doch wieder aus dem Haus raus.

 

Puh, heute hatte ich Kreislauf bei der Arbeit, war spät im Bett und konnte wegen der Hitze nicht gut schlafen und dann vor 5 Uhr aufstehen....

Na da bin ich bisschen eher um 12 Uhr gegangen. Hab gekocht und gegessen und jetzt leg ich mich erstmal hin.

 

Aber ich will nicht jammern über das Wetter, abends auf der Terrasse sitzen ist klasse. Und heute in der Früh das Morgenrot, das sah soo toll aus! Ich überlege schon, ob ich morgen mal ganz früh aufstehe und bisschen fotografiere...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, das mit der Punktion war nix. Ich hatte ja am Montag schon eine Biopsie gehabt. Aber der Befund war nicht ans Spital weitergeleitet worden. Deshalb haben die mich nochmal eingeladen. Aber als sich das geklärt hatte, konnte ich wieder gehen. Macht ja nichts. Ich habe mir noch einen Strang Madlintosh Merino/Poly-Mix mitgenommen. Das ist High Twist und fühlt sich super an. Also nichts mit Baumwolle. Es gab auch tolle Seide. Aber reine Seide ist nicht so formbeständig, denke ich. Ich schaue auch mal nach, was ich noch so rumliegen habe.

 

Andrea, das Spinnenbild habe ich mich nicht getraut, anzuschauen. Ich habe aber die Tage auch so einige Spinnen gesehen. Es scheint Herbst zu werden Die seilen sich überall ab.

 

Mir ist die Hitze echt zu heftig. Das gefällt mir gar nicht. Aber gleich kann ich sicher die Fenster wieder öffnen. Vorhin war es schon nur noch 29 Grad... Heute nachmittag hatten wir 32 Grad.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...ich muss das Garn dann gleich mal googlen, kenne ich nicht.

Welchen Kopfumfang hast Du denn. Ich habe einige Strockhefte, die könntest Du bekommen. Ich stricke sowieso keine Mützen. Nur wenn da nix für Dich dabei ist, lohnt es sich nicht zum aschicken.

,

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So große Hitze mag ich auch nicht Judith. Hier hat es heute nacht heftig gewittert und heute vormittag auch nochmal. Es ist aber abgekühlt und ganz angenehm.

 

Gestern morgen bin ich so früh aufgestanden, als wenn ich zur Arbeit müsste, hab mit dem Rad Brötchen geholt und ein paar Fotos gemacht. Dann war ich schon früh im Garten und habe dann nach dem Mittagessen wieder geschlafen. Das hatte ich mir wegen der Hitze so überlegt und es hat mir sehr gut gefallen.

 

Hier sind einige meiner Fotos:

 

post-282-0-84000500-1472405186_thumb.jpg post-282-0-07684900-1472405200_thumb.jpg

post-282-0-74722000-1472405214_thumb.jpg post-282-0-39832400-1472405233_thumb.jpg

 

Da ich so früh draußen war, hatte die Nachtkerze ihre Blüten auch noch geöffnet

post-282-0-44216100-1472405257_thumb.jpg

 

Im Moment habe ich viel gelb im Garten

post-282-0-84331600-1472405273_thumb.jpg

 

Aber die Bäume verlieren schon viel Laub, ich finde früher als sonst

post-282-0-82417500-1472405284_thumb.jpg

 

Jetzt muss ich noch ein bisschen Schreibtischarbeit machen. Morgen haben wir bei der Arbeit unser jährliches Audit, da wird unsere Zertifizierung überprüft, da wird es wieder spät. Aber ich kenn das ja schon.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow!

Morgennebel finde ich auch schön! :P

Danke für die tollen Fotos, Moni!

 

Hier sehen auch schon einige Bäume aus wie im Herbst und viele Blätter sind schon gefallen. Das ist oft so im Hochsommer, wenn es sooo heiß und entsprechend trocken ist.

 

Ich denke an Judith und drücke die Daumen, dass sie im Spital das richtige Mittel finden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • laramarco gesperrt und abgepinnt dieses Thema
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen


×
×
  • Neu erstellen...