Zum Inhalt springen

2015...das Quatschen geht weiter


Gast BineOmi
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Rosi, ich habe es leider nicht mehr gesehen .... wir waren nur zwei Tage dort - in Herrenberg.

 

Ja, es war toll, ein klasse Hotel (Geschenkgutschein unserer Kinder) und ein wunderschöner Ort mit alten Fachwerkhäusern ....hat uns gut gefallen.

(Wir Deppen hatten nur beide keine Kamera mit.)  Mit meinem Handy kann ich nicht fotografieren .....

Bei unseren Kindern war es auch sehr schön, nur leider ist ja immer die Zeit zu kurz ....und wir sind dann doch beim Abschied immer ein bisschen traurig. Wir sehen uns vermutlich erst im Dezember wieder.

Mit dem Wetter dort hatten wir übrigens Glück, es war viel besser als erwartet.

 

 

Wie war denn das Motorradtreffen, Moni?

 

Und Euer Fest in Kempen, Anschu?

Es ist ja praktisch, dass Ihr so viele Verwandte habt, wo man unterkommen kann. Wenn sie dann noch unkompliziert sind und man gleich ein kleines Familientreffen machen kann. Das finde ich schön.

Viel Glück und Erfolg für die Freundin!

 

Meine Schwester wohnt in München ....sie hat sich immer mal beklagt, dass wir sie so selten besuchen. Nun haben wir vor, dieses Jahr zu ihrem Geburtstag hin zu fahren. Und nun nervt sie mich, ob es uns bei ihr wohl gefällt (diese Wohnung kennen wir noch nicht) und sie fühlt sich "wie eine Prüfung" wenn ich komme usw.

Hoffe, dass ich nicht so schlimm bin :unsure:  .....Meine Güte, ich bin wirklich keine Musterhausfrau! Ich habe ihr gesagt, wenn sie weiter so jammert, kommen wir nicht. Oder sie soll direkt sagen, dass sie unseren Besuch doch nicht möchte. Ich habe schon keine Lust mehr.

Was meint Ihr dazu?

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Fest war schön hier in Kempen, Rosalie. Danke der Nachfrage. Wir haben zwar den Abschnitt erwischt, wo es aller 10 bis 15 min heftig geregnet hat, aber mein Mann war mit Kapuzenjacke ausgestattet und ich mit Regenschirm, also nix Schlimmes. :P

Ich hab gestaunt über manche Acrylbilder, die die Künstler draussen stehen oder hängen hatten ... ich war immer drauf und dran, die ins Trockene zu stellen ... :P

An den verführerischen Naschständen kamen wir gut vorbei - ich mache gerade Diät und mein Mann ist da nicht so heiss drauf. :)

Aber Bratwürstchen haben wir uns schmecken lassen ... :)

 

Ja, mit Besuchen gibt es keine Probleme bei uns in der Familie, wir wohnen so weit auseinander, dass eigentlich jeder dazu bereit und zum Glück auch in der Lage ist, Quartier zu gewähren. :) Und in der Regel ist es auch unkompliziert.

Wenn Schwiegereltern (inzwischen "nur" noch Schwiemu) zu Besuch kommen, war es mal schwierig, es wurde immer ein Haar in der Suppe gefunden. *augenverdreh* Als sie dann mal ernsthaft meinten, da müssten sie sich ja schämen - vor wem? Sie bringen doch niemanden mit? - hat mein Mann mal auf den Tisch gehauen und gesagt, sie sind immer willkommen, aber dann müssen sie auch alles so akzeptieren, wie sie es vorfinden oder halt ins Hotel gehen.

Nein, ich bin auch keine Vorzeigehausfrau, Rosalie, will ich auch gar nicht sein. Ich sage immer, wir wohnen in einer Wohnung und nicht im Museum oder in einer "Schöner wohnen" Wohnung.

Danach war es eine Weile etwas ruhiger und dann ging es. :P

 

Zu Deiner Schwester - vielleicht hatte sie schon mal so Gäste, die sehr anspruchsvoll waren und nicht zufrieden zu stellen. Das prägt dann vielleicht. Ich kann verstehen, dass Du da etwas genervt bist, aber ich würde deshalb nicht den Besuch absagen. Ich kenne ja nun Euer Verhältnis nicht - aber wenn sie nochmal so anfängt, dann sag ihr doch klipp und klar, Du brauchst mindestens 5 Sterne Hotel Niveau und ein eigener Butler würde Dich so richtig glücklich machen, das wäre dann mal etwas Neues. :P :P :P

Vielleicht macht es dann klick und sie kann über sich selbst lachen und es wird ein schöner Besuch. :P

 

Heute war eine Kollegin zum Mittagessen bei uns, die vor ein paar Monaten ihr einziges Kind verloren hat. Schwierig ... aber sie hat sich gefreut, uns mal wieder zu sehen und wir haben auch zusammen gelacht.

Ihre Tochter hatte MS, aber ob sie deshalb gestorben ist, weiß ich nicht. Das frage ich auch nicht, wenn sie es erzählen möchte, kann sie es ja tun.

Mir war es aber wichtig, zu "beichten", dass ich im ersten Schreck Kollegen gegenüber gesagt hatte, dass die Tochter krank war. Erst da habe ich gemerkt, dass es wohl sonst niemand gewusst hat ..

Ich meinte nur, wenn sie da jemand drauf anspricht, soll sie wissen, woher es bekannt ist.

Sie fing erstmal an zu weinen, aber sagte dann, es spricht sie niemand drauf an  und das ist auch gut so.

Es ist so schwierig! Man möchte ja den Kontakt nicht meiden, aber man ist auch unsicher, wie man sich verhalten soll. Ich bin aber froh, dass ich es angesprochen habe, nun weiß ich, dass sie da - zumindest zur Zeit - nicht drüber sprechen will.

Wenn ich sie also strahlend und flapsig an der Tür empfange, ist es im Moment genau richtig. Sie war immer eine lustige Frau und ich bin froh, dass sie es immer noch ist, zumindest meistens.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deine Meinung, Andrea. Und dass Du mir zu dem Thema (Besuch bei meiner Schwester) so ausführlich geantwortet hast.

 

Der Umgang mit Deiner Kollegin ist sicher nicht leicht, das kann ich mir gut vorstellen. Aber Du weißt jetzt, dass sie nicht - wenigstens momentan nicht - über den Tod und die Krankheit ihrer Tochter reden will. Dann kannst Du Dich darauf einstellen.

Vor kurzem ist ein Nachbar verstorben, der vorher lange krank war.

Er lag vorher im Koma und man sagte uns, man solle seine Frau besser nicht ansprechen.

Ich war dann auch so unsicher ....und als ich sie dann neulich auf der Straße sah, habe ich mir ein Herz gefasst und gesagt, ich wolle doch nicht einfach so an ihr vorübergehen, wüsste aber nicht, ob und wie ich mit ihr reden darf. Und das war wohl in diesem Fall genau richtig. Wir haben bestimmt eine halbe Stunde gestanden und sie hat mir ganz viel erzählt.

Eine andere Nachbarin, die ihren Sohn verloren hat, sprach mich selber an, als ich an ihrem Haus vorbeiging. Wir haben auch lange geredet.

 

Es gibt da keine Regeln, glaube ich. Jeder geht anders damit um. Ich finde es nicht leicht, sich da immer "richtig"  zu verhalten.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt, Rosalie. Ich denke, das Wichtigste ist, es "einfach" anzusprechen. Dann weiß man ja, woran man ist. Und kann sich drauf einstellen und entsprechend reagieren. Und ich denke, wenn man erstmal gezeigt hat, dass man bereit ist zum Dasein und Zuhören, wird auch mal was kommen von den Betroffenen, wenn sie es dann wollen. Mehr kann man nicht tun, denke ich.

 

So, mein Mann kommt heute nicht zum Mittag, d.h. ich muss nicht kochen, da es noch einen Rest von gestern gibt und so "darf" ich mich mal wieder auf die Vereinskasse stürzen... :P

Wenn ich da mal ohne Unterbrechung dran arbeiten kann, werde ich sicher auch ne Menge schaffen.

 

Bin dann mal weg ... :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, unsere Besucher sind alle wieder weg. Wir hatten ja insgesamt non stop 4 1/2 Wochen lang Besuch. Erst Franks Eltern, dann meine Mutter, dann zwei Freunde.

Jetzt können wir wieder zur Tagesordnung übergehen. ;) Aber es war trotzdem schön. Wir hatten viel Spaß miteinander.

 

So, und jetzt gehe ich mit Linus sein Zimemr aufräumen. Er braucht endlich seinen Schreibtisch. Gestern hatte er Hausaufgaben, und Inka und Thies hingen beide über siene Schultern und haben ihre Kommentare abgegeben. Das ist ja kein Zustand! Also machen wir mal richtig Ordnung....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ihr Lieben.

Unser Motorradtreffen war sehr schön, aber sehr nass. Freitag und Samstag hat es viel geregnet und es war schon so richtig herbstliche stürmisch. Aber mit dem Jugendzentrum hatten wir ja ein ganzes Haus zur Verfügung, das war gut. Es waren so 40 bis 50 Freunde da und wir hatten viel Spaß, aber es war auch viel Arbeit. Freitag abend habe ich beim grillen geholfen, am Samstag kam derjenige nicht, der eigentlich die Musik organiesiert, seine Sachen waren alle da und so habe ich mich mit dem Laptop und der Festplatte beschäftigt und dann als DJ fungiert. Ging auch, die Gäste durften sich auch was wünschen und es hat Spaß gemacht. Am Sonntag nach dem Frühstück sind alle wieder abgefahren und dann musste geputzt werden. Wir machen alles wieder schön sauber und deshalb sind wir jedes Jahr auch gerne gesehen, als Mieter für ein Wochenende.

 

Nun bin ich noch ein bißchen kaputt, es war bisher noch kein Tag zum richtig ausruhen. Na ja, morgen habe ich frei, aber da muß ich mit unserem Sohn zum Kieferchirurg, er bekommt alle 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen. Mal sehen, wie es ihm dann geht. Ich nehme jedenfalls was zum stricken mit, es dauert sicher, bis ich ihn wieder mit nach Hause nehmen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ach bei euch ist ja  kräftig was los 

 

bei mir ja auch  rlafs sohn ist da und ja ich will ja noch des eine oder andere machen  gestern war ich mit rlafs sohn in bad säckigne das war wunderschön  auch bin ich in den anfang meirn diaginose  verfallen weil wir sind an der reh a Klinik auch vorbei und zum Bergsee gelaufen  und wisst ihr mich  zogs da in des nostaligsche Villa berberich 

 

was soll ich euch da sagen ??  der Chef wrid  79 ig  und steth immer nohc in der Backstube und die gerti die damals  in der lehre war  ich sprich vom jahr 1987 arbeit immer nohc da 

 

wau  ja sie freuten sich irre mich  zu sehen und ja sie waren auch  erstaunt dass ich trotz meinen blesuren und dem weichteil Rheuma  so  doch wieder gut in klammern  ausseh und fit wäre wenn man das so nennen  darf 

der ehemalige Chef meinte rosi da hast dir was übles eingefangen des weichteilrheuma  und sonst was du so erlebt hast aber halt stop die rosi zeit ist vorbei ich wäre ja eine grösere edlere  Person man  darf mich ruhig Roswitha nennen 

 

er  hat sich echt riesig  gefreut und ja ich auch  weil nach so langer zeit freut man sich immer noch wenn man mich sieht  ist odhc klasse 

so dann hat Mama noch angerufen das was angekommen ist

jetzt ahb ich grad aber ein  Problem  weil ich a besuch hab und b  noch arbietn muss und ich es dann erst an meinem Geburtstag holen kann  falls ich hier nicht überrentn werde  also bitte bitte nicht mir böse werden  ich  verusch mein bestes 

 

die bahn der fällt grad zusätzlich och was lustiges ein die  Gleise erneuern  am sonntag waren sie fertig nun ist aber noch auf der anderen  strecke was wo sie  warscheinlich noch dann auch reparieerne werden das dauert nur 2 tage  da wird es Verzögerungen  geben  ich schua was ich schnell machen kann ansonsten  frag ich meinen vater ob er mich dann  wengistens retour fahren kann 

 

also ich geb mein bestes Mama ist morgen  bei augen artzt und hausartzt  krankenkasse muss sie  vorbei weil  ihr mann ja nun  fast ganz blind ist  da bekommen sie einen anderen  behinderten grad  

also hab ich echt wieder  volles  Programm   hier 

 

ich wünsch  euch einen schönen tag morgen rosi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei dir ist auch immer was los, Rosi! Aber irgendwie kriegst du auch alles immer hin. Hoffentlich hast du an deinem Geburtstag nicht sooviel Stress gehabt.

 

So, morgen noch, dann ist die Woche schon wieder rum. Unser Sohn sitzt jetzt hier mit etwas dickeren Backen und muss regelmäßig eine Schmerztablette nehmen, tut doch ganz schön weh. Aber es ist alles gut verlaufen, nur in der Kieferhöhle hat er auch ein Loch, der eine obere Zahn saß noch ganz tief drin. Nun gibt es alles püriert, Haferflocken für Müsli schön eingeweicht und dann das Obst püriert, bzw. Apfel gerieben, das kann er dann essen. Suppe, Kartoffelbrei und heute eine große Schüssel Pudding für ihn allein. Das wird schon.

 

Am Samstag geh ich wieder zum Stricktreff am Vormittag, darauf freu ich mich schon. Das machen wir einmal im Monat, aber im August waren viele im Urlaub, da ist es ausgefallen.

 

Bis dann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Moni, alles, was am Kopf ist, ist sooo unangenehm. Und gerade die Zähne!!!! Dein armer SOhn!

Ich war gestern zur Zahnkontrolle. Soweit war alles ok. Aber zwei alte Fülluingen sollen ausgetauscht werden. Die werden langsam undicht.

Am 02.10. habe ich den ersten Termin. Wir machen das an zwei Terminen, weil ich sonst oben und unten eine Narkose bräuchte. Das will mir die Ärztin nicht antun. Sie meinte, das wäre echt unangenehm für mich. Ach, die ist immer so lieb und einfühlsam! Und sie bringt mir auch wieder was zum Anhören und entspannen mit.

 

Ansonsten wollen wir am Sonntag ins Ravensburger Spieleland fahren. Inka hatte doch im Urlaub drt so Bauchweh und war dann im Krankenhaus und konnte dort im Spieleland gar nichts machen. Und für Inka und meinen Mann haben wir dann ja Freikarten bekommen. Die wollen wir am Sonntag ausnutzen. Da hat der Park bis 19 Uhr offen. Ab Montag wird es dort schon herbstlicher, dann schließen sie schon um 18 Uhr.

 

Gestern war beim Unihockeyverein Foto-Shooting. Linus hat dafür ein Trikot angezogen. Das sah so süß aus! Das Trikot war viel zu groß. ;) Die Kleinen waren so viele Spieler (sie sind über 20!), dass sie in drei Reihen aufgestellt wurden. Ich bin schon gespannt, wie die Bilder geworden sind. Thies hatte vor dem Foto-Termin noch Training. Er ist auf den Fotos ganz verschwitzt in seinen Torwart-Klamotten. ;) Es wird sicher ein paar Tage dauern, bis die Bilder auf der Homepage des Vereins erscheinen.

 

So, und gleich muss ich mal losgehen, was eikaufen. Inkas Lieblingswurst ist alle! Eine Tragödie! Heute früh onnte sie nur Nutella essen. Alles andere mochte sie nicht. Sie wollte ihre Wurst! Naja, dann kaufe ich eben neue. ;) Daran soll es nicht scheitern. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Moni, gute Besserung für Deinen Sohn. Das ist wirklich schrecklich unangenehm ......wir kennen das bestens.

Mein Mann kann nach seinen Eingriffen auch nur Püriertes und Kleingeschnittenes essen, aber das geht ja vorbei. Und die Schmerzen ja auch.

 

Viel Spaß beim Stricktreff!

 

Judith, Euch - und vor allem für Inka diesmal ganz besonders - einen schönen Tag im Spieleland!

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Judith, dann wünsche ich euch viel Spaß im Spieleland. Stricktreff war wieder sehr schön. Das Rückenteil meiner Jacke ist fertig und ich werde gleich mal die Fäden vernähen. Dann fange ich das Vorderteil an. Dabei gucken wir "Last night of the Proms" auf dem Dritten Programm, ich lach mich grad schlapp, eine lustige Einführung ist das.

 

Danke für eure guten Wünsche, meinem Sohn geht es schon besser. Die eine Backe, die noch ein bißchen dicker ist, ist auch leicht blau-grün verfärbt, aber er brauchte heute keine Schmerztablette mehr und kann schon besser essen. Es geht also aufwärts, dann wird er Montag auch wohl arbeiten können.

 

Bis bald.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann hoffe ich mal, dass es Deinem Sohn weiterhin täglich besser geht, Moni!

 

Ich hab mich hier etwas rar gemacht, wir hatten am Samstag ein Flugballtrunier und man staunt nur, was alles organisiert werden muss!

War ganz schön aufregend, auch als dann Kritik aus den eigenen Reihen kam, was das denn für eine Organisation wäre!

Es ist nun mal so, dass man alles nur am Tag selbst machen kann - die Turnhalle vorbereiten, Spielfelder abkleben, Netze aufhängen, Bänke und Hocker als Sitzgelegenheiten verteilen ...

Ich hatte mich als Einzige verantwortlich gefühlt, den Spielplan aufzustellen und hab mich etwas doof angestellt. Es waren 7 Mannschaften und jeder sollte gegen jeden spielen. Das von Hand zu sortieren ist echt nicht so einfach! Bis zum letzten Training am Mittwoch hatte ich das noch nicht fertig - da bekam ich dann zum Glück den Tipp, das doch mal in Google einzugeben. Warum ich da nicht selbst drauf gekommen bin!? Keine Ahnung.

Jedenfalls klappte das dann - immerhin 21 Spielpaarungen, die ich dann auf 2 Felder verteilt habe. Dazu musste noch jedem Spiel eine Mannschaft zugeordnet werden, die als Linienrichter fungiert - es hatte immer nur eine Mannschaft nix zu tun. Echt ein straffes Programm! Hat aber Riesenspaß gemacht. :P

Dann haben wir noch Kuchen und herzhafte Sachen gebacken, um alle während des Turnieres in der Halle  zu versorgen, kleine Wasserflaschen wurden eingekauft, so dass für alle genug da war und 60 halbe Brötchen wurden im Vorfeld geschmiert und belegt - auch das hat prima geklappt.

Und abends gab es dann für alle Vereinsmitglieder und Rehasportler, die sich angemeldet hatten, ein kleines Grillfest zum            55 - jährigen Jubiläum. Auch das hat bestens geklappt, die Stimmung war gut und eine Verlosung gab es auch noch.

Es könnte sogar noch etwas Geld übrige geblieben sein, das weiß ich aber erst, wenn auch alle Rechnungen durch sind. Schau mer moi. Eine schwarze Null wäre auch schon gut. :)

Und die Kritikerin hat sich nach dem Turnier in der Halle noch positiv geäussert - hätte ja doch alles prima geklappt, müsste sie mal sagen. :P Am Mittwoch habe ich mich noch etwas geärgert über ihre Worte, aber eigentlich finde ich es gut, wenn jemand klar seine Meinung sagt. Und sie hat - zum Glück - auch keine Probleme, sich dann auch wieder positiv zu äussern.

Eine Mannschaft war sogar aus Karksruhe angereist, am Freitag schon und Sonntag sind sie zurück gefahren. Ihnen hat es sehr gut gefallen - zumal sie auch noch Sieger wurden und den Pokal holten! :) Aber ich denke, auch ohne Sieg wären sie zufrieden gewesen. Kempen ist nun mal ein nettes Städtchen und eine Reise wert und einen Tag lang richtig auspowern tat echt gut und  abends dann noch gemütlich zusammen sitzen ... doch, war gut. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallihallo,

 

gestern war ich mit meiner Familie nochmal im Ravensburger Spieleland. Inka hatte vorher richtig Angst, dass sie dort wieder Bauchweh haben würde. Das hat sie sich auch nicht ausreden lassen. Als wir gestern an der Stelle vorbeikamen, wo sie vor ein paar Wochen dringend aus dem Auto aussteigen musste, weil ihr übel war, habe ich sie gefragt: "Inka, wie geht es dir?" Und als sie "Gut" gesagt hat, haben wir alle gejubelt. Und von da an war sie auch richtig gut gelaunt.

Wir hatten viel Spaß. Ich habe zwar dämlicherweise mein Arthrose-Knie gequält, als ich beim Basketball-Spielen unbedingt hochspringen musste. Als ich hochsprang tat mein Knie extrem weh. Nicht beim Aufkommen! Eigenartig. Naja, der Schmerz liess zwar nach, ist aber nicht ganz weg. Aber inzwischen kenne ich mein Knie ja. ;) Von dem lasse ich mich nicht ärgern.

 

Naja, als ich abends heimkam, hatte ich eine SMS von Rosi..... Sie hat sich von Ralf getrennt, hat letzte Nacht bei ihrem Vater geschlafen und will auf keinen Fall zurück zu Ralf. Sie kann im Moment nicht ins Internet, weil sie ja nicht zuhause ist. Deshalb hat sie mich gebeten, Euch von ihrer neuen Situation zu erzählen. Ich weiß gar nicht, wie ich ihr helfen soll. Immerhin kann ich ihr geistig zur Seite stehen. Ansonsten kann ich ja selten von zuhause weg. Rosi will sich in Waldshut Arbeit suchen, sie hat da schon was in Aussicht. Eine Wohnung braucht sie auch. Dauerhaft bei ihrem Vater oder ihrer Mutter geht einfach nicht. Aber ihre Familie steht hinter ihr. Und auch ihr Exmann will ihr helfen. Sie steht also nicht allein mit dem Schlamassel.

So, schade, aber ich denke, es ist besser so. Das ewige hin und her zwischen Ralf und Rosi ist ja nicht das Gelbe vom Ei. Ein Schnitt  ist da vielleicht wirklich das beste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geht es Deinem Sohn wieder so gut, dass er arbeiten kann, Moni?

 

Ja, Anschu, es ist toll, dass Du Dich so engagierst - aber egal, was man macht, Kritik gibt es immer. Schön, wenn sie denn nachher doch positiv ausgefallen ist .....es war doch auch ein großes Stück Arbeit für Dich und alle Helfer. Und wie Du schreibst, hat es ja auch prima geklappt und Spaß gemacht.

 

Judith, schön, dass Inka nun doch Spaß im Spieleland hatte und jetzt weiß, dass sie dort nicht immer Bauchweh kriegt.

 

Zu Rosi ....ich weiß nicht, was ich da schreiben soll. Bestell ihr doch bitte liebe Grüße von mir und dass ich ihr das Beste wünsche. Es tut ihr sicher gut, dass ihre Familie hinter ihr steht. 

 

Gestern war unser Sohn wieder hier ... er hat wieder viel erzählt. Momentan geht es ihm besser. Und er hat ein neues Hobby - fotografieren. Ich finde es toll, das er auf einmal Spaß daran hat. Die Kamera hat er schon ganz lange ....hat sie nie benutzt ....aber jetzt.

 

Abends haben wir dann mit unseren Nachbarn Karten gespielt ....und eben kamen sie stolz mit ihrem Enkelkind vorbei. Eine süße Maus ....Ach ja, Ihr wisst ja, dass ich auch gern Oma wäre.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe in letzter zeit hier nur wenig geschrieben und eure beiträge auch nur überflogen .... bitte seid mir nicht böse. eigentlich wollte ich ja weniger arbeiten, aber da es mir wieder spaß macht, lege ich mich eben doch in's zeug. freizeit bleibt da nur wenig .... ich stricke kaum noch.

 

die neuigkeit von rosi hat mich nicht wirklich überrascht, denn irgendwie hat man die schwierigkeiten immer zwischen den zeilen gelesen. ...aber lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende. und dann ist doch rosi alleine, ich meine, es sind keine kinder, auf die man rücksicht nehmen muß, rosi wird das schon schaffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mädels, mich gibt es auch noch und habe nur die letzten Beiträge kurz überflogen. Ist ja allerhand hier los und die arme Rosi, aber manchmal ist eine Trennung wirklich gut.

 

Ich habe seit ein paar Wochen auch wieder eine neue Bekanntschaft. Wollte ich gar nicht, das kam so auf Umwegen und er heißt Manuel und kommt aus Hamburg.

 

Seit Samstag bin ich aus Italien wieder zurück, Urlaub war sehr schön, nur die Fahrerei war grausam. Auf dem Rückweg benötigten wir 12 Stunden für 641 km !!! Und dann kochte mein Auto wieder und wir mußten bei der Wärme noch die Heizung zur Entlastung des Motors einschalten. Hatte mein Auto extra vorher noch in der Werkstatt deswegen und durfte 670,-€ zahlern, angeblich der Ventilator des motors der fest saß, und dann das !

 

Manuel stand als Überraschung vor der Tür als ich Heim kam und bleibt wohl 14 Tage hier. Diese Woche habe ich noch Urlaub und möchte Morgen mit ihm nach Passau. Heute war ich mal wieder fleißig im Garten, mußte sein !

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Jutta, wenn Du schon mal in den Urlaub fährst ... :P

Rückfahrt klingt ja nicht so toll und bei der Werkstatt würde ich auf jeden Fall reklamieren - aber Hauptsache, der Urlaub war schön!

 

Ich hoffe, Du hast nicht alleine im Garten geschuftet, wenn Manuel da ist!?

Macht Euch zusammen noch ein paar schöne Tage.

 

Rosalie, Du hast Recht, Bine fehlt hier im Forum - es sind ja wirklich deutlich weniger Beiträge als früher... aber Hauptsache, sie hat Spaß bei dem, was sie tut. :)

 

Unsere Tochter hat nun ihre letzte Prüfung (mündlich) geschafft und morgen bekommt sie ihr Zeugnis als examinierte Krankenschwester! :P :P :P Wir haben Urlaub und werden hin fahren nach Köln, auch unser Sohn und seine Freundin kommen mit. Das wird gut! :)

Die Freundin unseres Sohnes hat nun auch eine Doktorandenstelle gefunden und zwar in Halle /Saale! Und wo bin ich geboren und unser Sohn auch??? Genau - in Halle/Saale! :P So klein ist die Welt! :)

Jetzt muss "nur" noch unser Sohn eine Stelle finden und natürlich soll sie nicht soooo weit weg von Halle sein ... wenigstens die WE wollen sie natürlich zusammen verbringen.

Auf Wohnungssuche sind sie auch, es gibt reichlich Auswahl in Halle, aber eben alles übers Internet. Gestern waren Schwager und Schwägerin schon mal zu einer Besichtigung - leider zu teuer - aber sie fanden es sehr interessant, mal neue Ecken von Halle kennen zu lernen. :) Das wird wohl noch eine Weile so weiter gehen. :P Das Gute ist ja, Alice kann auch vorübergehend bei unseren Verwandten in Halle wohnen, um dann in Ruhe vor Ort weiter zu suchen. Wenn es vorher klappt, umso besser, aber man muss auch nix übers Knie brechen, was ja immer gut ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jutta, schön, dass Du wieder zurück bist!!! :)

Aber Eure Rückfahrt ....das war ja weniger toll. Aber wenigstens ein schöner Urlaub, das freut mich.

Ich wünsche Dir auch ein paar schöne Tage mit Manuel und dass Du nicht gleich wieder nur schuftest.

 

Glückwunsch an Deine Tochter, Anschu!!

Meine Güte, bin ich doch schon so lange im Forum, ich weiß noch, wie sie ihre Ausbildung angefangen hat???

Schön, dass die Freundin Deines Sohnes gerade in Halle eine Doktorantenstelle gefunden hat. Ich kann mir vorstellen, dass Du Dich freust. Dann drücke ich die Daumen, dass Dein Sohn auch eine gute Stelle -  und die beiden die richtige Wohnung finden werden. Wenn man sich ein bisschen Zeit lassen kann, klappt das bestimmt auch.

 

Danke fürs Drücken, Bine, ich hoffe, Du schaust doch ab und zu mal hier rein?

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...