Jump to content
BineOmi

Aktuell auf den Nadeln...2011

Recommended Posts

Iiih, Wollkotze! Das kannte ich bisher auch noch nicht, obwohl ich schon seit ewigen zeiten stricke. Natürlich verhält sich so ein Knäuel bei mir auch oft so, aaber ich weigere mich, dieses Wort in meinen Sprachschatz aufzunehmen, nee, nee! :lol: :lol: :lol:

Deine Socken gefallen mir aber sehr gut, Bine. Eine tolle Farbe! >banane<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moni, geht mir auch so. Ich versuche immer, keine "komischen" Wörter in meinen Wortschatz zu übernehmen. Die sollen die Kinder in der Schule lernen, aber icht von mir.

Aber Bine hat ja keine kleinen Kinder mehr im Haus. Da finde ich es nicht so schlimm. Aber ich habe "dafür" auch kein anderes Wort parat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde Wollkotze beschreibt genau das was da raus kommt und den Zustand in dem ich mich zumindest befinde wenn ich die nicht schnell und sauber genug auseinander bekomme, richtig übel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde Wollkotze beschreibt genau das was da raus kommt und den Zustand in dem ich mich zumindest befinde wenn ich die nicht schnell und sauber genug auseinander bekomme, richtig übel.

Und das erinnert mich halt zusammen mit Wollkotzean Magen-Darm.... Bäh und da mag ich garnicht dran denken, geschweige denn haben. :lol: :lol: :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo stimmt schon, aber da bin ich schon von Berufswegen nicht so empfindlich ;-), Du kannst es ja Wollgewitter oder so nennen >banane<

gute Idee! >banane<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moni, geht mir auch so. Ich versuche immer, keine "komischen" Wörter in meinen Wortschatz zu übernehmen. Die sollen die Kinder in der Schule lernen, aber icht von mir.

Aber Bine hat ja keine kleinen Kinder mehr im Haus. Da finde ich es nicht so schlimm. Aber ich habe "dafür" auch kein anderes Wort parat.

Ich dachte ja auch nicht, daß in unserem Forum die Inka ihre LeseLernVersuche startet.:unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ja , dieses furchtbare Gewirr hatte ich heute auf der Heimfahrt, da ist es noch schlimmer als Daheim auf dem Sofa, echt zum Ko......, also wirkliche Wollkotze !!!!

LG

Jutta

Share this post


Link to post
Share on other sites

süüüß die kleinen Dinger, die Form mag ich noch am liebste, die sehen irgendwie ein bisschen vornehm aus.

Achso und ja wie gut das Mutti das kann!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöne Booties, die sehen richtig schick aus! Befestigst du das Band irgendwie oder legst du das nur unter den Umschlag? Würde mich mal interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bine, ich glaube deine eigentliche Arbeitkannst du an den nagel hängen, du strickst ja eh nur noch und nähst. Wann arbeitest du eigentlich noch ???? Tolle Schühchen !!!!!

LG

Jutta

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich drehe die Kordel immer als eine Schnur .... generell aus 2 Fäden, sodaß sie dann 4.fädig ist. Die Kordeln haben dann haargenau den gleichen Drall. Auf einer Seite ist der Knoten, auf der anderen Seite diese "Schlaufe". Dann gehe ich von der hinteren Mitte mit der Häkelnadel im "Heftstichprinzip" auf der linken Schuhseite bis zur Mitte..... und nehme die Kordel in der Schlinge auf die Nadel. Zieh diese dann bis zur hinteren Mitte durch. Danach das Gleiche auf der rechten Schuhseite, ausgehend vin der vorderen Mitt bis zur hinteren Mitte. Die Kordel dann soweit durchzien, daß Du die genau in der Hälfte 2 Knoten machen kannst. Zwischen Den Knoten setzt Du die Schere an. Der Kordelteil mit Schlaufe befindet sich außerhalb des Schuhs und Du nutzt diesen jetzt für den zweiten Schuh ..... die Schlaufe ist nun wieder verfügbar. Paß gut auf, wenn Du die. Die Kordel sitzt knapp unter dem Umbruch.

<lehrer> <lehrer> <lehrer> Meine Güte, war das schwierig zu erklären. Geht es einigermaßen zu verstehen????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich drehe die Kordel immer als eine Schnur .... generell aus 2 Fäden, sodaß sie dann 4.fädig ist. Die Kordeln haben dann haargenau den gleichen Drall. Auf einer Seite ist der Knoten, auf der anderen Seite diese "Schlaufe". Dann gehe ich von der hinteren Mitte mit der Häkelnadel im "Heftstichprinzip" auf der linken Schuhseite bis zur Mitte..... und nehme die Kordel in der Schlinge auf die Nadel. Zieh diese dann bis zur hinteren Mitte durch. Danach das Gleiche auf der rechten Schuhseite, ausgehend vin der vorderen Mitt bis zur hinteren Mitte. Die Kordel dann soweit durchzien, daß Du die genau in der Hälfte 2 Knoten machen kannst. Zwischen Den Knoten setzt Du die Schere an. Der Kordelteil mit Schlaufe befindet sich außerhalb des Schuhs und Du nutzt diesen jetzt für den zweiten Schuh ..... die Schlaufe ist nun wieder verfügbar. Paß gut auf, wenn Du die. Die Kordel sitzt knapp unter dem Umbruch.

<lehrer> <lehrer> <lehrer> Meine Güte, war das schwierig zu erklären. Geht es einigermaßen zu verstehen????

jo jo alles klar, aber auf was muß man gut aufpassen????

Ich mach das auch so aber mit zwei Kordeln, also ich schneide sie bevor ich sie einziehe in zwei Teile und ich benutze so eine ganz dicke Nadel mit riesen öhr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte auch beim Stricken in der richtigen Höhe eine Reihe mit Umschlägen und Maschen zusammen stricken arbeiten, in der nächsten glatt drüber und schon hat man kleine Löcher um das Band durchzuziehen! :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, sie findet meine Sachen auch sehr schön und die vielen Sockenaufträge, die sind zu 50% aus ihrem Bekanntenkreis.

oh schön!!:) ich hoffe auch, dass meine tochter irgendwann wieder freude an meinen strickereien hat!? früher hat sich auch gestrickte socken getragen, doch seit sie in der ausbildung ist, trägt sie sie nur noch im bett!*lach* dafür findet sie meine babyfinkli toll, für ihre babys im krankenhaus, die aber im moment nicht mehr gebraucht werden dürfen, wegen der hygiene!? die schweizer spitäler spinnen doch! echt! sowo kann man ja 60° waschen....

mützen und eine liese hatte sie im letzten winter auch angezogen, die liese echer spärlich, doch sie gefällt mir auch, da trage ich sie eben ein wenig öfters...*schmunzel*

wünsche dir einen schönen tag!

danke für die erklärung betr. kordeln!:) ich häkle ja immer eine "doppelte" luftmaschenkette für meine finkli....

Share this post


Link to post
Share on other sites

60°C ist manchmal eben nicht genug und ich verstehe die Krankenhäuser sehr wohl, wenn Frühchen etc. sterben ist das Geschrei groß, erst recht wenn es aus Hygienischer Sicht geschehen ist und man irgendwelche Möglichkeiten der Reinigung missachtet hat. Wolle ist zwar schön warm und bunt und und und, aber eben auch nicht kochbar und wer will schon eine Kind verlieren, das so winzig wie es ist nicht die Abwehr hat um sich gegen Erreger, die die 60° überleben wehren zu können. Die haben obendrein so viel zugangswege in ihren kleinen Körper die künstlich geschaffen sind, da freut sich jeder Keim auf freien Zutritt. Mal ganz davon abgesehen das es auch ein Haftungsproblem der Kliniken darstellt.

Vielleicht ist das was für größere Babys, die nicht beatmet werden müssen und schon deutlich stabiler sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja marita, da hast du sicher recht, nur es handelt sich nicht um eine frühchen abteilung, sondern um eine ganz normale wöchnerinnen station! und dort tragen babys ganz normale, farbige kleidchen, die ganz bestimmt nicht "kochbar" sind!

meine tochter versucht jetzt der stations"vorsteherin" klar zu machen, dass man "meine" finkli 60° waschen kann, jedoch eben diese, die die bewohnerinnen des altenheim, als beschäftigungstherapie gestrickt haben und aus anderer wolle sind, nicht... mal schauen, vielleicht hat sie ja erfolg... weil die wollsöckchen wärmen eben schon sehr gut...

ich weiss von neonatologien, dass 60° ausreichen soll (inselspital bern z.bsp.) und es gibt ja schon noch einige, die trotzdem wollsöckchen und käppchen brauchen! und in deutschland werden ja auch immer wieder frühchenstationen beliefert, sogar solche, die babys unter 24 wochen pflegen, für diese wurden auch extra kleine söckchen gestrickt, 2 cm ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja klar ist das so, die Krankenhäuser sind so verschieden wie ihre Betreiber und die Leute die es leiten und wenn nun mal die Hygienevorschriften so sind dann kann man daran nichts ändern, wer weiß welche Gründe die haben. Wenn wir irgendwelche Neuerungen bekommen haben, z. B. was die Hygiene angeht, dann mußte das jede einzelne Schwester unterschreiben, dies kam in die Persoakte und wenn Du gegen das was Du unterschrieben hast handelst, dann hagelt es Abmahnungen. Ich war ein Jahr in der Schweiz in einem KH und die sind noch ein bisschen heikler als andere.

Ich will damit nur sagen das auch eine Stationsleitung nicht gegen ihre Vorschriften handeln darf, auch wenn man sie noch sehr darum bittet.

Ich habe ein einziges Mal eine Solche Situation mit erleben dürfen oder müssen. Das ist nicht witzig wenn die Staatsanwaltschaft mit 10 Mann/Frau einfällt und sätliches bis auf die Leichen im Keller beschlagnahmt. das bleibt haften. Und Hygiene ist das was eigentlich in einemKH sehr groß geschrieben werden sollte, als Seuchenhochburg wäre das am allerbesten für alle die sich darin aufhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...