Zum Inhalt springen

2015...das Quatschen geht weiter


Gast BineOmi
 Teilen

Empfohlene Beiträge

...naja, aktiv nicht wirklich. nur ausgewählte sachen haben mir spaß gemacht. ich war ja in solch einem volkskunstensemble  ... bei den akrobaten, das fand ich toll. wir sind auch drahtseil gelaufen. das alles hat aber nix mit bewegung zu tun, die ich nicht mag (mochte)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nee, Bine, Du hast schon Recht, vom ersten Urlaub war Judith schon wieder zu Hause - sie sind nochmal los! :P

 

Und auch ich melde mich ab, wir fahren morgen früh gen Brandenburg und dann zur Müritz und dann nach Mecklenburg! :)

In 2 Wochen bin ich wieder da.

 

<hi>   <hi>   <hi>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun bist du schon unterwegs, Andrea, ich wünsche dir einen schönen Urlaub! An der Müritz soll es sehr schön sein, ich war noch nicht da. Bin gespannt, was du berichtest.

 

Ich habe morgen auch meinen letzten Arbeitstag und dann 3 Wochen Urlaub. Wir fahren aber vermutlich nur ein paar Tage weg, wohin weiß ich noch nicht.

Morgen abend fahren wir erstmal nach Osnabrück, unsere Tochter besuchen. Wir übernachten dort und gehen Samstag schön frühstücken, Katrin hat schon einen Tisch reserviert. Abends dann wieder zurück. Ich freu mich schon.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Andrea, ob Du das noch liest?

Ich wünsche Euch auch einen wunderschönen Urlaub, erholt Euch gut und kommt gesund wieder.

Es soll dort eine schöne Gegend sein, das habe ich auch schon oft gehört.

 

Moni, Euch dann ein schönes Wochenende und Dir einen entspannten Urlaub. Den brauchst Du auch bestimmt.

 

Wir sind morgen bei meinem Onkel zum 90. Geburtstag eingeladen.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir sind wieder daheim. Vorgestern waren wir noch im Ravensburger Spieleland. Inka hatte aber schon auf der Hinfahrt Magenkrämpfe und Kopfweh. Als wir im Spielland ankamen sind mein Mann und die Jungs in Richtung Sommerrodelbahn verschwunden. Inka und ich haben uns in den Schatten gesetzt. Aber die Schmerzen wurden nicht besser. Ich bin dann zur "Ersten Hilfe" gegangen. Die Fau dort hat Inka abgetastet und dann gemeint, sie würde gerne den Notarzt rufen, weil der Schmerz vor allem in der Blnddarmgegend sei. Also endete Inkas Besuch im Spieleland hiermit:

IMG_1657_medium2.jpg

 

Mein Man ist mit Inka und den Sanis ins Krankenhaus nach Ravensburg gefahren. Dort wurde Inka gut durchgecheckt. Der Blinddarm war ok. Zum Glück! Es wurde nichts weiter festgestellt. Sie bekam ein Abführmittel, und alles wurde besser.

 

Ich bin inzwischen mit den Jungs im Ravensburger Spieleland rumgelaufen, und die Jungs hatten mächtig Spaß:

IMG_1727_medium2.jpg

 

IMG_1739_medium2.jpg

 

Wir haben dann eine SMS bekommen, als Inka und mein Mann aus dem Krankenhaus entlassen wurden. Dann sind wir losgefahren und haben sie abgeholt.

Für Inka und meinen Mann haben wir noch je eine Freikarte vom Ravensburger Spieleland bekommen, weil die beiden ja von ihrem Besuch dort gar nichts hatten. Die Karten gelten bis Ende des Jahres. Wir fahren also bald nochmal hin. Von uns aus sind das nur 2 Stunden Fahrt.

Abends haben wir uns mit unseren Freunden aus Wolfsburg und Wolfenbüttel zum Essen getroffen. Da hatte Inka dann schon wieder Hunger und hat ein halbes Schnitzel mit Pommes gegessen. Als wir dann gestern früh heimfahren wollten, hat sie wieder Bauchkrämpfe und Kopfweh gehabt. Mein Mann ist mit ihr dann noch zu einem Arzt gegangen, während ich unsere Sachen zusammengepackt habe. Der Arzt hat ihr dann Tropfen zur Magenberuhigung gegeben. Die haben auch geholfen. Und wir konnten dann heimfahren. Heute geht es Inka viel besser. Wir waren trotzdem noch beim Kinderarzt. Aber der meinte, dass das wohl eine Magen-Darm-Grippe war. Er konnte überhaupt nichts mehr feststellen. Inka soll die Tropfen ruhig noch ein paar Tage nehmen. Das schadet nicht. Und Bifidus-Joghurt hat er empfohlen.

 

So, das war dann doch ein bißchen ein spektakuläres Urlaubsende, das man so nicht braucht.

Am Nachmittag kamen dann meine Schwiegereltern zu uns. Sie bleiben bis Dienstag. Und morgen kommt noch meine Mutter. Am Montag ist dann Einschulung. Deshalb muss ich jetzt mein Notebook wegpacken. Mein Mann ist mit seinen Eltern und Linus unterwegs zu einer Burg. In der Zwischenzeit will ich Linus´ Schultüte basteln. Ich mache dann Fotos.... Naja, spätestens am Montag gibt es sowieso Bilder von der Einschulung. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

....ohje, das sind ja aufregungen! aber die frage "schitzel und pommes", die habe ich mir auch gestellt .... egal, nun scheint es ja wieder gut zu sein.

 

bei uns gab es gestern noch ein trauriges ereignis .... unser schwager ist verstorben. er hatte im juli 2 gehirninfarkte, war aber auf dem weg der besserung und bereits in der reha ....  und dort ist er da eingeschlafen.

 

und nun überschlagen sich die ereignisse. die beisetzung ist am kommenden samstag in stecklenberg im harz .... 11.00 uhr und die hochzeit unseres neffen in erfurt 13.30 uhr zusätzlich findet ein Trauergottesdienst in seiner Kirchgemeinde in Leipzig am freitag 19.00 Uhr statt .... und arbeiten werde ich die ganze woche wieder tgl. um die 12 stunden .... ob wir da am freitag nach leipzig fahren, ist fraglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh Bine, das tut mir leid, mein herzliches Beileid. Aber gut, dass er ruhig eingschlafen ist. Da liegt Freud und Leid dicht beisammen, einerseits die Beerdigung deines Schwagers und dann wieder die Hochzeit deines Neffens. Hoffentlich klappt alles, wenn du auch noch soviel arbeiten musst

 

Judith, das war ja dann ein dramatischer Tag, als Inka ins Krankenhaus musste. Aber war schon gut so, nun wisst ihr dass es nicht der Blinddarm war. Das kann man besser mal abklären lassen, ich wundere mich immer wieder, wieviele durchgebrochene Blinddärme es immer noch gibt.

Ich wünsche euch eine schöne Einschulung, nun hast du drei Schulkinder, da sieht man,m wie schnell die Zeit vergeht.

 

Wir sind wieder zu Hause, morgen und Montag muss ich mich intensiv um die Wäsche und alles hier kümmern, denn unser Sohn fliegt am Dienstag nach Mallorca und wir fahren am Dienstag für eine Woche mit dem Wohnwagen an die Nordsee. Eingepackt habe ich noch nichts, habe die ganze Woche gearbeitet und bin zu nichts gekommen. Nun muss ich bißchen Gas geben, aber ich spanne die Familie mit ein. ;)

Unsere Tochter ist in der Zeit mit ihrem Freund hier und gießt die Blumen und kümmert sich um Haus und Katze.

Ich freu mich schon, bisschen Ruhe, viel Zeit zum stricken....

 

Ich weiß noch nicht, ob ich ab Dienstag dort Internet habe, also evtl. hört ihr dann eine Woche nichts von mir.

Bis dann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... organisation ist alles. ich hoffe nur, daß dieses mistwetter endlich erträglicher wird.

 

moni, für dich ist das wetter wahrscheinlich traumwetter, wenn du urlaub machst. ...ich wünsche dir eine gute reise!

 

rosali, was hat denn der onkel zum sparstrumpf gesagt? war es eine schöne feier?

 

habe ich euch schon berichtet, was bei diesem toten waschbär noch los war? der war offensichtlich einer ratte nachgerannt, die dann von unserer lichtmaschine erwischt worden war. die hat das tier zerissen und in unseren motorraum geschleudert .... mal wieder mußte uwe einen kataver da rauskratzen, der bereits im motorraum verweste .... lecker!!!

 

übrigens, mein sommeroberteil habe ich geribbelt .... mir gefiel es nicht mehr. uwe hatte versehentlich den abgenommenen schnitt entsorgt und so frei schnauze habe ich das teil einfach nicht hinbekommen. es war schwierig, das muster in die zunahmen einzubauen und erst recht, wo ich gar nicht so richtig wußte, wie die zunahmen erfolgen sollten. das muster war so weich und labberig, man konnte es einbfach nicht pklanen. aber ich werde es auf alle fälle nocheinmal stricken, für ein anderes modell. ...und zwar eins ohne viele zunahmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

oh jeh bine  des ist ja eine Achterbahn der Gefühle 

 

Ich habe heute mit meinem vater telefoniert uach er konnte einiges  berichten 

 

endlich endlich ist seine schwester oporert worden die op war grösser und schwieriger wi e gedacht endlich aber eigentlich jahr zu spät wurde des knie un oporiert sie ahten ihren mann der der art verwrrt und Demenz ist aber auchbösartig  er war ganze vier sutnden im pfelgeheim und weg war  nun ist er in der Reichenau

 

vaters schwester  wiegt nur noch 52 Kilo drum  und auch weil ihre schulter kaput sit  kann sie nur am  rollater laufen

mein vater meinte ich  hab bedenken dass sie hoch  gepäpelt wird  genug  um die ander grosse op  zu bekommen 

 

mal  schauen ihre grösste last ist ja nun erst mal an einem ort wo er nicht ausbrechen kann sie litt  arg unter ihm  aber den Sturkopf  den musste man halber  betäuben um ihn  da hin zu bekommen  sein sohn arbeite da las koch aber auch das nützte nix 

 

ich mochte aber den onkel hans nicht  besonders er war immer  besonders grob zu uns kinder und als ich diese Korsage tragen musste ärgerte er mich  besonders 

 

ach bine  ich  denk an dich  gruss rosi 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

- Bine, meine Anteilnahme. Wie alt ist Dein Schwager denn geworden?

Da liegen Freude und Leid dicht beisammen - und Ihr habt jetzt wirklich viel zu organisieren.

Ich wünsche Euch, dass alles gut klappt! Und Ihr die Hochzeit nach der Trauerfeier doch genießen könnt.

So was finde ich nicht leicht.

 

- Rosi, bei Euch gibt es ja auch immer wieder Kranke und viele Sorgen und Probleme. Habt Ihr eine große Familie?

Bei uns ist ja auch immer so einiges - ich habe auch viele Verwandte.

 

- Moni, einen wunderschönen Urlaub wünsche ich Euch, tolles Wetter und erhol' Dich gut an der Nordsee.

Wenn Deine Tochter nach allem guckt, könnt Ihr ja auch beruhigt fahren.

 

- Bine, mein Onkel hat sich gefreut. Aber er hatte so viele Gäste und bekam so viele Geschenke, die er sich sicher erst mal zu Hause in Ruhe angucken wird.

Die Feier war sehr schön. Dieser Onkel ist noch so gut drauf ....wenn man so altert, Hut ab!

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rosalie, schön dass dein Onkel so gut drauf war und feiern konnte. Das ist doch sehr schön, er wird sich das sicher zu Hause alles in Ruhe anschaun und dann hört ihr bestimmt noch was davon. So ein Geschenk bekommt man auch nicht alle Tage.

 

Rosi, bei dir und in deiner Familie ist auch immer was los. Hoffentlich erholt sich deine Tante wieder gut von ihrer OP, wie alt ist sie denn? Und wenn der Onkel dement und dann auch noch sehr schwierig ist, dann ist das schon eine große Last.

 

Ein Bekannter von uns ist diese Woche gestorben, mit 69 an Alzheimer. Seinen 60. Geburtstag haben wir noch schön gefeiert, kurz danach ging er in Rente, hat nur noch ein bißchen stundenweise gearbeitet, aber ein paar Monate später fing dann seine Krankheit schon an. Die letzten drei Jahre hat er zu Hause gelegen und wurde von seiner Frau geplegt, die ganzen Pläne, was sie im Ruhestand machen wollten, waren dahin.

 

Man soll wirklich sein Leben genießen und Sachen machen, die einem gut gefallen, solange man das noch kann und nicht immer auf später verschieben. So und nun genieße ich meinen Urlaub, ich freu mich schon.

 

Bis dann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

letztes jahr, zu uwes rundem geburtstag, waren uwes schwester mit ihrem mann noch wider erwarten hier. ihm ging es ja schon lange nicht mehr gut, hatte schon seit jahren mit dem herzen probleme. und nun kam der gehirnschlag, nein....es waren sogar 2, noch hinzu. ich habe heute morgen nochmal mit uwes schwester telefoniert und sie hat sich wahnsinnig gefreut, daß wir zur beerdigung kommen.

 

rosalie, toll wenn ein mensch so alt werden kann.mein schwager wäre ein pflegefall geworden. er konnte sich selbst nicht mehr in eine bequeme sitzlage im rollstuhl bringen. er war bereits in der reha, wurde aber von dort wieder in die uni-klinik zurück verlegt .... dort ist er dann eingeschlafen. meine schwägerin sieht das alles sehr realistisch und meint, daß sie erleichtert ist, daß ihm dieses leben als schwerstpflegebedürftiger erspart blieb. sie ist traurig ....aber stark. ihre kinder kümmern sich sehr um sie. die beisetzung findet nicht in leipzig statt, sonder in stecklenberg, dort wohnt ihr ältester sohn mit seiner familie. ich vermute, daß uwes schwester auch bald dahin zieht. wäre schön, denn wir haben es bis dahin nicht allzu weit. wir haben zwar nicht die häufigsten kontakte bisher, aber wir mögen uns gerne.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Bine, ich verstehe das so gut.

Gestern haben wir wieder meine Schwägerin im Altenheim besucht - sie hatte ja auch zwei schwere Schlaganfälle ....wenn man dieses Elend mitkriegt, das ist nur furchtbar und sie tut mir so entsetzlich leid.

Ich wünsche Deiner Schwägerin in ihrer Trauer viel Kraft - und dass sie das auch auf Dauer realistisch sehen und damit fertig werden kann.

Meine Brieffreundin war nach dem Tod ihres Mannes so unglaublich gefasst und stark - und nun geht es ihr schon seit vielen Wochen richtig schlecht. Trotz lieber Kinder und netter Nachbarn .....

 

Moni, da mache ich mir keine Gedanken. Mein Onkel hat sich bestimmt gefreut, er hat viel Humor und ich denke schon, dass ihm unser Geschenk gefallen hat.

Ich zeige es Euch mal auf meinem Pfad.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja so schwer pflegebedürftig zu sein, ist nicht schön. Da ist es manchmal doch eine Erlösung, wenn es zu Ende geht.

Aber es dauert seine Zeit der Trauer, auch wenn man es realistisch sieht und es vielleicht das beste war, kommen doch immer Zeiten, wo es einem nicht gut geht. Aber das wird wieder, und wenn man eine Familie hat und guten Kontakt zu den Kindern, ist das sehr schön.

 

Ich melde mich nun erstmal ab. Wenn es dort W-Lan gibt, schau ich zwischendurch mal rein.

 

Bis dann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo ihr Lieben,

 

hab ja ne Menge zum nachlesen gehabt.

 

Moni, was ist los mit euren Miezen ? Tut mir so leid um den Merlin. aber toll euer Familienzusammenhalt !!!!

 

Rosi, deine Sorgen hören auch nie auf, aber mit Freude im Herzen kann man vieles viel leichter ertragen.

 

Bine, du arbeitest zu viel, wie lange soll das gut gehen ?

 

Den Urlaubern alles Gute , vor allem Erholung.

 

Diesen Freitag muss meine Verglasung auf der Terrase entfernt werden, da sind zu große "Sprünge" drin. Wenn da mal eine Scheibe bertet, dann kann das schlimme Folgen haben. Arbeit geht mir also nicht aus.

Es ist nur noch heiß hier und kein Regen seit Wochen. Alles verbrennt, meine Wiese ist braun und knistert unter den Füssen, gieße nur meine Kübelpflanzen und meine Beete, sonst werde ich nicht mehr fertig mit dem Gießen !

Zum Stricken komme ich kaum noch. Habe aber einen Loop fertig, einen kleinen und eine 1,3 Socken, hahahaha

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hast Du doch einiges gestrickt, Jutta .....ich schaffe momentan noch viel weniger. Wollte ein einfaches Tuch machen ....gefällt mir alles nicht ...schon X Versuche, andere Nadeln, anderes Garn, andere Form .....vielleicht soll ich es erst mal lassen und es ein anderes Mal probieren.

Hier ist auch alles trocken, man kann nicht alles gießen .....

Jedenfalls geht bei Dir die Arbeit nie aus, Jutta ....das kann ich mir bei dem großen Garten und dem Grundstück bestens vorstellen. Es sind auch immer Kosten, oder? Eine neue Verglasung?

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nö Rosalie, keine neue Verglasung, das kann ich nicht bezahlen. Ich habe eine große Plane in weiß hier zu liegen, hatte Gottfried mal als Abdeckung für den Wintergarten gekauft. die mache ich mit dem Hochdruckreiniger sauber und dann kommt die drauf.

 

Habe gerade Äpfel zusammen geharkt. Die 3 Schubkarre ist gleich voll, aber ich bin fix und alle. Hier hat es 33 Grad und der Schweiß läuft mir nur noch so herunter. Jetzt mache ich im Haus weiter, da ist es angenehm ühl mit 26 Grad.

 

LG

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...ach was .... so ist mein arbeitsalltag doch schon immer, im letzten jahr hatte ich etwas runter gefahren, ...da hatte ich dann wesentlich mehr gestrickt .... das geht jetzt natürlich nicht mehr. mußte für änderungsarbeiten direkt die arbeit eines schneidermeisters in anspruch nehmen, aus zeitgründen. aber damit hatte ich auch kein problem.

 

mein sommeroberteil habe ich ja auch nicht fertig gestrickt .... hab ich kpl. gerippelt und so liegen nur noch ein paar schwarze socken für uwe auf meinen nadel .... die braucht er aber nicht dringensd, da muß ich mich nicht sputen.

 

jutta, und du meinst das sieht gut aus? ehrlich, das kann ich mir nicht vorstellen. vllt. wenn sie neu gespannt ist, aber sobald es regnet beult das doch aus. eine alternative zu teurem glas sind doppelstegplatten.

 

für's wochenende ist nun alles organisiert. andrea macht mir morgens 7.00 uhr die haare und uwe holt in der zwischenzeit das grabgesteck. dann fahren wir zur beerdigung und wenn die zu ende ist, ziehen wir uns bei uwe's neffen zu hause um .... danach geht es weiter nach erfurt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen! Ich guck mal kurz, was es hier neues gibt und dann geht es raus.

Jutta, hier weht ein kalter Ostwind bei Sonnenschein und aktuell 16 Grad. Also ich habe noch einen langärmeligen Pulli an. Die letzen Tage sind wir nicht über 20 grad hinausgekommen. Sieht man auch schön an der Deutschlandwetterkarte, bei uns im Norden ist alles grün = kalt und bei euch im Süden alles knallrot. Also ein paar Grad würde ich dir gerne abnehmen!

 

Bine, dann hast du ja alles gut organisiert, wird aber bestimmt sehr anstrengend, Freud und Leid dicht beieinander.

 

Mir geht es sehr gut im Urlaub! Gestern sind wir ein paar Kilometer östlich gefahren und haben uns dann auf den Deich gesetzt und den Einlauf der Großsegler für die Sail in Bremerhaven beobachtet. Das war toll. Ich habe immer ein Fernglas im Wohnwagen, weil ich so gerne Schiffe gucke.

Zeit zum stricken habe ich auch reichlich und wir machen auch lange Spaziergänge, einfach herrlich.

 

Bis bald.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Puh, ja ist das noch heiß !!! Habe mit Betty das Glasdach von der Terrasse herunter gehauen und zertrümmert, gar nicht so einfach mit dem Sicherheitsglas. Jedenfalls sehen wir beide nun etwas "kriegsversehrt" aus. Glassplitter in den Füssen, am Bein, das Blut läuft auch die Hände haben etws abbekommen trotz der dicken Lederhandschuhe und dazu habe ich noch einen Wespenstich. Jetzt reicht es. Betty ist jetzt fort, ich fege nun die Glasscherben alle zusammen. Die Restglasscheiben haben wir in 4 Tonnen verteilt und werden es am Mittwoch dann zur Deponie bringen, was ich dann noch zahlen muss.

 

Bine, ich habe eh schon die hälfte der Terrasse mit der starken Folie abgeplant, da biegt sich nichts durch, die ist echt superdick und stabil und hatte auch die Schneemassen ausgehalten. Die kommt jetzt drauf, muss ich noch ordentlich putzen und dann bringt die auch zusätzöich noch etwas Schatten auf Terrasse, während die Sonne durch das Glas "knallte".

Kamin muss auch neu verputzt werden und auch so soll noch einiges auf Terrasse ausgebessert werden .

Dann wird der Wintergarten in Angriff genommen, von aussen neu verkleidet, Hilfe, ich werde mit der Arbeit nicht fertig !!!! Und einen Goldesel könnte ich obendrein auch noch gebrauchen.

LG
Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...neee jutta, du bist nicht zu beneiden.

 

heute abend, als ich nach hause kam, stand bei uns im windfang 3cm das wasser ..... und wißt ihr weshalb, mein uwe hatte haus- und terrassentür weit offen, damit es im haus durchzieht. .... dann ist er hier an den pc gegangen und hat für seinen kollegen, der seiner bachalorarbeit schreibt, programmiert .... und die welt vergessen.... so isser manchmal! :-)))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...