Zum Inhalt springen

Moni1

Club
  • Gesamte Inhalte

    6.175
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

Alle erstellten Inhalte von Moni1

  1. Hallo ihr Lieben, nein, mir fehlt die Arbeit nicht, Jutta. Immer diese Hetze, nein jetzt kann ich meine Zeit selber einteilen, das gefällt mir sehr gut. Ich habe ja zu etlichen netten Kolleginnen noch Kontakt, das ist schön, aber so zu Hause gefällt es mir sehr gut. Heute bin ich wieder eine große Runde walken gewesen, die Sonne schein, aber von Nord weht ein kalter Wind, teilweise stürmisch, so sitze ich jetzt drinnen mit dem Strickzeug. Mein Mann macht eine Tour mit dem Motorrad, die erste nach der Winterruhe und wenn er wieder da ist, wird gegrillt. Salat habe ich schon fertig. Ich wünsche euch schöne Pfingsttage!
  2. Das Tuch für meine Tochter hatte ich euch noch nicht gezeigt. Ich habe es gewaschen und im Wohnwagen auf der Liegefläche hingelegt zum trocknen, da lag es völlig ungestört. Mal sehen, wieviel Bilder ich euch zeigen kann. Die Anleitung heißt "Henriette" und ist von Christine Ebers. Gestrickt mit Lana Grossa Cool Wool Big Melange mit N. 4.0 Super, das hat tatsächlich geklappt mit 4 Bildern. Ich habe sie erst vom handy in google fotos gespeichert. Von da dann auf dem Computer in meinem Bilderordner. Das ging gut.
  3. Liebe Jutta, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich wünsche dir einen schönen Tag, auch wenn die Geburtstage dieses Jahr anders verlaufen, bleib gesund, hab weiter viel Spaß an deinem Garten und am stricken und lass es dir heute gut gehen. 💐💐
  4. Hallo, ihr Lieben das ist ja schön, dass du wieder zum Sport gehen konntest, Rosalie. Das tut gut, die anderen mal wieder zu sehen. Ich bin mal gespannt, wann es bei uns wieder los geht. Da wir jetzt ja auf den Sommer zugehen, kann man ja viel draußen machen. Letztes Wochenende war schon Chaos an der Küste. Es war ja bekannt, dass überall nur die Hälfte auf die Campingplätze und auch auf die öffentlichen Stellplätze für Wohnmobile dürfen. Aber dann waren 100 Wohnmobile in Greetsiel an der Nordsee und haben sich über den kleinen Ort verteilt. In Norddeich haben sie Security vor den großen Stellplatz postiert, die alle wieder wegschicken mussten die dann noch kamen. Es ist zur Zeit sicher nicht sinnvoll, einfach so loszufahren. Unser Wohnwagen bleibt an seinem Platz, in 4 Wochen werde ich mal in Bensersiel anrufen und gucken ob wir mal für ein paar Tage kommen können und wenn nicht, genießen wir weiter "Bad Meingarten." Heute ist es sonnig und wir haben die Terrasse hergerichtet, die Markise rausgekurbelt und da mache ich es mir jetzt mit Strickzeug gemütlich. Ich wünsche euch einen schönen Feiertag.
  5. Hallo, ihr Lieben eine neue Woche beginnt, die Waschmaschine läuft und es ist schon wärmer geworden. So wird meine Wäsche heute draußen gut trocknen und ich kann sie so wieder zusammen legen und ab in den Schrank. Meine letzten Geranien können nun von der Fensterbank nach draußen um ziehen, im Garten gibt es immer was zu tun und das macht mir auch Spaß. Und dann muss ich diese Woche zwei Schränke in der Küche ausmisten. Gegenüber von der Küchenzeile kommt ein neues Sideboard hin und eine neue Vitrine in eine Ecke. Das ist eine gute Idee, mal so einiges rauszuschmeißen. 🙂 Ich hab da ja nicht soviel Lust zu, aber nun habe ich ja einen guten Grund. Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.
  6. Oh Entschuldigung, ich hatte hier noch garnicht geantwortet... Kommt sicher, weil ich auf whatsapp schon geschrieben hatte. Ich freue mich auch über nachträgliche Glückwünsche immer sehr! Vielen Dank! Ich vergesse auch hin und wieder einen Geburtstag, vor allem wenn er nicht im aktuellen Kalender steht.
  7. Was für ein schönes Bild, Andrea! So süß die beiden, Mutter und Fohlen. Das kann ich mir denken, dass es Spaß gemacht hat, die beiden zu beobachten. Also ich denke, man sollte mit Rehasport noch warten, es sei denn man hat eine große Turnhalle mit wirklich viel Platz. Hier findet das aber meist ein einem Raum einer Physiotherapiepraxis statt, da ist nicht viel Platz. Und ich kann zwar stundenlang mit einer Maske irgendwo sitzen, aber damit Sport machen ist noch was anderes. Ich finde, das geht nicht. Ich schätze auch, dass unter diesen Bedingungen nicht so viele Ältere kommen würden. Ich hab gestern wieder mein Hanteltraining gemacht. Ist immer schwer sich zu Hause zu motivieren, aber ich habe jetzt mit meiner Tochter abgemacht, dass ich Bericht erstatte, wenn ich was gemacht habe. Wenn da dann eine Weile nichts kommt, dann stubst sie mich an. 🙂 Ich schreibe dann Bericht: 45 min. walken (am Sonntag), gestern 45 min. hanteltraining. Mal sehen wie es weiter geht. 🙂
  8. Moin zusammen, ja das ist alles nicht so einfach mit der Organisaion. Rehasport fällt auch noch aus, der Raum ist viel zu klein für 10 Leute. Es gibt jetzt 3 Videos, nach denen wir zu Hause turnen können. Nächste Woche haben wir das erste Mal Vorstandssitzung vom Verein, das geht auch nur, weil uns die Landschaftsbibliothek das Forum zur Verfügung gestellt hat. Da können wir mit 9 Personen gaanz weit auseinander sitzen. Bin gespannt. Die Tagesordnung ist gewachsen auf 29 Punkte.... Da müssen sich die Lehrer unter den Mitgliedern mal etwas kurz fassen, bis die Bibliothek schliesst, müssen wir fertig sein.:) Das Wetter ist schön und wir sitzen auf der Terrasse. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
  9. Liebe Rosalie, vielen Dank für deine Glückwünsche und eure schöne Karte! Das Wetter war ja herrlich und wir haben mit meiner Schwester und Schwager auf der Terrasse gesessen und leckeren Kuchen gegessen. Das wars, ein ruhiger Geburtstag in Corona-Zeiten. Ich habe viel Post bekommen und von unserer Tochter ein Päckchen. Sogar mein ehemaliger Chef hat eine schöne Karte geschrieben mit einem tollen Text. Ich werde ihn kommende Woche mal anrufen.
  10. Hallo zusammen, uih, ist das denn so eng dort in Neuharlingersiel? Na wenn man nicht spazieren kann, was soll man dann machen? Aber ich denke, wenn wieder geöffnet wird, werden nicht soviele Leute wie immer in den Pensionen sein dürfen. Im Frühstücksraum etc. müssen sie ja die Plätze weiter auseinanderstellen, d.h. welche wegnehmen. Ja das ist dir Frage, ob das dieses Jahr noch was wird. Schaun wir mal.
  11. Hallo zusammen, hihi ich stelle mir gerade vor, wie ihr auf einer großen Wiese hinter den Schafen her rennt 🙂 Die haben sich bestimmt gefreut, eine neue Wiese zum abgrasen. Einen Pferch mit Futter ist da bestimmt hilfreich, wenn man sie mal rausholen muss. Die kleine Ada kennt das vermutlich, wie es beim Scheren zugeht, wenn sie da so singend dabei saß. Ist schon toll für Kinder, wenn sie mit Tieren aufwachsen. Ich mag immer gerne deine Berichte lesen und man lernt auch immer was dazu. Wenn wir an der Küste in Bensersiel sind, da laufen auch immer die Schafe auf dem Deich. Ich hoffe ja, dass wir irgendwann in diesem Jahr nochmal dahin kommen. Aber erstmal kommen sicher die Dauercamper dran. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Nachmittag.
  12. Vielleicht hast du es wirklich nicht abgeschickt und bist wieder raus. Hab ich auch schon gehabt. Ja am besten fragst du mal beim Finanzamt nach, was du machen musst. Die sind eigentlich recht hilfsbereit. Hier blüht die Natur auch richtig auf nach dem Regen. Freundlicherweise fing es gestern nach meiner Walkingrunde an zu schütten. 🙂 Die Regentonne ist wieder voll, der Teich hat auch mehr Wasser und ich gucke heute mal, ob ich Unkraut entfernen kann. Bin wenn es geht jeden Tag ein bisschen im Garten.
  13. Ja ich muss immer was auf den Nadeln haben. :)
  14. Moin zusammen! Das klingt doch gut, Andrea. Mal wieder mit Freunden grillen ist schön. Das ist klasse, von deiner Schwiegermutter, dass sie sich auch mit dem Smartphone beschäftigt. Sie hat sich bestimmt gefreut, beim Scheren zusehen zu können. Dann hat sie ja mit Henri zusammen Geburtstag und freut sich bestimmt über Videos von ihm. So kann man die Entfernung auch überbrücken. Meine Mutter hatte sich auch vor vielen Jahren ein Handy angeschafft, als einer ihrer Enkel für ein Jahr in die USA ging. Das ging ja garnicht, dass sie ein Jahr lang keinen Kontakt zu ihm haben sollte und so hat sie damals das SMS schreiben geübt. Auch eigene Notizen gemacht und uns dann ab und zu gefragt und so bekam der Sören öfter eine SMS von Oma und beide haben sich gefreut. Ich werde heute bisschen mehr am PC sitzen, ich kann das neue Laptop von unserm Sohn mitbenutzen, das bleibt immer hier, weil er das meiste am PC macht, mit seinen beiden Bildschirmen. Nun will ich mal eine Testversion von einem neuen Ahnenforschungsprogramm runterladen und gucken, wie mir das gefällt. Ich wünsche euch auch ein schönes, langes Wochenende. 🙂
  15. Andrea, die Mädels sehen richtig chic aus, so geschoren. Das Muster kommt richtig gut raus. Klasse! Ich denke Berta wird sich noch weiter erholen, sie macht ja Fortschritte, dauert halt ein bisschen, bis sie ganz "die Alte" ist. Ja ist schwierig mit der Familie. Aber ich bin froh über die neuen Techniken, fuchse mich da immer weiter ein und wir haben dann am Samstag schön mit Katrin über Skype gesprochen. Mit Bild und Ton war das super. Ich hab auch immer mal eine Fellnase zu uns aufs Sofa gelockt und den Laptop dann so gekippt, dass Katrin sie sehen konnte. Das ging prima. Wollen wir jetzt immer am Wochenende machen. Ich wünsche euch eine schöne Woche, werde jetzt das große Tuch für Katrin mit einem I-Cord-Rand abketten, dann zeige ich es euch mal.
  16. Guten Morgen! Ja da bin ich auch gespannt mit dem Urlaub. Ob das noch was wird? Aber was wird dann aus den Campingplätzen und Vermietern? Eine ganze Saison ohne Einnahmen können sie ja nicht überstehen. Auf dem Campinplatz selber sind ja die Parzellen groß genug für genügend Abstand zum Nachbarn. Nur die Waschhäuser müssten sie regeln. Aber wenn da jemand regelt, dass nur eine bestimmte Anzahl Menschen rein darf... Groß genug ist es da drinnen. Ich hab den Wohnwagen noch nicht vorbereitet, das mache ich erst, falls man wirklich noch wegfahren kann damit. Sehr schade, aber wir müssen vernünftig bleiben. Ich finde, seit die Geschäfte wieder offen haben, sind die Menschen sorgloser geworden. Sicherheitsabstand interessiert viele nicht mehr. Ich war heute um 8.00 einkaufen, da ist das schön eingeteilt mit Streifen an den Kassen und es war kaum was los. Der Mann hinter mir hat sich dann aber vor seinen Einkaufswagen gestellt und stand dann direkt hinter mir. Da habe ich ihn freundlich gebeten, sich wieder hinter seinen Einkaufswagen zu stellen. Hat er auch gemacht und gesagt, ist in Ordnung. Dann war alles gut. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
  17. Oh das ist traurig mit dem Lamm, aber vielleicht war Roberta noch nicht so richtig sicher auf den Beinen... Ist ja gut, dass sie sich nun doch erholt, ist auch immer eine Sorge für euch. Ich drücke die Daumen, dass es für sie weiter aufwärts geht und mit ihren zwei Lämmern auch.
  18. Moin zusammen! Andrea, dann hoffe ich, dass sich Roberta gut erholt, sie hat es ja auch wirklich schwer gehabt. Macht ja nichts, wenn wir was nicht verstehen, fragen wir dich, ist ja kein Problem. So ist das oft, wenn wir zu dritt unser Stricktreffen haben, zwei arbeiten in der Medizin und wenn wir dann fachsimpeln, fragt die dritte immer nach, wenn sie was nicht versteht. Inzwischen kennt sie schon sehr viele Fachbegriffe und kann mitreden. 🙂 Ja das ist schon schlimm, wenn man sein Kind nicht sehen kann, noch dazu wenn er behindert ist und immer am Wochenende zu Hause war. Das sind harte Zeiten für uns alle. Hier gibt es auch kaum noch Gummiband für Masken. Ich habe meine noch bisschen von Hand abgenäht, sie waren an den Seiten zu groß und war heute morgen ganz früh einkaufen, mit Maske und Handschuhen. Das blöde ist nur, dass die Brille so beschlägt, wenn man in den Supermarkt reinkommt. Das dauert eine Weile, bis das aufhört. So früh ist nicht soviel los und ich war schnell wieder zu Hause. Montags gehe ich nicht einkaufen, da ist soo viel los, weil alle die Sonderangebote haben möchten, die in der Sonntagszeitung standen.
  19. uih, das war ja eine aufregende Geburt, Andrea! Gut dass ihr noch rechtzeitig helfen konntet und dein Mann das Geknäuel in Robertas Bauch entwirren konnte. Da drücke ich mal die Daumen, dass alles klappt mit den Dreien. Was sind denn "dicke Striche" wodurch schwer an die Zitzen ranzukommen ist? Ist das Fell da so dick? Dann habt ihr ja noch gut zu tun, den dreien zu ihrer Milch zu verhelfen. Der Bock drängelt sich bestimmt immer vor? Wenn er schon so groß ist? Das ist ja eine aufregende Zeit für euch.
  20. Die Masken sehen richtig schön aus, Rosalie. Wir benutzen auch welche zum einkaufen, auch wenn es noch nicht Pflicht ist. Gerade habe ich einen interessanten Artikel gelesen, dass auch einfache Masken einen gewissen Schutz bieten. Es wird zwar immer gesagt, dass sie nur verhindern, dass ein Maskenträger Viren verbreitet. Aber Masken schützen ja nicht nur in eine Richtung! In Wirklichkeit wurde völlig verschlafen, reichlich Masken und Schutzausrüstungen zu bestellen und jetzt sind kaum welche zu bekommen, weil der Bedarf so hoch ist. Ja Jutta, kann ich mir denken, dass Ostern nicht so schön war. so ohne Familie. Aber zumindest wohnt ja deine Tochter mit im Haus, die siehst du dann ja sicher ab und zu. Das habe ich mir schon gedacht, dass du zuviel gearbeitet hast. Man muss sich erst dran gewöhnen, dass man mit Ü60 nicht mehr so schuften kann, wie mit 30. Das merkt man leider erst hinterher, wenn der Körper streikt. Dabei ist nichts so wichtig, dass man es unbedingt an einem Tag machen muss. Ich gehe jeden Tag ein bisschen im Garten arbeiten, sonst sagt mein Rücken "du spinnst wohl". Dazwischen mache ich Pausen, trinke Kaffee auf der Terrasse, stricke ein paar Runden oder werkel in der Küche. Gute Besserung, Jutta. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und bleibt gesund. 🙂
  21. Vielen Dank! Aktuell stricke ich wieder mehr an dem Tuch für meine Tochter. Das ist ein einfaches Tuch aus warmer Merinowolle, in dunkelgrau mit einem Zopf in der Mitte. Es soll gaaanz groß werden. Katrin geht mit ihren Freundinnen gerne auf Mittelalterveranstaltungen und sie haben Kleider dafür oder langer Rock und Bluse. Für abends wollte sie dann ein warmes, einfaches, eher gröberes Tuch haben. Jetzt hätte ich ja viel Zeit, denn alle Märkte sind schon abgesagt, aber das Tuch war gestern auf der sonnigen Terrasse schon richtig warm auf meinen Knien.:) Also soll es jetzt flott fertig werden. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und bleibt gesund.
  22. Ja die Masken sind ein schönes Geschenk, Rosalie. Meine Schwester näht mir auch noch welche. Die ersten, die sie mir gemacht hat, passen nicht so gut, die sind an den Seiten zu weit und stehen ab. Ich werde das heute mit der Hand abnähen, meine Nähmaschine ist bei Katrin in Osnabrück. Das Wetter ist schön hier im Norden, noch kalt und kein Tropfen Regen seit Wochen. Mein Mann hat gestern Abend gegossen im Garten. Ich habe einiges ausgesät und umgeplanzt, das soll ja nicht vertrocknen.
  23. Danke, ihr Lieben. Mit Oberteilen habe ich immer so meine Schwierigkeiten, in der kleinen Maschenprobe stricke ich anscheinend anders als im großen Teil. Also muss ich meist einmal ribbeln, weil es zu eng oder zu weit ist. Aber ich bin da geduldig und irgendwann ist so ein Teil dann auch fertig. Mein Mann scannt alle unsere Dias ein, da sehe ich so manchen gestrickten Pullover oder Jacke aus den 80er Jahren. Ich habe immer schon viel gestrickt und einige Sachen gefallen mir richtig gut. Die würden natürlich heute nicht mehr passen.:)
  24. Oh es hat tatsächlich geklappt, noch ein Tragefoto hochzuladen.
  25. Ich habe meinen Leinenpulli fertig, den ich im Sommer 2018 angefangen habe. Mal sehen ob das mit dem Foto vom Handy klappt. Ich werde es nicht verkleinern, denn ich finde, dann sind die Bilder nicht mehr richtig scharf. Gestrickt aus 100% Leinen mit N. 3,25 Zweimal hab ich geribbelt, die angegebene Nadelstärke auf der Banderole gefiel mir nicht, war zu löcherig. So ist das Maschenbild schön. Das ist ein Pulli für die richtig warmen Tage, er ist schön luftig.
×
×
  • Neu erstellen...