Jump to content

Hörwelt - Hearworld

Sign in to follow this  
  • entries
    7
  • comments
    0
  • views
    16590

Contributors to this blog

About this blog

Mein Leben, meine Geschichten

Entries in this blog

 

die Jahre vergehen - Familie, Job, Ausdauer

und so vergehen die Jahre, Freundschaften kommen, Freundschaften gehen, mal hier, mal dort, und irgendwann denkt man an das Gründen einer Familie und glaubt auch, diesen Plan und das Ziel umzusetzen. Geheiratet an einem Freitag den 13. im Wonnemonat Mai - des einen Fluch des anderen Segen, im Nachhinein war weder das Datum noch sonstiges positiv zu werten. Wie auch immer, es folgten 2 Kinder, ein Junge und ein Mädel, genau in der Reihenfolge, wie ich es früher mir gewünscht habe. Und meine Zeit

laramarco

laramarco

 

Ausbildung, Führerschein, Freunde und ausgehen

ja da geht sie dahin, die Schulzeit, 10 Jahre "Lotterleben" wie manche Eltern immer predigten sind vorbei, jetzt geht es ans arbeiten und Geld verdienen. So startete ich wie so viele andere auch, direkt nach meinem Realschulabschluß in meine Ausbildung zum Bürokaufmann (ja wirklich Mann, damals wurde der Beruf noch nicht unterschieden). Wie auch bereits in der Schule wurde auch der Ausbildungsbetrieb auf meine Hörschwäche hingewiesen. Jede Abteilung, die ich während der Ausbildungszeit durchla

laramarco

laramarco

 

Förderstufe und Realschulzeit

Ich glaub ich muß ein wenig schneller schreiben, damit die Berichte, die wirklich wichtig sind oder die der Auslöser für diesen Blog waren, langsam auch getippert werden ;) Die Schulzeit ist ja nur ein Anfang dessen warum der Blog gegründet wurde :) Na dann wollen wir mal: Nachdem nun die Grundschule absolviert wurde, ich sogar auf ein Gymnasium hätte wechseln können, und endlich die lästigen Besuche des Schulleiters aus Bad Camberg verschwanden, ging es in Weilmünster mit dem Förderstufenzwei

laramarco

laramarco

 

Die Grundschulzeit

Nachdem nun feststand, daß ich nicht gut hörte und mit diversen Tests und Probephasen ich dann endlich die passenden Hörgeräte bekam, rückte auch der Einschulungstag immer näher. Wir bekamen allerdings sehr oft Besuch vom Rektor der Freiherr-von-Schütz-Schule in Camberg, denn irgendwie meinte dieser, daß ich doch dort besser aufgehoben wäre. Dank des Rektors der Weilmünsterer Grundschule (Blessenbacher werden ihn sicher noch kennen - Gerhard Lang) und dem Durchhaltevermögen meiner Eltern bin ich

laramarco

laramarco

 

Die Kindergartenzeit

Nun endlich war ich 3 und durfte offiziell in den Kindergarten. Wir hatten noch einen kleinen örtlichen Kindergarten, sodaß wir eine kleine überschaubare Gruppe waren. Wenn ich so die alten Bilder ansehe, sind das so um die 20 Kinder gewesen. Für jemanden, der nicht gut hört, ist eine solche Geräuchkulisse schon ein beachtliches Wunderwerk. Ich kann mich nicht so im einzeln erinnern, weiß nur noch einzelne Erinnerungsfetzen. Wirklich auffallend in Bezug aufs Hören ist mir allerdings nicht wirkl

laramarco

laramarco

 

Die ersten 3 Jahre

Eigentlich sollte ich ein Christkind xlt werden und dann habe ich es doch bis Neujahr ausgehalten, und war dann doch nicht das 1. Kind im Jahr 1967 :wub: Zu der Zeit gab es ja noch nicht die ganzen Untersuchungen wie es sie heute gibt mit Neugeborenenscreening und so weiter. Ich hatte auch überhaupt keine Auffälligkeiten, jedenfalls keine, die sofort zu irgendwelcher Sorge berechtigt hätten. Ich war ein Flaschenkind, und nur 49cm klein, aber ansonsten fällt meinen Eltern nix ein, was damals in

laramarco

laramarco

 

Hörwelt - Hearworld

In diesem Blog werde ich über mich und mein Leben berichten, von meiner Kindheit, von meinen positiven :) , aber auch von meinen negativen :( Erfahrungen und ganz wichtig, von meinem Entschluß wieder "mehr" clap zu hören. Lesen Sie mit - ich lade Euch ein meinen Geschichten zu folgen: <cool< Hörwelt - Hearworld --> meine Welt des Hören (igel)

laramarco

laramarco

Sign in to follow this  
×
×
  • Create New...