Zum Inhalt springen

Wochenlanger Quasselthread ab 01.01.2014


maritta
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wassss, bei dir waren 24 Grad, Jutta? Och schick doch mal ein paar Sonnenstrahlen in den Norden, hier regnet es schon die ganze Woche und die letzten 3 Sonntage auch bei 10 Grad! :lol: :lol: :lol: Mein Garten verwandelt sich in einen grünen Dschungel und ich kann nichts draußen machen.

 

Judith, wie gehts deiner Hand? Menno das tut gemein weh.

 

Maritta, ich hab mir die Anleitung auch angeguckt bei dawanda, da stand ja sie ist in mehreren Größen unter anderem auch für 6 Monate und dann kommt da ein Puppenanzug heraus. Das ist echt unmöglich, sie soll dir mal das Geld zurückgeben.

 

So, ich hab jetzt hier im Wohnzimmer meine Übungen gemacht und geh jetzt duschen. Meine beiden Männer schlafen noch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich wünsche Euch allen einen schönen Muttertag!

 

Apropos.... Thies hat gestern einen tollen Spruch gemacht. Ich darf ihn zitieren:

"Am Muttertag macht man den ganzen Tag das, was Mutter sagt.  Das macht man sonst auch, aber nicht so oft."

 

Ich finde den Spruch total niedlich.

 

Also, meiner Hand geht es wieder gut. Keine Schmerzen mehr, und man sieht auch nichts mehr. Meine Haut ist nich nie richtig verbrannt. Bei den Schmerzen hatte ich eigentlich vermutet, dass das offene Wunden werden. Aber nix da. Es ist alles weg! Ich bin wirklich froh, dass meine Haut immer so schnell heilt.

 

Ach, bei uns war gestern auch Sonnenschein. Wir sind im T-Shirt durch Bad Säckingen gelaufen und haben in der Sonne lecker Eis gegessen. Am Abend hat es dann geregnet. Und für heute ist Wind vorhergesagt. Am Abend soll es auch wieder regnen.

Naja, wir wollen am Nachmittag einen Ausflug machen. Die Schinznacher Baumschulbahn hat heute "Zweibahn-Betrieb". Zum Muttertag fahren also 2 Dampfbahnen. Und da wollen wir mal wieder mitfahren. Wir sind ja öfter dort. Das Bahnfahren macht Spaß, und das Café dort ist auch sehr gut. Und am Café ist ein schöner Spielplatz. ;)

Leider kriege ich die Dampfbahn nicht verlinkt. Hier ist die Homepage:

http://www.zulaufquelle.ch/infopoint/dampfbahnfahrt-zum-muttertag/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Moni, hast du die Sonne heute ? Hier ist sie jedenfalls nicht mehr. Seit Gestwern abend regnet es und es hat nur noch 12 Grad. Werde gleich meinen Kachelofen füttern. Habe nämlich das Gefühl, es wird immer kälter. Eigentlich sollten die Eisheiligen schon vorbei sein, habe jedenfalls mutig alle Blumen Gestern raus gepflanzt und in die Fensterkästen. Hoffentlich geht das gut !!!! Soll ja keinen Frost mehr geben !!!

 

Mareike arbeitet noch fleißig und am Nachmittag kommt Jessica mit Kindern. Dann werden wir gemeinsam Kaffetrinken und Kuchen essen den Jessica mitbringen will.

 

Ganz liebe Grüße

Jutta

 

PS.: Ich habe das Gefühl,.meine Tunika wird zu groß. Wieder ein Teil für eine meiner Töchter ??? a mal sehen. Bin  beim Armloch am Rückenteil. Vorderteil ist fertig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich wünsch euch nen schönen Muttertag (naja in meinen Augen eigentlich ein blödsinniger Tag, ich hab ihn für mich abgeschafft #sorry )

 

Judith, deiner Hand gute Besserung, naja sowas passiert schnell.

Tja ich hab die Dame angeschrieben und hab keine Reaktion bekommen, ne sorry wenn ich sowas haben will für ein Baby, dann will ich das für ein Baby, hätte die Hose sowieso länger gemacht und ich hab ja extra Wolle dafür gekauft, die ist mir zu schade für eine Puppe.

wir waren gestern in Wackershofen auf dem Käsemarkt, das war schön und vor allem sehr lecker, gottseidank hat das Wetter fast bis zum Schluß gehalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lecker! Käsemarkt klingt gut!!!!

 

Wir waren heute nachmittag tatsächililch mit der Dampflok unterwegs. Wir sind zweimal im Krei sgefahren (Pro Fahrt 25 Minuten). Bei der zweiten Runde hat es dann angefangen zu winden und zu regnen. Ein paar Hagelkörner kamen auch runter. Wir sind dann gleich nach der Fahrt ins Café geflüchtet. Da war es total voll. Es gab auch keine Latte-Macchiato-Gläser mehr. Und eine Kaffeemaschine war schon leer. Kein Wunder bei dem Ansturm. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ha Judith, der Spruch deines Sohnes ist klasse !!!

 

Ja maritta, ich bin irgendwie ganz deiner Meinung ! Von mir aus brauch es diesen Tag nicht zu geben. Ich möchte einfach nur, dass meine Kinder auch mal da sind wenn ich sie brauche." Mama ist immer zur Stelle !!!! "

 

Hier hatte es auch am Nachmittag gehagelt. Meine armen Geranien, einige sind nun platt und Blüten abgeschlagen ! Ärgerlich, aber die kommen schon wieder.

 

Leon war auch am Nachmittag dabei und maulte nur die ganze Zeit herum, er wäre lieber mit Papa im Fussballstadion gewesen. Meine Tochter aber meinte, er sollte wenigstens heute mal mitkommen. Ihretwegen ? Meinetwegen bestimmt nicht, ist ja kein Omatag und Tabea war auch fast nur am Krähen.

Jessica hatte einen Bienenstich mitgebracht und bei Mareike gab es heute Mittag Königsberger Klopse. Bin also gut versorgt worden heute.

Von Mareike bekam ich 2 seolbstgemachte "Herzenbilder " und 3 wundervolle Rosen aus der Gärtnerei und von Jessica eine Blumenschale mit Blumen und ein  selbstgeschriebenes herrliches Gedicht.

 

Und schon ist das Wochenende wieder herum ! Scheusslich wie schnell das geht !!!!

 

Gfanz liebe Grüße

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier hat es viel geregnet und gerade warm war es auch nicht. Ich habe mich noch nicht getraut, die Gräber neu zu bepflanzen .....sie hätten es aber nötig.

 

Tja, Muttertag - ich bin da immer zwiespältig, der müsste nicht sein. Klar! Trotzdem freue ich mich sehr, wenn die Kinder (und auch mein Mann) an mich denken, mir etwas schenken (muss nichts Großes sein und keine teuren Blumen) .....ich hänge halt an diesen Traditionen. Mein Mann kriegt auch eine Kleinigkeit zum "Vatertag".

 

Den Spruch von Thies finde ich klasse.

 

Jutta, es dürfte keine Einbahnstraße sein - Mutter muss immer da sein und helfen - und die Kinder??

 

Bei uns geht ja manches nicht, was helfen anbelangt, die Tochter wohnt nicht hier und Sohnemann??

Aber er hat ganz oft den Papa im Krankenhaus besucht, mich dauernd angerufen, wie es mir geht, denn:"Du sahst ja schlechter aus als der Papa!" hört man ja gern, aber lieb ist es auf jeden Fall.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...judith, das schreib mal auf, später lacht man noch gerne über sowas.

ja, ich höre oft meine kunden ihr leid klagen, wenn sie ihr geld holen, kredite für ihre kinder aufnehmen, die enkel betreuen, damit mama arbeiten kann .... aber ni wir e etwas zurückbekommen, leider hat man das zu oft.  wir tun auch viel für andrea und familie, aber die sind immer für uns da, wenn wir sie brauchen. ... darüber bin ich sehr glücklich....und deshalb finde ich diesen muttertag eigentlich blödsinn. das jahr hat 365 tage und nicht nur den 2.sonntag im mai.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde den Muttertag auch irgendwie doof. Wer hat den eigentlich erfunden? Der Einzelhandel??????

Meine Kinder basteln aber in der Schule und im KiGa immer was zum Muttertag. Ich sage ihnen immer, ich freue mich zwar, aber noch mehr freue ich mich, wenn sie sich vertragen und nicht streiten. Und so hat Thies mir zum Muttertag geschenkt, dass er sich nicht  mit Inka streitet. Und das hat tatsächlich einen Tag lang funktioniert!!!!!!! Immerhin!

 

So, miene Schwester hat eine Mail von einem guten Freund meiner Mutter bekommen, dass er und seine Frau sich Sorgen machen, weil meine Mutter so Schwierigkeiten beim Gehen hat und immer über Schmerzen klagt. Er hat ihr vorgeschlagen, einen Rollator anzuschaffen. Aber da war sie dann wohl etwas eingeschnappt. Aber wie kann man ihr so ein Teil mal schmackhaft machen? Ich hatte sie ja schon mal drauf angesprochen. Da hat sie auch abgewunken. Aber da könnte sie sich doch unterwges auch mal hinsetzen. Und sie müsste nichts mehr tragen. Wie können wir sie aus der  Ferne nur überzeugen? Es ist doch heutzutage kein Makel mehr, wenn man so einen Rollator hat. Aber sie muss es einsehen! Meine Schwester und ich könnten das Teil doch anschaffen. Am Geld soll das nun wirklich nicht scheitern. Jetzt machen wir uns wirklich Gedanken....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, immerhin hat es einen Tag funktioniert, Judith!

Ach, wir haben uns früher auch immer gestritten, Ihr nicht?

 

Die Sache mit dem Rollator ist schwierig ....natürlich ist das kein Makel mehr heute ....aber für Deine Mutter sicher ein Eingeständnis, dass sie nicht mehr so kann wie früher - und das ist sicher nicht einfach.

Die meisten, die sich dann überwinden, einen zu benutzen, sagen hinterher, hätte ich doch schon früher so ein Ding gehabt ....aber bis man so weit ist?

Vielleicht kommt sie selber doch eines Tages dazu - oder wenn der Arzt ihr dazu rät?

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist schwierig, sich einzugestehen, dass man etwas nicht mehr so kann, Judith. Aber warum hat deine Mutter denn solche Schmerzen beim Gehen?

Aber das dauert, bis man sich für so ein Teil entscheidet, hat bei meiner Mutter auch gedauert. Wir haben halt immer wieder davon angefangen und dann hat sie sich mal einen zum ausprobieren bringen lassen und nachher hatten sie jeder zwei.

Einen für draußen für Spaziergänge und einkaufen, man konnte alles in den Korb tun und sich dann auch mal hinsetzen. Und einen für drinnen, der ließ sich vorne zusammenschieben, wenns mal eng wurde um die Ecke oder so.

Na ja und später kam dann für beide ein Rollstuhl, aber das war ein langer Weg.

Und dazwischen mussten sie beide irgendwann mit dem Autofahren aufhören und das war das schwierigste überhaupt!

 

Aber sie wird schon noch dahinterkommen, dass man damit gut laufen kann, man kann sich abstützen, jederzeit hinsetzen usw.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne sogar jüngere Leute die einen Rollator benutzen, eben weil sie ein Hüftleiden haben und darum nur kurze Strecken gehen können, oder Gleichgewichtsstörungen und sie können sich so gut festhalten.

Ist schon schwierig so etwas. Mein Vater konnte auch kaum gehen, aber mit 75 Jahren einen Stock benutzen ? Er wäre doch kein alter Mann !!!

 

Hier war es sehr stürmisch und regnerisch heute und natürlich auch ziemlich kalt. Habe meinen kachelofen wieder gut gefüttert !

 

Das Grab will ich Mittwoch bepflanzen, ist ja der Sterbetag von meinem Mann.

 

Ja die lieben Kinderlein. Die haben eine ganz andere Sehensweise finde ich. Die denken nicht daran sich abzubuckeln, wozu auch ? Wenn ich sie brauche, sind sie schon für mich da. Mein Fehler nur, dass ich nue etwas sage, bevor ich darum bitten muss, mache ich es lieber alleine !

In ihren Augen wäre so vieles nicht notwendig !!!! Aber wenn ich es unbedingt so haben will, dann muss ich es eben selber machen.

 

Ich muss einfach lernen über einige Dinge hinweg zu sehen. Das ist schwierig. ich kann eben nicht wie meine Nachbarn jeder Woche Rasen mähen und den Garten unkraut frei halten. Die sind den ganzen Tag zu Hause, die Frau hat noch nie in ihrem Eheleben gearbeitet, sie war immer nur für Familie und Haushalt da und er macht den Garten.

Und ich ? Ich kann mich nicht mit denen auf die gleiche Stufe stellen, es geht einfach nicht. Ich habe inzwischen 2 Jobs und muss alles andere auch noch erledigen und trotzdem versuche ich alles auf die Reihe zu bekommen.

Ich habe das Gefühl immer funktionieren zu müssen.

Feierabend gibt es bei mir erst ab 21 Uhr, auch Samstags, nur Sonntags versuche ich mir den Ruhetag zu erhalten, was auch nicht immer gelingt.

 

Ganz liebe Grüße

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Jutta, du hast auch so einiges am Hacken.... Aber lass dich nicht stressen. Mach den Garten, so wie du kannst. Die Nachbarn haben eben ganz andere Vorausstzungen.

 

Also meine Mutter hat Rheuma und Arthrose. Und sie hat immer so Schmerzen im Rücken direkt über dem Po. Wenn ich Rückenschmerzen habe, dann auch dort. Also ziemlich weit unten an der Wirbelsäule.

Meine Mutter ist ja regelmäßig bei ihrer Ärztin. Ich habe schon  überlegt, ob wir da mal anrufen sollten... Vielleicht macht es Sinn, wenn die Ärztin mal einen Rollator erwähnt. Naja, vielleicht hat sie das schon längst. Es ist ja keiner dabei, wenn meine Mutter zur Untersuchung geht. ;) Sie wird mir schon nicht alles erzählen.

Jedenfalls wollen meine Schwester und ich jetzt mal ein bißchen hartnäckiger sein. Auch einen Hausnotruf von den Johannitern wollen wir ihr schmackhaft machen. Sie ist doch vor einiger Zeit so arg gestürtzt und hatte sich den zweiten Daumen gebrochen. Da lag sie auch am Boden. Und so, wie sie sich schwertut, frage ich mich heute noch, wie sie mit dem kaputten Daumen und ihren ganzen Einschränkungen überhaupt wieder aufgestanden ist. Wenn sie so einen Notruf am Körper tragen würde, wäre es doch viel einfacher. Und wenn sie ihn nicht braucht.... umso besser!

Wir machen uns eben wirklich Sorgen, weil meine Schwester und ich ja ein paar hundert Kilometer entfernt wohnen. Meine Schwester ist mit ihren 350 km noch näher dran. Aber da ist sie eben auch eine Weile unterwegs, wenn mal was ist. Den Haustürschlüssel hat auch eine Freundin meiner Mutter. Aber die ist auch nicht mehr die Jüngste!

 

Naja, so hat man Sorgen mit den Kindern und den Eltern. ;) Aber das ist wohl der Lauf der Zeit. Wer weiß, wie wir uns in 30 jahren bewegen. ;)

 

Jetzt gehe ich zur Nachbarin stricken. Mal sehen, wie weit dort die Maler sind. Deren Fassade sieht schon weiß aus. Zu uns kommt das Malerteam dann, wenn sie dort fertig sind. Wir haben die Hauswände schon freigeräumt. So kann jederzeit das Team kommen, das das Haus eingerüstet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da erinnere ich mich an unsere 80jährige Oma, der wir gesagt haben, du da ist doch ein Seniorennachmittag, geh doch da mal hin - ihr Ausruf "Iccchhhhh zu den alten Leuten"!!

tja wir haben uns halb totgelacht, sie war so entrüstet, ich denk immer, vielleicht werden wir auch mal so, das man nicht einsieht das man älter wird und nicht mehr so kann, bzw. es ist ja schon so. Deshalb ist es sehr schwierig jemand so eine Hilfe schmackhaft zu machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das kenne ich auch alles. Mein Vater war damals hoch entrüstet, als ich ihm einen Notruf installieren lassen wollte, ich musste den wieder abbestellen. Je nach dem, was ich vorschlug oder machen wollte, hieß es: "Ich bin doch kein Pflegefall!"

Zum Glück hatte er eine Nachbarin, die täglich nach ihm schaute - und er nach ihr - so dass ich dachte, notfalls kann sie dann anrufen .....

Außerdem wohnten wir nicht so weit auseinander .....ich war ja oft bei ihm.

 

Das sieht bei Euch ja anders aus, Judith, ich kann mir vorstellen, dass Du Dir Sorgen machst. Schon schwierig!

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ach Judith ich kenn  das Thema  zu genüge 

 

meine Oma die hatte ja beiden hüften innerhalb drei Wochen oporiert bekommen 

 

ja und  die ersten übngen waren an so einem  Rollator 

 

Ihre erste  Bemerkung war dieses ding  nimm ich aber nicht heim 

 

später  jahre später hat sie dann  selber  gefragt und  schimpfte  mit  paar  Frauen  weil sei so ein teil nicht nahmen 

 

so mein  stievater der nimmt ja nun einen  stock aber so ein  teil  bestimmt nicht  nein  nie und nimmer  

er meinte er hätte ja aus lauter  Vernunft dne führerschien abgegeben  und an einem maratonlauf kann er eh nimmer mit machen 

 

er wird 84 ig  und wird halt blind

 

so meine ex schwiegermutter die häte früher hilfe bekommen  wenn sie so einen notrufn Armband gehabt hätte 

 

und das hat sie nun  das findet sie nun gut  aber ja so einen  rollater das will sie noch nicht  

 

ich ken das  und wenn man dann  weier weg is t  dann macht man sich eh mehr  sorgen noch 

 

weil am  telfeon kann man ja  mogeln 

 

ich  hoff deine Mama  lässt hilfe zu 

 

gruss rosi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja, ich muss noch überlegen, wie ich am Telefon meine Mutter auf das Thema bringe.... Heute kann ich aber nicht anrufen. Ich muss nachher noch zu einer Sitzung vom Elternforum. Da ist im Moment ein bißchen die Luft raus. Deshalb wollen wir uns verkleinern. Mal sehen, wie das aussehen soll.

 

Vorhin war ich mit Linus und Inka in der Bibliothek. Eine Nachbarin, die dort arbeitet, erzählt alle paar Monate Geschichten für 4-7jährige. Das ist immer ganz toll. Sie kann so schön erzählen.

Auf dem Hinweg hat es gewittert. Zurück sind iwr in der Sonne gelaufen. Heute ist wieder absolutes Aprilwetter.

 

Übermorgen bekommen wir Besuch. Die Schwester von meinem Mannn kommt aus New York. Sie fliegt dann immer über Zürich, um uns kurz zu besuchen. Ihr Freund komtm aus Dortmund, holt sie in Zürich am Flughafen ab, und dann kommen sie zu uns. Am Montag fahren sie dann gemeinsam nach Dortmund. Mein Mann wird mit den beiden was unternehmen. Inka hat nämlich am Samstag Reiten, und Thies hat am Sonntag ein Unihockey-Turnier. Also kümmere ich mich um die Kindertermine, während mein Mann mit den beiden Besuchern was unternimmt. Die drei gehen gerne in die Berge. Das ist ja eh nicht so mein Ding.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein schönes Wochenende mit Eurem Besuch, Judith!

Wahrscheinlich hast Du keine Langeweile, wenn die anderen in die Berge gehen, Du  wirst sicher wieder fleißig  >strick< 

 

Wir kriegen nachher auch Besuch, nur zum Kaffee .....

 

Solche Veranstaltungen mit vorlesen, erzählen usw. wie bei Euch in der Bibliothek, finde ich klasse. Die gibt es hier auch.

Eine Nachbarin ist Lesepatin hier im Kindergarten, was sie so erzählt .....viele Kinder kennen gar keine Bilderbücher.....

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Rosalie, Kinder, die keine Bücher kennen??? Bei uns gehen die Kinder regelmässig mit dem KiGa und dann auch mit der Schule in die Bibliothek. Und ab der 2. oder 3. Klasse müssen sie dann auch immer zu einem Buch pro Quartal im Internet Fragen beantworten auf www.antonlin.de. Da werden die Schüler von der Lehrerin angemeldet. Und die Lehrerin kann dann auch immer nachschauen und dem Kind dann Nachrichten schreiben. Inka freut sich immer, wenn sie ein Lob von ihrer Lehrerin bekommt. So haben die Kinder richtig Spaß am lesen. Und sie lesen eben auch regelmäßig.

Unsere Kinder sind eh Leseratten. Mal sehen, ob Linus auch eine wird. ;) Er lässt sich auf jeden Fall gerne vorlesen und schaut auch Bücher einfach an.

 

Was mich ein bißchen an unserem Besuch stört ist, dass ich gar keine Ahnung habe, was sie machen wollen. Es war von Tagesausflügen die Rede. Was mich halt interssiert ist, was ich zum Wochenende alles ein kaufen und an Essen planen muss. Unsere beiden Besucher sind halt ohne Kinder und immer nur zu zweit. Da kann man schön spontan sien. Aber mit ihnen sind wir am Wochenende sieben Personen. Da muss ich vorher planen und kann nicht am Sonntag abend schaune, was noch zu essen im Haus ist.... So hänge ich ein wenig in der Luft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute! Sorry, dass ich mich hier so rar gemacht habe, aber erst war der runde Geburtstag meines Mannes, dann ja noch der Besuch meiner Schwiegermitti, dann die letzten Arbeitstage vorm Urlaub, die sind auch immer sehr voll und heute nun endlich Sachen packen - morgen gehts mit dem Flieger nach Nordirland - in die alte Heimat unserer Tochter! :P Sie kommt auch mit, bleibt aber auch länger - wir sind am nächsten Donnerstagabend wieder zurück und ich hoffe, in den anschließenden weiteren Urlaubstagen komme ich dazu, heir wieder ausführlicher zu schreiben und natürlich auch vom Urlaub zu berichten.

 

Bis daaaaahann!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann Dir noch "schönen Urlaub!" hinterher, Anschu, Ihr seid bestimmt schon unterwegs?? Und für Deinen Mann noch nachträglich alles Gute zum "runden" Geburtstag!

 

Die Sonne scheint heute morgen ....die Fenster sehen aus nach all dem Regen, oh nee, aber geputzt werden sie heute nicht.

 

Doch, Judith, das gibt es leider. Da kommen Kinder in den Kindergarten, die noch nie ein Bilderbuch in der Hand hatten .....für Leseratten unvorstellbar.

Die Töchter vom Schwiegersohn lesen beide nicht gern, kannten auch Vorlesen nicht, schade! Die jüngere mochte wohl Märchen, als sie klein war, die "durfte" ich ihr schon mal vorlesen.

 

Liebe Grüße

 

Rosalie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also normalerweise bringt mein Mann unseren Linus ins Bett. Vorher machen sie noch etwas zusammen. Es gibt einen Plan, auf dem steht, welches Kind sich was am Abend aussuchen darf. Da wird dann vorgelesen oder etwas gespielt.

Wenn mein Mann nicht da ist, und ich Linus ins Bett bringe, dann lese ich immer vor. Nur was kurzes.... Aber ich finde Vorlesen immer am schönsten vor dem Schlafengehen.

Ich habe als Kind auch sehr gerne gelesen. Ich war regelmäßig in der Bücherei und habe selber auch wahnsinnig viele Bücher. In den letzten Jahren stricke ich lieber, als das ich lese. ;) Aber wir haben Massen an Büchern. So langsam habe ich schon überlegt, die mal loszuwerden. Ich lese sie sowieso nicht alle nochmal durch. Und das sind solche Staubfänger. Aber ich will sie auch nicht auf ebay verkaufen. Das wäre mir zu mühsam. Insgesamt haben wir sicher mehrere tausend Bücher. Die stehen in Doppelreihen in den Regalen. Aber weil es fast alles Taschenbücher sind, nimmt unsere Bibliothek die auch nicht gerne. Na, ich muss mal schauen, wo ich sie abgeben kann....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...