Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

braucht Frau, wenn sie durch eine 30-Stunden-Woche, Kinder, Mann, Katzen, Haushalt und Co. noch nicht ausgelastet ist * ja bin ich denn verr?ckt?*

Seit ewigen Zeiten interessiert mich, wie das mit dem Kl?ppeln funktioniert. Wenn ich das auf einer Ausstellung mal live bewundern durfte, habe ich mich immer gefragt, wie man mit sovielen Kl?ppeln noch den Durchblick beh?lt.

Nun habe ich durch Zufall erfahren, dass sich einmal im Monat eine Kl?ppelgruppe in Leer im Heimatmuseum trifft. Kurzentschlossen hab ich mich da mal angemeldet und bin letzten Donnerstag abend da aufgekreuzt. Die Leiterin hat Material f?r mich mitgebracht und taataa! Hier ist mein erster Kl?ppelversuch:

post-282-1258893016.jpg

post-282-1258893028.jpg

Bilder: eigene Aufnahmen

Ich hab ein bi?chen was aufgeschrieben, sonst h?tte ich mir nicht alles gemerkt, ist doch ziemlich kompliziert, aber macht riesigen Spa?.

Die Frauen sind alle ganz nett, eine kenne ich sogar, sie wohnt 3 Stra?en von mir entfernt und nie h?tte ich gedacht, dass sie sich mit Garn besch?ftigen k?nnte... So kann man sich t?uschen *lach* und nun fahren wir n?chsten Monat zusammen hin. Bis dahin mu? ich flei?ig ?ben.

Also wenn noch jemand irgendwo einen Sack Zeit im Angebot sieht, bitte Bescheid sagen, kann ich immer gebrauchen.

W?nsch euch einen sch?nen Sonntag.

Bearbeitet von Tolle Wolle
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Monika,

genau, was ist Zeit ???? Wenn ich w??te was das ist, dann k?nnte ich mit suchen helfen ! :lol: :lol: :lol:

Was du alles so machst, echt klasse. Ich glaube wenn es hier in der N?he angeboten w?rde, w?re ich auch dabei. Aber nun mal ganz ehrlich, im Moment sieht das ganze f?r mich so aus wie ich fr?her Bilder mit N?geln best?ckt habe und dann mit d?nnem Garn bespannt habe zu einem Bild.

Ich sehe nur N?gel und gespannte F?den und kann mir in etwa vorstellen, dass du durch das Gewirr mit dem Kl?ppel und Faden ( wie ist der faden am Kl?ppel befestigt und wie sieht ein Kl?ppel aus ? ) da dich durchwurschtelst.

Was ergibt das am Ende ???

Na da bin ich ja voll gespannt was dabei herauskommt. Bis jetzt verstehe ich nur Bahnhof B) :weissnix: icon?

Ganz liebe Gr??e, ich glaube an dich, du machst das schon !!!

Jutta

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och neee! Das glaub ich jetzt nicht!!! Naja wobei ... wenn ich mich jetzt so umschaue. W?nde und Decken sind tapeziert und gemalert, neue Heizung ist drin ... ich k?nnte ja mal schauen, was ich noch so treiben k?nnte *kicher*

Also kl?ppeln tue ich mit Sicherheit nicht, denn daf?r fehlt mir die entsprechende Ruhe. Aber interessant ist das definitiv. Ich suche ja noch jemand, der mir mal eine Spitze kl?ppelt :rolleyes: . Ich hatte n?mlich schon mal ein Projekt begonnen, aber leider hat die Kl?ppelfrau da nicht so recht mitgemacht. Mal wieder ein Ansto?, die Sache nochmal aufzuw?rmen ...

Also denn mal viel Spa?!!!

LG Kathrin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ihr Lieben

das wird nichts spezielles, das ist einfach ein ?bungsband. Ich habe gerade das zweite angefangen und wenn ich ein bi?chen weiter bin, mache ich euch ein Foto mit den Kl?ppeln dran.

Hihi, Jutta, an diese Bilder mit den N?geln und den gespannten F?den kann ich mich auch noch erinnern.

Die Stecknadeln dienen zum festhalten der F?den und werden herausgezogen, wenn man fertig ist. Die Zeichnung f?r das Band (Kl?ppelbrief) wird mit einem farbigen Klebestreifen ?berklebt, damit man das wei?e Leinengarn gut drauf sieht und Fehler besser erkennen kann. Hmm, musste gerade auch zwei Reihen wieder zur?ckkl?ppeln... Aber das kenn ich ja schon aus dem Lacestricken, da kann man auch nicht ribbeln.

Bin schon gespannt, wie es n?chsten Monat weitergeht, wir treffen uns einmal im Monat und dazwischen mu? ich ?ben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun hab ich doch noch ein paar Fotos gemacht.

So sieht ein Kl?ppel aus, er ist mit d?nnem Leinengarn bewickelt.

post-282-1258909950.jpg

Hier habe ich alle 14 Kl?ppel in einem geh?kelten Band "geparkt", damit die Reihenfolge nicht durcheinander kommt. Das Muster entsteht durch drehen und verkreuzen der Kl?ppel.

post-282-1258909966.jpg

Hier sieht man ein St?ck der Kl?ppelschrift unter dem Garn, immer wenn ich am Ende der Reihe angekommen bin, stecke ich eine Nadel in den Punkt. Dann geht es wieder zur?ck zur anderen Seite.

post-282-1258909983.jpg

So, nun habt ihr einen kleinen Eindruck vom Kl?ppeln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<hi> <hi>

Hallo Moni,

das mit dem Kl?ppeln finde ich ja auch interessant. Bei Ausstellungen gucke ich auch immer ganz fasziniert zu. Einfach nur klasse, dass Du Dich da ran traust.

Ich glaube bei mir klauen die grauen M?nner immer die Zeit, aber wenn ich mal einen erwische und dann mehr Zeit habe, mache ich das auch mal. Mal gucken wo ich das hier lernen kann. Hmm :unsure: ich glaube ich bin schon infiziert

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Monika f?r deine "Aufkl?rung", trotzdem kapiere ich die Kl?ppelschrift nicht. Was passiert mit den mittleren F?den? Ich sehe nur Zickzack hinundher.

Egal, ist wohl auch schwer zu erkl?ren, muss man einfach mal sehen, ich denke ich komme dich einfach mal besuchen :D

So icu stricke an meiner Socke weiter, w?re aber schon toll mal ein neues Projekt anzufangen ;)

LG

jutta

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke Monika f?r deine "Aufkl?rung", trotzdem kapiere ich die Kl?ppelschrift nicht. Was passiert mit den mittleren F?den? Ich sehe nur Zickzack hinundher.

Egal, ist wohl auch schwer zu erkl?ren, muss man einfach mal sehen, ich denke ich komme dich einfach mal besuchen :D

So icu stricke an meiner Socke weiter, w?re aber schon toll mal ein neues Projekt anzufangen ;)

LG

jutta

Hallo Jutta,

Kl?ppeln ist vereinfacht gesagt eine Mischung aus Flechten und Weben. Die F?den werden gekreuzt und gedreht. Und zwar (meistens) Paarweise. Wenn auf Monika's letztem Bild mal genau hinschaust, siehst Du, dass neben der Nadel am rechten Rand zwei wei?e F?den liegen. Das ist das sogenannte Laufpaar, das auf den Zickzacklinien immer hin und herl?uft. Monika wird also jetzt als n?chstes die beiden F?den (oder besser gesagt das Kl?ppelpaar) links neben dem Laufpaar in die linke Hand nehmen und mit dem Laufpaar kreuzen und drehen. Dann liegt das Laufpaar links von dem orangefarbenem Randpaar. Dieses wird nun abgelegt und es kommt das n?chste linke (Riss-)paar dran. So wird ein Paar nach dem anderen gekreuzt und gedreht, bis sie wieder am linken Rand angekommen ist. Dann geht genau die gleiche Prozedur wieder in die andere Richtung zur?ck. Wie Du vielleicht schon ahnen kannst, muss man dabei die F?den einigerma?en fest anziehen, damit sich ein gleichm??iges Bild ergibt. Deshalb und nur zu diesem einzigen Zweck stecken am Rand immer die Nadeln: Sie halten die Arbeit in Form und verhindern ein Zusammenziehen.

Vielleicht konnte ich mit diesen Erkl?rungen ein paar Klarheiten beseitigen.

@ Monika: Prima, was Du da schon gearbeitet hast. Vor allem der Halbschlag so gleichm??ig und komplett fehlerfrei! Gro?es Kompliment!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Hannelore, mu?te grad mal ?berlegen, welches auch noch der Halbschlag war, hihi. Bin ja noch die totale Anf?ngerin, macht aber Spa?. Kannst du mir ein Buch empfehlen, welches noch keine Erfahrung vorraussetzt? Wir treffen uns ja nur einmal im Monat, da k?nnte ich in der Zwischenzeit noch ein bi?chen dazu lesen.

Huhu, Jutta, ja komm doch mal zum Kaffee vorbei! Schade, dass du soweit wegwohnst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke Hannelore, mu?te grad mal ?berlegen, welches auch noch der Halbschlag war, hihi. Bin ja noch die totale Anf?ngerin, macht aber Spa?. Kannst du mir ein Buch empfehlen, welches noch keine Erfahrung vorraussetzt? Wir treffen uns ja nur einmal im Monat, da k?nnte ich in der Zwischenzeit noch ein bi?chen dazu lesen.

Huhu, Jutta, ja komm doch mal zum Kaffee vorbei! Schade, dass du soweit wegwohnst.

Hallo Monika,

f?r das Flachkissen, auf dem Du ja kl?ppelst, kann ich Dir das Buch "Kl?ppelkurs f?r Unterricht und Selbststudium" empfehlen. Ansonsten k?me auch noch von Katharina Egger das Buch "Kl?ppeln, eine alte Handarbeit neu belebt" in Frage.

Aus dem Buchverlag f?r die Frau gibt es noch ein Heftchen "Kn?pfen - Kl?ppeln", das ich sehr interessant finde. Der weitaus gr??ere Teil besch?ftigt sich mit Kl?ppeln, Kn?pfen wird nur auf ein paar wenigen Seiten behandelt. Dieses Heft ist aber leider nur noch gebraucht zu bekommen, weil es nicht mehr verlegt wird.

Ich w?nsche Dir weiterhin viel Spa? beim Kreuzen-Drehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
×
  • Neu erstellen...