Zum Inhalt springen

elfles album 2011


Empfohlene Beiträge

Hehe - was für ein tolles Durcheinander an Wolligem und Leckerem!

Fleissig, fleissig - kaum zu glauben, dass man so viel in so kurzer Zeit gewerkelt kriegen kann .... ich hab noch kein Plätzchen gebacken und Strickpause muss ich leider auch machen.

Umso mehr Spaß hab ich hier beim Schauen und Staunen!

clap clap clap

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 122
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

die mützen gingen ganz flott. aber das meiste ist auf komission gearbeitet. mal schaun, ob ich überhaupt was verdiene :rolleyes:

was die kekse angehn. ich hab tee und kaffee dazu da #kaffee platz ist auch da, hab aber nen hund und 3 katzen, 4 kinder und nen mann. wer das aushält darf gerne mal vorbeischaun >sofa<

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

uuuuaaahhhh ne danke, das ist nix mehr für mich, ich bin den ganzen Tag, die ganze Woche etc. alleine zuhause, da bin ich doch ein bisschen entwöhnt von so viel Trubel. Ich glaube keine 10 min. und ich bekäm die Krise. Also vor mir brauchtst keine Angst haben, ich futter die Kekse nicht weg >banane<:lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und manche behaupten, daß ich viel stricke. Gegen Dich bin ich nix!!!

Na, dann drück ich Dir die Daumen, daß Du die Sachen alle los wirst.

Was ist das für ne Katze? Eine Angora???? Das kannst Du doch aus deren Fell Wolle machen und die verkaufen .... dann sorgt sie selbst für die Bezahlung ihrer Arztkosten!>banane< >banane< >banane<

Ohweh .... viiiiier Kinder? Da wäre ich überfordert gewesen....oder ich hätte tolerante werden müssen. Naja, ich wußte schon als Kind, daß ich nur 1 will und wißt Ihr weshalb??? Ich habe mi als Kind meine Schwester immer weggewünscht. Ich wolllte meinem Kind deshalb keine Geschwister zumuten! Die Gene muß ich dann weiter gegeben haben, meine Tochter und auch meine Enkelin denken auch so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sandra,

wow, da haben die Nadeln echt geglüht!

Wenn ich vorbeikomme und meine drei Kiddies mitbringe, dann schmilzt dein Plätzchen-Vorrat aber ganz schnell. ;)

Bei den Massen an Mützen kann ja im Winter nichts mehr passieren.

Du hast doch immer solche Labels an deinen Sachen. Bestellst du die im Internet irgendwo? Ich habe mal sowas aus den USA gesehen. Oder gibt es sowas auch in Deutschland? Ich finde das toll, auch wenn man Sachen verschenkt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine labels kauf ich hier:

http://www.namensbaender.de/start/namensbaender/tracker/48124/NG21

knuffel, die katze war so teuer, weil sie eine schwere kampfverletzung von unserem kater hatte, und dann kam auch noch eine grippe dazu. war echt nicht lustig...

judith, kein problem, noch ist genug da. darfst gerne kommen ;o)

bine, das mit den 4 hat sich so ergeben. ich war ein einzelkind und hab mir immer geschwister gewünscht. ich wollte immer mindestens 2 kinder. dann kam nummer 3 und ich fand, das sei keine gute zahl. dann war aber erst mal kein mann da, denn ich hatte ihn verlassen. neuen kennengelernt und 2 jahre später kam nummer 4. nu will ich aber auch net mehr. der letzte schafft mich ganz schön ;o)))

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....da hast Du aber bestimmt ganz schön viel um die Ohren!

Meine Schwägein hate 4 .... ich glaube, hätte ich doch mal mit dem 2. geliebäugelt, mein Mann (EX) hätte mich dahin als Austauschmutter geschickt! Und für Uwe und mich stand fest, daß wir gemeinsam nicht nochmal damit loslegen. Wir fanden uns da schon zu alt für. Ich war 33, abe Andrea schon 13. Und Uwe's Kinder studierten da schon. Er ist 13 Jahre älter als ich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir reichen meine drei Kinder auch. ;) Immerhin habe ich noch kein Puber"tier" dabei. Aber das dauert nicht mehr lange. Thies ist ja jetzt 9! Und wenn die Zeit wieter so rast, sind wir ratzfatz mitten drin in der Pubertät!

Nummer drei ist jetzt 2 Jahre und 8 Monate alt. Und er ist eigentlich noch am leichtesten zu händeln. Er passt auch immer auf, dass wir alle unterwegs zusammenbleiben. Einer muss ja aufpassen, dass keiner abhanden kommt. ;)

Nummer vier wird es nicht geben. Wir haben ja erst spät angefangen. Als Thies geboren wurde, war ich 33, bei Inka war ich 35, und bei Linus war ich dann schon 40 Jahre alt. Jetzt sind wir glücklicherweise aus der Fütterungsphase lange raus. Alle essen selbständig, keiner schmiert dabei besonders rum. Wir müssen noch die Windeln hinter uns bringen, dann sind wir aus dem gröbsten raus. ;) Einen Kinderwagen brauchen wir schon lange nicht mehr, weil Linus schnell gut und sicher laufen konnte.

Manchmal ist es mit den dreien schon recht laut, und ich mache abends drei Kreuze, wenn alle im Bett liegen. Andererseits bin ich auch froh, dass ich die drei habe. Gerade unser Linus bringt uns alle oft ganz doll zum lachen. Das macht schon richtig Spaß. Und durch die Kinder bekommt man für manche Sachen eine ganz andere Sichtweise. <lehrer>

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will Dir ja nicht jegliche Hoffnung nehmen Judith, aaaber aus dem gröbsten seid ihr bestimmt noch lange nicht, vielleicht aus dem Schmier- und Sabberalter, aber der richtige Spaß kommt erst noch, beim einen mehr beim anderen weniger.

Diese Art von Radau ist so gar nichts mehr für mich, wie gesagt ich bin den ganzen Tag allein, hier redet keiner, ich habe auch sehr selten den Radio an und noch seltener der TV, also wenn ich mit jemandem reden will dann mit den Hunden und das tu ich nicht, oder nur das was isch von ihnen will und sie verstehen.

Meine Schwägerin hat auch noch zwei jüngere Mädchen, wenn die auch so recht still sind, aber diese Schulschnickschnack würde mich schon zur Verzweiflung bringen.

Nun ja alles hat seine Zeit, ich bin froh das meine vorüber ist und ich auch früh Kinder hatte. Ich glaube damals war mein Nervenkostüm ein deutlich stabileres. Soll mir ja keiner kommen und aus mir ne Oma machen, ich bin damit nicht einverstanden, auch wenn ich es mir nicht aussuchen kann. Aber meine Jungs sind da eher sehr bedeckt und wollen auch keine Kinder, ich will mal schnell beten gehen das das auch so bleibt ;-). Ich bin bestimmt keine gute Oma, grrr schon allein bei dem Wort krieg ich Hühnerhautentzündung.

Gut ich geh jetzt in den Wald mit meinen Viechern, grad ist mal trocken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch nie ne Übermutter oder -oma gewesen. So wie das heute mit Denice ist, finde ich das prima. Denice ist nun 15 .... toi, toi, toi ....von Pupertät noch nix bemerkt. Sie ist sehr selbsständig, ruhig und brav.... 1x pro Woche geht sie zum Jazz-Dance. Da bringen und holen wir sie in der kalten und nassen Jahreszeit. Früher bis sonnigen Herbst fährt sie mit dem Rad. Sie hat Pflichtenzu Hause, die sie immer erledigt, sie kocht sich ihr Essen selbst (wenn sie nichtzu uns kommt) und hegt und pflegt ihr Zimmer.....Andrea sagt immer, das ist ihr alles schon ganz unheimlich, weil die meisten in dem Alter ganz anders sind. Und 1x macht sie mit ihrer Mama in so nem Fitneverein beim MTV Sport. Und sie nimmt sich auch mit 15 noch regelmäßig ihren Mittagsschlaf...

Bloß gut, denn wäre sie anders.....ich wäre bestimmt keine gute Omi. Ich habe einfach keinen Nerv dafür.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siehste Bine, so unterschiedlich fällt die Pubertät aus. Unsere Nichte ist 14, und meine Schwester weiß gar nicht recht, wie sie mit ihr umgehen soll. Es gibt nur Streit. Sie lebt die Pubertät also extrem aus.

Ich lasse mich davon aber nicht stressen. Bei jedem Kind ist es anders. Also lassen wir die Jahre mal auf uns zukommen. Wir kommen eh nicht drum herum. Da müssen wir dreimal durch. Und das kriegen wir bestimmt irgendwie hin. ;)

Tja, Marita, Schulkram... den haben wir ja noch lange an der Backe. Ich war ja nach meinen 14 Jahren Schule froh, als es vorbei war...

Bisher komme ich bei dem Stoff noch mit. Hihi, wäre auch blöd, wenn ich in der dritten Klasse schon aufgeben würde. Noch haben Inka und Thies auch keine Schwierigkeiten. Ok, Thies und Rechtschreibung sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Aber eine Nachbarin hat mir erzählt, dass es bei ihrem Sohn genauso war. Er hat auch so viel gelesen wie der Thies, aber geschrieben hat er ganz grausam. Das hat sich dann am Ende der 4.Klasse schlagartig verbessert. Und da Thies und der Junge sich auch so sehr ähnlich sind, gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass Thies den Dreh auch noch hinbekommt. Immer schön optimistisch bleiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch nie ne Übermutter oder -oma gewesen. So wie das heute mit Denice ist, finde ich das prima. Denice ist nun 15 .... toi, toi, toi ....von Pupertät noch nix bemerkt. Sie ist sehr selbsständig, ruhig und brav.... 1x pro Woche geht sie zum Jazz-Dance. Da bringen und holen wir sie in der kalten und nassen Jahreszeit. Früher bis sonnigen Herbst fährt sie mit dem Rad. Sie hat Pflichtenzu Hause, die sie immer erledigt, sie kocht sich ihr Essen selbst (wenn sie nichtzu uns kommt) und hegt und pflegt ihr Zimmer.....Andrea sagt immer, das ist ihr alles schon ganz unheimlich, weil die meisten in dem Alter ganz anders sind. Und 1x macht sie mit ihrer Mama in so nem Fitneverein beim MTV Sport. Und sie nimmt sich auch mit 15 noch regelmäßig ihren Mittagsschlaf...

Bloß gut, denn wäre sie anders.....ich wäre bestimmt keine gute Omi. Ich habe einfach keinen Nerv dafür.

Super Bine, sone Enkelin ist echt Goldwert, (feste auf Holz klopp), supi, sei froh, die würde ich auch nehmen.

Aber dieses Glucken-Gen fehlt mir auch komplett, ich liebe meine Jungs und ich finde sie toll und ich bin stolz auf uns drei das wir es auch weite Strecken allein geschafft haben, aber sie mußten auch früh selbst mit tun und sich auch z.B. ihr Essen mal selbst warm machen und allein mal ne Stunde zuhause warten. Ich konnt viel mit ihnen unternehmen, aber sie mußten auch früh auf einen Vater (der Himmel sei lob und Dank) verzichten und nur mit ihrer Mutter klar kommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber es ist ja doch jeder anders....und wenn der Zufall mir eine größere Kinderschar geschenkt hätte, würde ich sie bestimmt auch alle lieben. Ich hatte nur nix dem Zufall überlassen.

Wenn ich dann Leute erlebe, wie die Judith....wie sie das alles meistert, dann habe ich richtig ein schlechtes Gewissen wegen meiner Denkweise. Ich bin aber auch recht bequem. Ich konnte das bei meiner Andrea aber auch sein, sie machte wenig Mühe. Schon mit 3 Jahren ging sie allein draußen spielen, das war in unserer Wohngegend gut möglich. Wenns Abendessen gab genügte 1 - 2x laut rufen, dann kam sie von irgendeinem Baum herunter, mußte manchmal noch div. Dinge aus dem Bach fischen, aber sie kam! Die Kinder waren immer in großen Gruppen unterwegs, das war eine schöne Zeit. Und wenn die alle ihr 2. Kind wollten dachte ich, nee lieber nicht, am Ende ist das 2. komplizierter oder kränkelt. Ich war eigentlich zu bequem undf schwanger sein fand ich auch nicht so prickeln. Dann hatte ich noch 5 Jahre berufsbegleitend studiert .... und dann hatte ich mich von meinem Ex getrennt. Also: ALLES RICHTIG GERMACHT!!!<lehrer>

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um gottes willen, warum schlechtes gewissen. jeder so wie er es braucht und möchte. manchmal wär es mir anders auch lieber ;o) alle kinder sind auf irgendeine weise krank. dementsprechend steh ich auch unter strom. es vergeht kein tag ohne etwas. ich verstehe da gut, wenn viele nur ein kind wollen oder gar keines. in der heutigen zeit ist es auch relativ schwer was kinder angeht. ich bekam von meiner familie nie unterstützung. ich war immer auf mich allein gestellt. mann war auch keine hilfe, im gegenteil. er war drogenkrank und schizophren. habe aber 17 jahre gebraucht um den mut zu haben, mich jedweder konsequenz zu stellen. er hat sich schließlich auch danach umgebracht (was abzusehen war).

ich liebe meine kinder über alles. aber manchmal........ >mauer<

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja richtig interessant hier, wie sich alle "outen".

Dann will ich auch mal.....

Sohn 1 ist 1983 geboren, Sohn 2 1986, dann später 1998 Scheidung, Kinder aber bis heute

Kontakt zum Vater (der heute bei unserem ältesten sogar wohnt in Einliegerwohnung ;-) )

Dann 1998 zweiten Mann kennengelernt, 8 Jahre jünger, vier Jahre kurzes Intermezzo mit

kleinen Folgen (gewünscht,Tochter,geb.2000). Auch geheiratet (mit riesengroßer Rosa Brille).

2002 Mann an seine Mutter "zurückgegeben", weil er die brauchte, nicht uns.

Tja, dann zurück in alte Heimat gezogen und Mann 2005 geheiratet, den ich schon 20 Jahre kannte. Mit diesem bis heute glücklich und Tochter(zur Zeit noch sehr unkompliziert,so wie Bineomis Enkelin) hat tollen Vater.......

Also Kinder heute : 28 J.,25 J., knapp 12 Jahre.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

×
×
  • Neu erstellen...